Yavdr Ansible auf Focal mit TT-Budget S2-1600 - viele Artefakte

  • Hi,


    Hab gestern mal yavdr ansible auf ner Ubutu Focal Server Install installiert, klappt auch soweit ganz gut

    jedoch is mir aufgefallen das immer wieder Artefakte im LIve Bild erscheinen.

    Dazu muss ich sagen ich hab mir erst kürzlich nen neuen PC zusammen gebaut, wobei der natürlich keinen PCI Slot mehr besitzt.


    Da die Karte aber in meinem alten PC immer tadellos ihren Dienst verrichtet hat hab ich mir sowas hier zugelegt;

    https://www.amazon.de/gp/produ…tle_o00_s00?ie=UTF8&psc=1

    um die PCI Karte im PCI Express Slot verwenden zu können.


    Nun ist es aber so das grundsätzlich alles soweit klappt jedoch mit den Artefakten das ist für mich ein Problem da die ja immer wieder auftauchen

    dabei ist es sogar manchmal so das sich das untere Drittel des Bildes ziemlich verfärbt (die Artefakte sind auch immer nur sehr kurz da).

    Da mit meiner SatSchüssel,LNB,Kabel, usw alles ok zu sein scheint hab ja noch weitere andere Receiver dran ausserdem hat ja bis vor Kurzem im alten System auch mit der TT-Budget S2-1600 in nem echten PCI Slot (also ohne nem Adapter) alles wunderbar geklappt mit yavdr-0.6 damals.


    Ich vermute also das die Artefakte von dem PCI auf PCI Express Adapter herrühren -> wär doch möglich oder ?

    Es sieht jedenfalls schon nach nem eher schlechten Signal aus denn im VDR unter Gerätestatus steht bei;

    Signalstärke -> 69 %

    Rauschabstand -> 33 %


    Habe nun das VDR Plugin Femon nachinstalliert und das zeigt beim oberen Balken grade mal etwas grün (im alten System war der grüne Balken viel länger)

    und der untere Balken geht grade mal ganz wenig ins Gelb hinein (das sieht echt nicht sonderlich gut aus) und bei BER seh ich nur zwei oder drei Striche also sowas ---


    Falls ich also ne neue Karte diesmal für PCI Express brauche, welche wär da empfehlenswert für yavdr-ansible ?

    (also mit möglichst wenig Aufwand einzurichten. am Besten wenn die von yavdr-ansible automatisch eingerichtet würde), oder gibts auch nen sehr guten USB Tuner ?

    Ich brauch eigentlich nur nen einzelnen Tuner (DigitalDevices scheint da nix zu haben in der Richtung, haben ab zwei Tuner aufwärts und auch nicht gerade billig).


    EDIT !

    Hab vergessen Ausgabe is über MSI NVidia GeForce GTX 1050 Ti Karte und per Softhddevice (is glaub ich eh Standard).



    Gruss

    Bert

    Hardware:PIntel Core Duo 2,93 Ghz, AsusP5QL PRO, Gigabyte GeForce GT730 (vdpau), Budget TT-S2 1600, 4Gb Ram Dual Channel, 2x Sata Hd
    Multibootsystem
    yavdr-0.6 mit VDR 2.2.0, Ausgabe über Nvidia vdpau

    The post was edited 2 times, last by Bert ().

  • Kannst du die DVB Karte mit dem PCI zu PCIe Adapter mal in einem anderen PC testen?
    Wäre auch an einer PCI zu PCIe Adapter Lösung interessiert, weiß aber nicht ob diese Adapter überhaupt etwas taugen. (Soll nen PVR250 für Digitalisierungen in einem neuen PCIe PC reinkommen).

    -- wird überarbeitet -- VDR- Server: Gigabyte Brix 3150 - (2x Hauppauge DualHD DVB-C Sticks mit 4 Tunern) - Ubuntu 18.04 - Aufnahme und Streaming-Server
    Client Wohnzimmer: DQ77KB - i3 - Logitech z-5500 - Blaupunkt 39" TV - Openelec (Streaming)
    Client Büro: Asus AT3N7A-I , yaVDR0.6.1 (Streaming + Cutting) - 19" TFT
    Test Client1: Raspberry Pi + openelec

  • Hi,


    Das geht leider nicht hab nur den einen PC mit PCI Express (im alten PC den ich auch noch habe sind sowieso nur PCI Slots).

    Hardware:PIntel Core Duo 2,93 Ghz, AsusP5QL PRO, Gigabyte GeForce GT730 (vdpau), Budget TT-S2 1600, 4Gb Ram Dual Channel, 2x Sata Hd
    Multibootsystem
    yavdr-0.6 mit VDR 2.2.0, Ausgabe über Nvidia vdpau

  • Mit diesem Patch könntest du dir die Empfangswerte in dB ausgeben lassen.

