[ansible@focal] VDR-Crash bei Aufnahme-Playback, Probleme mit Seriell-Atric (und kleinere Verständnisfragen)

  • Servus zusammen,


    nachdem unser guter alter VDR nach mittlerweile 6 Dienstjahren anfing zu zicken wollte ich ihn dieses WE auf neue Kern-Hardware (Prozessor, MB, Systemplatte) umstellen und auch gleich von yaVDR 0.6.2 auf Focal und Ansible umstellen. Setup und Initial-Einrichtung lief relativ problemlos durch, allerdings fiel mir dabei schon auf dass die Fernbedienung nicht richtig lief.

    Test der erkannten Tasten mit ir-keytable zeigte dass das Tastenlayout soweit stimmt, allerdings kam nur jeder 2. bis 5. Tastendruck überhaupt an. Am (seriellen) Atric die FB (Harmony 300) neu angelernt und aktiviert dass bei jedem Tastendruck die Status-LED bestätigen soll, dadurch fiel auf dass der Atric alle Drücke mitbekommt (LED flackert jedes Mal) aber nur ein Bruchteil davon am System ankommt.

    Da auch das Hochfahr-Signal über seriell nicht klappt habe ich irgendwie die Befürchtung dass die Seriell-Implementierung des Mainboards (mit) schuld ist und die Atric-Signale deswegen nicht immer ankommen. Hatte jemand so was schon? Sollte es wirklich an der Seriell-Schnittstelle liegen sollte es ja helfen auf einen USB-Atric zu wechseln, oder?


    Etwas später fiel mir dann noch ein anderes Problem auf: beim Versuch eine Aufnahme abzuspielen stürzt VDR reproduzierbar ab.

    (Syslog-Meldungen des VDR-Starts nach dem Crash wegen Länge im Anhang)


    Werde aus den Meldungen leider nicht wirklich schlau was schief läuft... Für Hinweise wäre ich dankbar.


    Hab den VDR erst mal wieder aufs alte Setup "rückgebaut" (Familie will wieder Sachen aufnehmen...), nächsten Anlauf kann ich voraussichtlich übernächstes WE starten ("da kommt nix g'scheits").


    Und zu guter letzt noch 2 (hoffentlich) kleine Verständnisfragen:

    • Anpassung welche FB-Taste was macht. Wir haben/hatten auf unserer Harmony ein Layout das leicht vom MCE-Layout abweicht bzw. gegenüber 0.6.2 haben sich die Funktionen einiger Tasten verändert (Menü ruft die Senderliste auf statt wie früher das Hauptmenü z.B.). U.A. wegen den Atric-Problemen hatte ich mich schon etwas dazu eingelesen, werde aber aus der Doku noch nicht komplett schlau wie man dem System eine benutzerdefinierte Keytable so "unterschiebt" dass sie bei ggf. nötigen Neu-Läufen von Ansible erhalten bleiben.
    • Eine Sache die ich bei 0.6.2 relativ leicht hin bekommen hatte war das Hauptmenü anzupassen (irre ich mich oder ging das nicht sogar übers Webinterface?). MenuOrg ist auch im neuen System installiert, bin nur noch nicht dahinter gekommen wie ich damit Menüpunkte umsortieren/ausblenden kann...

    Danke fürs Lesen und einen schönen Rest-Sonntag.

    nya~

    Files

    VDR (2020): yaVDR ansible@focal | ASRock A320M-HDV | Athlon 3000G | PNY GeForce GT720 | DD Cine C2T2 V7 (L4M Edition) | 120GB SSD (System) | 2TB WD Blue (Daten) | Silverstone ML03B | STM32 & SMK RC6 MCE

    VDR (2014, RIP): yaVDR 0.6.2 | ASRock B85M-HDS | Celeron G1820 | Atric IR R5 & Harmony 300
    Aktiv im täglichen Kampf für mehr RAM-Nudismus ;) Nieder mit den Blechdeckeln!

  • Offenbar kann die verwendete softhddevice-Variante nicht mit dem Skin (text2skin) umgehen.

    Probier mal einen Standard-Skin wie lcars. Oder ein anderes softhddevice. Oder installier skindesigner.

    MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Interessant, hätte nicht damit gerechnet dass der Skin dafür sorgen kann :pinch: Anthra war auf dem Altsystem unser Standard-Skin, deswegen hab ich ihn wieder installiert um die Veränderung so klein wie möglich zu halten... Merci für den Tipp, werd ich versuchen wenn ich das nächste Mal "ran darf".

    VDR (2020): yaVDR ansible@focal | ASRock A320M-HDV | Athlon 3000G | PNY GeForce GT720 | DD Cine C2T2 V7 (L4M Edition) | 120GB SSD (System) | 2TB WD Blue (Daten) | Silverstone ML03B | STM32 & SMK RC6 MCE

    VDR (2014, RIP): yaVDR 0.6.2 | ASRock B85M-HDS | Celeron G1820 | Atric IR R5 & Harmony 300
    Aktiv im täglichen Kampf für mehr RAM-Nudismus ;) Nieder mit den Blechdeckeln!

  • Wenn Dir anthra gefallen hat (war bei damals auch mein favorite), dann schau die mal die skindesigner-skins shady und shady_kiss an, die sind auch von tomas.

  • Merci für den Hinweis auf den Skin, Wechsel hat geholfen und Videos abspielen klappt. Aktuell ist Shady aktiv, werde aber schauen ob es ne Alternative (ähnlicher Anthra) gibt bei der die Menüpunkte größer dargestellt werden.


