Flirc - vollwertiger IR-Empfänger inkl. Wakeup

  • Hi,

    aus gegebenem Anlass wollte ich Euch die Fortschritte mit Flirc kurz mitteilen. Die Beiträge zu dem Gerät sind (ausser bei raiuns im NUC-Thread) ja in die Tage gekommen und beziehen sich auf die ersten Versionen des Empfängers. Vorweg noch: Ja, er ist nicht ganz billig mit seinen 22€ (Amazon Stand 07/11/2020) und das sollte auch nicht das Thema werden...


    Flirc in der aktuellen Version bringt vordefinierte 'Controller' mit, d.h. vorkonfigurierte Layouts für FB´s/Geräte die man steuern möchte.

    In meinem Fall ist es 'Full Keyboard', die Standard-Tastatur. Gemäß der remote.conf des VDR nutzt man hier die Einträge 'XKeySym' für die Bedienung der vorbelegten Tasten. Im Beispiel bei mir sind das:

    Damit sind viele Steuerungen bereits abgedeckt - aber lange nicht alle. Und da kommt bei mir die Software Triggerhappy ins Spiel. Jede Taste der Tastatur kann darin definiert werden mit der Funktion die sie übernehmen soll. Konfiguriert wird nach der Installation (apt install triggerhappy) im Verzeichnis "/etc/triggerhappy/triggers.d". Hier wird eine *.conf Datei angelegt (bei mir userkeys.conf) und deren Inhalt wird nach folgendem Schema aufgebaut:

    Aus der *.conf ergibt sich, das bei mir

    • die Taste E mit der Steuerung der Hausautomatisierung
    • die Taste R mit dem Frontend-toggle
    • die Taste T mit Wiedergabe
    • und die Taste U mit der Aufnahmetaste verknüpft sind


    Bei meiner HAMA-FB fehlt eigentlich immer mindestens die Playtaste und für Spielereien diverse Usertasten. Ausserdem hat sie ein eigenes Protokoll was gerne nur mit dem eigenen Empfänger 'spricht'. Wie man in der userkeys.conf sieht, habe ich sowohl ein Script, einen dbus-Befehl als auch SVDRP-Befehle eingefügt. Das läßt sich dann mit allen gewünschten Befehlen fortführen solange Tasten vorhanden sind. Channel +/- ist bei mir nur über UP/Down gelöst und die Tasten sind doppelbelegt - sprich die 'Pfeil-hoch' Taste und 'Channel +' sind auf die Pfeil-hoch-Taste der Tastatur gemappt...

    Das Anlernen ist denkbar einfach. In der Flirc-Software klickt man unter Windows bei eingestecktem Flirc die Taste auf der Tastatur und drückt dann die Taste der Wunsch-Fernbedienung die gemappt werden soll. Unter Linux ist es etwas umständlicher - geht aber auch. Hierzu kann ich nichts sagen, weil ich am Windows-Laptop das Ding komplett durchprogrammiert habe und dann eingesteckt und genutzt habe.


    Da ich in den ACPI-Einstellungen im BIOS die USB- bzw. Tastatureingaben enabled habe, kann ich mit jeder Taste der FB den Wakeup auslösen...


    Damit bin ich vorerst zufrieden und vielleicht kann jemand die Geschichte mit Triggerhappy brauchen um mit den Funtionen der FB etwas flexibler zu sein..

  • Gute Hinweise, das zeigt schön, was man mit Triggerhappy etc. alles machen kann :)

    Die Tipps lassen sich natürlich auch auf andere Keyboard-IR-Empfänger anwenden (wie z.B. auch auf mein oder M-Reimers Projekt).

  • Bin auch gerade dabei, eine FLIRC2 fuer VDR auf RPI anzulernen, aber leider geht das nicht so wie ich will:


    Meine Fernbedienung liefert immer abwechselnd codes. Da komme ich im Prinzip noch mit klar, indem ich auf der Flirg halt jede Taste zweimal anlernen muss. Leider kommt dann am Ende "prellen" bei heraus, wo ich in ca. 30% der Faelle zwei Tastendruecke bekomme statt einem.


    Bei der FLIRC2 gibt es leider kein debouncing mehr.


    Weiss jemand, ob es debouncing im VDR KBD code gibt ? Kann da leider nix finden.

  • Weiss jemand, ob es debouncing im VDR KBD code gibt ? Kann da leider nix finden.

    Die Optionen für den Repeat-Filter und Repeat-Delay sollten sowohl für Lirc-Geräte als auch für KBD funktionieren: http://git.tvdr.de/?p=vdr.git;…c0e1fe198ee;hb=HEAD#l7569

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)