    Dann kann man beurteilen, ob es am Empfang liegt oder am PCI-PCIe.

  • ok Danke, nen Tipp für ne Sat DVBS-2 PCI Express Karte hat keiner ?

    Hardware:PIntel Core Duo 2,93 Ghz, AsusP5QL PRO, Gigabyte GeForce GT730 (vdpau), Budget TT-S2 1600, 4Gb Ram Dual Channel, 2x Sata Hd
    Multibootsystem
    yavdr-0.6 mit VDR 2.2.0, Ausgabe über Nvidia vdpau

  • Hab mir ne DVBSky S952 V3 zugelegt mit der geht leider gar nix in yavdr-ansible, musste auch die passende Firm nach

    /lib/firmware kopieren danach gabs wenigstens VDR OSD mehr aber nicht .

    Sieht wieder wie ein Empfangsproblem aus - ist es aber nicht denn unter Win geht die Karte problemlos.



    Gruss

    Bert

    Hardware:PIntel Core Duo 2,93 Ghz, AsusP5QL PRO, Gigabyte GeForce GT730 (vdpau), Budget TT-S2 1600, 4Gb Ram Dual Channel, 2x Sata Hd
    Multibootsystem
    yavdr-0.6 mit VDR 2.2.0, Ausgabe über Nvidia vdpau

  • Hab mir ne DVBSky S952 V3 zugelegt mit der geht leider gar nix in yavdr-ansible, musste auch die passende Firm nach

    /lib/firmware kopieren danach gabs wenigstens VDR OSD mehr aber nicht .

    Hast du den VDR auf die initialisierung der Karte warten lassen?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hi,

    Ohne log ist das immer Kaffeesatzlesen.

    Hast du alle Firmwares? Welcher Kernel? DVB-Treiber ist vom Kernel?

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Hi,


    seahawk1986

    Quote


    Hast du den VDR auf die initialisierung der Karte warten lassen?

    Ich glaube es zumindest habe das gemacht;

    Code
    1. sudo systemctl enable wait-for-dvb@0.service


    Muss noch sagen das ich nur eine Satleitung habe also am zweiten Tuner ist nichts angeschlossen, in der /etc/default/vdr steht auch das;

    Code
    1. OPTIONS="-w 0 --dirnames=,,1 -D0"

    das sollte soweit passen oder ?




    SurfaceCleanerZ


    Ja also es is ja ne Ubuntu Focal Server Install, Kernel is da irgendne 5er Version aber ich muss da nochmal genauer

    gucken, und Logs hab ich auch die werd ich dann auch noch posten.


    Firmware hab ich nur die dvb-demod-m88rs6000.fw und die dvb-fe-rs6000.fw nach /lib/firmware kopiert wobei ich glaube das die dvb-demod-m88rs6000.fw

    eigentlich reichen sollte, denn die wurde angemeckert im Log als ich erstmal den VDR ohne Firmware startete.


    Und ja ich denke der DVB Treiber ist der im Kernel ich hab jedenfalls selber keinen installiert - sollte ich das tun ?



    Gruss

    Bert

    Hardware:PIntel Core Duo 2,93 Ghz, AsusP5QL PRO, Gigabyte GeForce GT730 (vdpau), Budget TT-S2 1600, 4Gb Ram Dual Channel, 2x Sata Hd
    Multibootsystem
    yavdr-0.6 mit VDR 2.2.0, Ausgabe über Nvidia vdpau

  • Hi,

    Ich würde den Notausstieg in den VDR Einstellungen deaktivieren und dann ohne D0 testen. Vdr sucht sich sonst immer irgendeinen der beiden Tuner aus und nimmt den.

    In Femon kannst du dann ja den Tuner mit links rechts wechseln.

    Oder du nutzt die Option, dass beide sich ein Kabel teilen. Ist eh sinnvoll. Brauchst nur beide Tuner über T Stück anklemmen an dieselbe Leitung. Evtl muss das Signal an der Schüssel verstärkt werden (am Multischalter...). Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Muss noch sagen das ich nur eine Satleitung habe also am zweiten Tuner ist nichts angeschlossen, in der /etc/default/vdr steht auch das
    OPTIONS="-w 0 --dirnames=,,1 -D0"

    das sollte soweit passen oder ?