    Die Atric-Probleme sind auch Geschichte, hab dank Emma53 jetzt einen STM32 im Einsatz der noch etwas Feintuning bei der Keymap braucht aber soweit funktioniert.

    Apropos Keymap: KEY_MENU macht wohl nicht das wovon ich ausging (Hauptmenü öffnen wenn kein OSD offen ist) sondern einfach gar nichts. Welcher Tasten-Name kann das denn auslösen? Aktuell geht es u.A. mit Grün, aber das ist nicht das gelbe vom Ei...


    Und die im Ursprungspost erwähnte Frage zu MenuOrg wäre auch noch offen. Geht das nur noch per manuellem Editieren der XML-Datei?

    VDR (2020): yaVDR ansible@focal | ASRock A320M-HDV | Athlon 3000G | PNY GeForce GT720 | DD Cine C2T2 V7 (L4M Edition) | 120GB SSD (System) | 2TB WD Blue (Daten) | Silverstone ML03B | STM32 & SMK RC6 MCE

    VDR (2014, RIP): yaVDR 0.6.2 | ASRock B85M-HDS | Celeron G1820 | Atric IR R5 & Harmony 300
    Aktiv im täglichen Kampf für mehr RAM-Nudismus ;) Nieder mit den Blechdeckeln!

  • Wir hatten früher auch lange den Anthra-Skin, fühlen uns jetzt aber mit einem (leicht angepassten) estuary4vdr (Skindesigner) sehr wohl.


    KEY_MENU sollte lt. https://www.yavdr.org/document…mentation.html#org35ffa82 schon das Menü öffnen.
    Evtl. ist da in der Atric-Konfiguration noch was umzubiegen?


    Bzgl. menuorg finde ich in meinen Aufzeichnungen auch immer nur, dass ich Templates angelegt habe, die schlussendlich die menuorg.xml geändert haben.

    Wird wohl immer noch so sein?!

    MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Und die im Ursprungspost erwähnte Frage zu MenuOrg wäre auch noch offen. Geht das nur noch per manuellem Editieren der XML-Datei?

    Das war noch nie anders.

  • War das jemals anders? Kann mich nicht mehr erinnern ...

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, zram-swap/tmp, ubuntu-focal, softhddevice-vdpau
    ddbridge-6.5 mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-455, --no-unified-memory), System SSD btrfs,

    snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.5-patches, vdr-epg-daemon mit Frodo-plugins, Kernel 5.9.9-xfsscrub

    vdradmin-am, live+webstreaming, vdrmanager (Smartphones als FB), ffmpeg-4.3.1-libfdk_aac, vdr-plugin-hbbtv. Folding@home läuft auf CPU.

  • Ich kann's nicht mehr zu 100% sagen da ich unseren 0.6 (bzw. damals noch 0.5) VDR anno 2014 in Betrieb genommen habe und seitdem (bis auf einen Systemplatten-Wechsel) nichts dran verändert habe, aber ich meine dass man die Menüs über das Webinterface der älteren Versionen anpassen konnte. Kann aber natürlich auch sein dass ich nur verschusselt habe dass ich damals an der XML gewerkelt hatte und es jetzt mit der Sender-Umsortierung verwechsel.

    Evtl. ist da in der Atric-Konfiguration noch was umzubiegen?

    Atric ist nicht mehr, und die Keymap für den STM32 hab ich (notgedrungen) komplett selbst erstellt. Die meisten Tasten machen was sie sollen, nur ein paar nicht. Wie gesagt, Menü macht gar nichts und grün öffnet das Hauptmenü (laut meinem kleinen "cheat sheet" sollte es eigentlich die Programmübersicht des aktuellen Senders öffnen).

    VDR (2020): yaVDR ansible@focal | ASRock A320M-HDV | Athlon 3000G | PNY GeForce GT720 | DD Cine C2T2 V7 (L4M Edition) | 120GB SSD (System) | 2TB WD Blue (Daten) | Silverstone ML03B | STM32 & SMK RC6 MCE

    VDR (2014, RIP): yaVDR 0.6.2 | ASRock B85M-HDS | Celeron G1820 | Atric IR R5 & Harmony 300
    Aktiv im täglichen Kampf für mehr RAM-Nudismus ;) Nieder mit den Blechdeckeln!

  • Keymap für den STM32

    Hast du die README berücksichtigt?

  • Explizit die, nein. Da ich in den yaVDR-eigenen Quellen nicht wirklich was dazu gefunden hatte (oder einfach zu doof zum Suchen war) hab ich mir über IRW die gesendeten Codes zusammengeschrieben. Aus dem Thread wusste ich wie die keymap aussehen muss, und nach Einpflegen der Datei und Neustart lief wie gesagt das meiste. Werde sicherheitshalber noch mal die Gegenprobe mit IRW machen um sicher sein zu können dass sich keine Vertipper eingeschlichen haben.

    VDR (2020): yaVDR ansible@focal | ASRock A320M-HDV | Athlon 3000G | PNY GeForce GT720 | DD Cine C2T2 V7 (L4M Edition) | 120GB SSD (System) | 2TB WD Blue (Daten) | Silverstone ML03B | STM32 & SMK RC6 MCE

    VDR (2014, RIP): yaVDR 0.6.2 | ASRock B85M-HDS | Celeron G1820 | Atric IR R5 & Harmony 300
    Aktiv im täglichen Kampf für mehr RAM-Nudismus ;) Nieder mit den Blechdeckeln!