Repository für live

  • kfb77

    Habe jetzt noch mal etwas getestet, das funktioniert mit dem Ausblenden vom Streamingbereich,aber

    er speichert es nicht ab.Beim nächsten Neustart des VDR ist es wieder sichtbar.

    Kann du nochmal schauen ?

    Danke

    speed

  • Kann ich bei mir nicht reproduzieren, bei mir bleibt das wie eingestellt. Hast du den VDR nicht sauber beendet ?

    Mache mal den Hacken raus, stoppe dann den VDR mit "sudo service vdr stop" und poste mal, was in /var/lib/vdr/setup.conf in der Zeile:

    live.UseStreamdev = ???

    steht.

  • Habe den Parameter jetzt von Hand gesetzt, dann geht es.

    Aber sonst kann ich Stunden warten, der schreibt das nicht in die setup.conf.

    Seltsam..beobachte das mal.

  • Liegt wahrscheinlich an irgendeinem Plugin dass das Schreiben der setup.conf beim beenden des VDR behindert.

    Oft merkt man sowas auch, wenn der Startkanal nicht der ist wo man vor dem beenden geschaut hat.

    Sollte es so sein, einfach die Plugins nacheinander deaktivieren und schauen ab welchem wo deaktiviert wurde das Speichern wieder funktioniert. Dann kann man weiter schauen.

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • kfb77

    nein habe schon seit Jahren keine Fritzbox mehr, ich habe es jetzt händisch eingetragen und gut is .

    Bei meinem Headless Server der fast keine Plugins hat, funktioniert es .

    Es liegt also nicht an dir :), es wird auf den Raspis irgendein Plugin sein.

    Mir fehlt leider gerade die Zeit, zu schauen welches es ist.

    Gruß und Danke noch mal für die schnelle Hilfe.

    speed

  • Hi,

    Gibt es eigentlich inzwischen ein GIT das das "Gesamtwerk" der letzten Erweiterungen und Patches umfasst?

    Siehe -> https://github.com/kfb77/vdr-plugin-live

    git clone -b patches https://github.com/kfb77/vdr-plugin-live


    P.S

    ..steht auch auf der ersten Seite in diesem Thread!



    Gruss

    Wolfgang

  • seahawk1986


    Gibt es den Stand von live in einem Repo für ansible?

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • Das läßt sich unter ansible kompilieren, aber die ffmpeg-Version sollte neuer sein.

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, zram-swap/tmp, ubuntu-focal, softhddevice-vdpau
    ddbridge-6.x mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-460.32), System SSD btrfs,

    snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.6-patches, vdr-epg-daemon mit Frodo-plugins, Kernel 5.10.9-xfsscrub

    vdradmin-am, live+webstreaming, vdrmanager (Smartphones als FB), ffmpeg-4.3.1-libfdk_aac, vdr-plugin-hbbtv. Folding@home läuft auf CPU.

  • ansible nehm ich vom Pott die Pakete, unter arch bau ich mir die selber

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • Hi,


    aber die ffmpeg-Version sollte neuer sein.

    hab hier Plugin live + streaming unter trusty(14.04) mit "ffmpeg-static-build"

    vom April 2019 am laufen,keine Probleme damit.

    ffmpeg muss ja nur HLS(m3u8) bereitstellen.


    Gruss

    Wolfgang

  • Es geht eigentlich nur um die Streaming Funktion. Die braucht mindestens ffmpeg 4.2 also z.B. Ubuntu 20.04 (die Basis für yavdr ansible). Systeme mit ffmpeg < 4.2 wie von wolfi.m beschrieben mit static build.

    Außerdem braucht man mindestes VDR 2.4 wegen der remote timer Funktion.

    Beides kein Problem unter yavdr ansible.

  • Naja, und wegen der Fraunhofer-libfdk-aac auch eine Spezial- oder selbstkompilierte Version. Ich hab 4.3.1, läuft.

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, zram-swap/tmp, ubuntu-focal, softhddevice-vdpau
    ddbridge-6.x mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-460.32), System SSD btrfs,

    snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.6-patches, vdr-epg-daemon mit Frodo-plugins, Kernel 5.10.9-xfsscrub

    vdradmin-am, live+webstreaming, vdrmanager (Smartphones als FB), ffmpeg-4.3.1-libfdk_aac, vdr-plugin-hbbtv. Folding@home läuft auf CPU.

  • Wie sieht es denn mit dem Stand aus wenn man kein Transcoding haben will? Ist der Fix für das dynamische Erzeugen einer Playlist (zum Abspielen mit einem externen Player) auch drin? Kann man das ganze Transcoding per Compile-Parameter auch deaktivieren/verstecken?