[GELÖST] Stream Fehler Tranfermodus...

  • Hallo Gemeinde,

    ich habe beim Haus(-um)bau auf die Variante "Streaming" gesetzt und von vornherein vorgehabt das TV-Signal aus dem Keller heraus zu verteilen. Der Aufbau steht auch und der Server laut Signatur tut seinen Dienst. Auf dem Server läuft unter anderem das ddci2 Plugin mit einem 'SD-Minus-Abo' in einem DD-Flex-CI...


    Serverseitig installiert sind auf yaVDR headless & vdr-2.4.5:

    - dbus2vdr, ddci2, devstatus, epg2vdr, live, markad, streamdev-server, vnsiserver


    Im Wohnzimmer sind es auch auf yaVDR & vdr-2.4.5:

    - dbus2vdr, desktop, epg2vdr, menuorg, osdserver, pin, pulsecontrol, scraper2vdr, skindesigner, softhddevice (cuvid), streamdev-client, weatherforecast


    Alles ist aus den Default-ansible-focal PPA´s.


    Ich habe damit immer wiederkehrende Verbindungsabbrüche mit Namen: "Transfermodus kann nicht gestartet werden!" gefolgt von "Kanal nicht verfügbar". Das passiert aber auch auf FTA-Channels, so das ich das ddci2 eigentlich ausschließe. Im Forum finde ich nur alte Beiträge zu dem Thema und dachte mir es wäre im Laufe der Zeit gefixt und diese Variante des Streamings wäre stable nutzbar. Ich hatte auch schon alle Plugins beidseitig deaktiviert und den Classic-Skin genutzt, aber auch da passiert es, was dann wiederum skindesigner ausschließt. Zwischenzeitig bricht die Verbindung dann soweit weg. das man nicht mehr weiß ob der VDR noch lebt. Irgendwann kommt dann ein Bild wieder (kann schonmal ein paar Minuten dauern)...


    Meine Fragen nun:

    • Habt Ihr das Verhalten auch? Ist der Fehler in der Konstellation streamdev-server/client zu suchen?
    • Ist der Fehler in der Nutzung des ddci2/o4a/'sd-' zu suchen?
    • kann man das komplett lösen (und wie)?
    • lohnt sich eventuell ein Umstieg auf minisatip/satip-Plugin mit Oscar als SDminus-Quelle? (hat das jemand zufriedenstellend laufen)? (Dann gern per PN)
    • was läuft wirklich sauber AUSSER vnsi (ich will kein KODI !!!)

    Bevorzugen würde ich streamdev, aber nicht so wie es derzeit läuft. Ich bin über alles weiterführende dankbar - nur her damit!

  • horchi hatte ein ähnliches Problem: Kein Bild nach zappen

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

    • lohnt sich eventuell ein Umstieg auf minisatip/satip-Plugin mit Oscar als SDminus-Quelle? (hat das jemand zufriedenstellend laufen)? (Dann gern per PN)

    Hi,

    da ich mit streamdev auch nie richtig zufrieden war, hab ich genau diese Kombi im Einsatz.

    Läuft für mich stabil, man hat viel weniger Aufwand auf VDR-Seite.


    Mittlwerweile kommt minisatip auch mit DDCI-Support, so dass der Oscar eventuell gar nicht beteiligt sein muss. Damit habe ich aber keine Erfahrung.

  • @seahawk1986

    danke Dir. Ich möchte das zum testen mal machen und dem Server 1 Device klauen für minisatip....


    @localhosthack0r

    Ich habs laufen, aber keine Entschlüsselung... Hast Du eine Ahnung wie ich minisatip dazu überrede das ddci zu nutzen? Ist das integriert, oder muß ich selbst übersetzen?

  • Ist vielleicht jemand anwesend der minisatip mit ddci erfolgreich laufen hat?

  • So,

    satip läuft tatsächlich sehr rund - nur kriege ich es nicht hin ddci an minisatip zu hängen. Ich kann nur FTA testen, aber da gabs noch keine Hänger. Habe minisatip mit ddci=1 gebaut, aber es wird nix hell


    Hilfe!


    Keiner einen Rat? ;( Geht das überhaupt?

  • Du könntest das ddci am Client nutzen.

  • Äh, dann fehlt es ja dem Server! Ich habe ja vor MTD effektiv zu nutzen ;)

  • So das Thema ist nach vielen Umwegen erledigt! Ich habe letztendlich Server und Client per "SatIP > minisatip > Os**m" angebunden...



    [EDIT]

    Das ist aber echt schade, denn die sauberste Variante der Vernetzung ist und bleibt für mich Streamdev in Zusammenarbeit mit ddci2 auf dem Server! Vielleicht erbarmt sich ja ein findiger Programmierer und überholt das Plugin... ;(

    The post was edited 2 times, last by Taipan ().

  • Ok, du hast also eine Lösung gefunden.


    Falls DDCI weiterhin interessant ist:

    Wenn du mit minisatip mit DDCI Support gebaut hast, sollte das eigentlich gehen.

    Falls nicht kann ich dich nur ermutigen einen Issue auf Github (mit Log) aufzumachen:

    https://github.com/catalinii/minisatip/issues


    Catalinii und auch andere Leute, die sich an der Entwicklung von minisatip beteiligen sind eigentlich sehr aufgeschlossen und helfen auch gerne bei Problemen bzw. kommen Fixes dann auch zeitnah.

  • localhosthack0r

    Ich werde mir das nochmal ansehen... Vielleicht habe ich auch grundsätzlich was falsch verstanden. Ich gehe davon aus, das wenn minisatip mit ddci=1 gebaut wurde, das dann beim Start eines verschlüsselten Kanals minisatip sich automatisch mit dem DD CI verbindet wie es das vdr-Plugin auch tut... Auf Client und Server laufen dann NUR je das SatIP-Plugin. Ich hoffe das ist korrekt begriffen worden!? Und das funktioniert hier nicht...

    Aber nichts desto trotz wäre es super wenn hier bereits jemand die Konstellation laufen hat um Dummerchen-Fehler vor dem Eintrag auf Github auszuschließen :rolleyes:


    Bin ja gern mal der 'Häkchchen-Vergesser-und-suche-die-ganze-Nacht'-User... :whistling:

  • Wie schon geschrieben ich habe keine eigenen Erfahrungen mit DDCI, aber genau wie du beschreibst ist auch mein Verständnis, wie das prinzipiell laufen sollte.

    Entschlüsselung erfolgt auf dem Server, gesteuert durch minisatip, per DDCI und HW-CAM (analog der SW Lösung mit DVBapi und SW-CAM). Auf den Clients - den VDRs - ist nur vdr-plugin-satip nötig.