    Das hätte nur bis yaVDR 0.5 funktioniert - die VDR-Pakete unter Debian/Ubuntu nutzen seit dem VDR 2.2.0 die ARGSDIR-Konfiguration (wird z.B. in https://www.yavdr.org/document…on.html#vdr-configuration erklärt), also werden dem VDR die Startargumente über die Dateien /etc/vdr/conf.d/*-vdr.conf mitgegeben - mit dem Befehl vdr --showargs kann man überprüfen, was der VDR da an Startargumenten nutzt.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hi,


    Danke Leute ich hab nun erstmals Bild mit --device=1 in der /etc/vdr/conf.d/00-vdr.conf

    Da müsste ich nun das;

    Code
    1. sudo systemctl enable wait-for-dvb@0.service

    wieder deaktivieren und stattdessen besser folgenden Befehl;

    Code
    1. sudo systemctl enable wait-for-dvb@1.service

    absetzen, wie krieg ich den ersten Befehl rückgängig gemacht ?

    Na ja ist wahrscheinlich gar nicht nötig, denn läuft ja nun.


    Sorgen macht mir die Signalstärke aber dennoch (die ständigen Artefakte wie mit der TT-Budget S2-1600 sind aber anscheinend weg

    - hatte zwar ne kurze bislang einmalige Störung aber das gehört ja schonmal dazu bei Satempfang)

    jedenfalls zeigts im Gerätestatus nun;


    Signalstärke 60 % bei z.b: ZDF Info HD (is bisschen wenig)

    und bei Rauschabstzand zeigts nun immer 0 %


    Bei z.b: ZDF siehts ähnlich aus nur halt bei Signalstärke 63 % (is ja auch nicht viel besser).


    In Femon ist der obere Balken ein bis zwei Zentimeter vorm Beginn von Grün also Gelb ist nichtmal voll

    dafür aber ist der untere Balken immer fast komplett voll also voll weit im Grünen drinnen.


    Inwieweit kann man diesen Werten denn trauen bei dieser Karte der DVBSky S952 V3 ?



    Gruss

    Bert

    Hardware:PIntel Core Duo 2,93 Ghz, AsusP5QL PRO, Gigabyte GeForce GT730 (vdpau), Budget TT-S2 1600, 4Gb Ram Dual Channel, 2x Sata Hd
    Multibootsystem
    yavdr-0.6 mit VDR 2.2.0, Ausgabe über Nvidia vdpau

  • absetzen, wie krieg ich den ersten Befehl rückgängig gemacht ?

    sudo systemctl disable wait-for-dvb@0.service

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hi,


    Oh Mann - hatte ein Brett vorm Kopf, Danke

    Hab derweil den Symlink unter /etc/systemd/system/multi-user.target.wants/wait-for-dvb@0.service manuell gelöscht.

    Hardware:PIntel Core Duo 2,93 Ghz, AsusP5QL PRO, Gigabyte GeForce GT730 (vdpau), Budget TT-S2 1600, 4Gb Ram Dual Channel, 2x Sata Hd
    Multibootsystem
    yavdr-0.6 mit VDR 2.2.0, Ausgabe über Nvidia vdpau

  • Hi,

    Die Signalstärkeanzeigen sind maximal bei Karten gleichen Typs vergleichbar. Bei verschiedenen kein bisschen. Und auch zwischen HD und SD gibt es Unterschiede selbst bei derselben Karte.

    Hast du mal versucht die besser auszurichten? Hast du ein LB mit 0,2 dB dran?

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Post by SurfaceCleanerZ ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Hi,


    Na ja ich hab das LNB hier;

    https://www.amazon.de/DUR-line…id=1600624230&sr=8-1&th=1

    Am VDR hängt nicht die Unicable Leitung.


    Schüssel sollte sehr gut ausgerichtet sein (ist auch extra mit Stahlseilen verspannt damit die sich gar nicht gross erst verstellen kann durch Wind)

    Kabel ist das Kathrein LCD 111 mit passenden Kompressionssteckern.

    Muss aber dazu sagen das Kabel hab ich damals in ner 100 Meter Rolle gekauft und weiter drinnen wars tatsächlich so

    das das Kabel Fertigungsfehler enthielt (der äussere Mantel war auf ein paar Metern in der Länge wie mit nem Cuttermesser eingeschnitten

    (das hatten wir aber ordentlich mit nem Isolierband umwickelt) und innen dürfte das Kabel unverletzt gewesen sein.

    Genau dieses Kabel aber geht zum VDR.


    Ich habe an den anderen Leitungen (in nem anderen Zimmer) jeweils verschiedene Satreceiver + Smart Tv dran und da ist alles soweit bestens.


    An der betreffenden Leitung also die zum VDR sieht in Windows auch alles anders aus da pendelt das Signal zwischen 70 % und 84 % immer hin und her

    das ist zwar sicher auch nicht ganz optimal aber es ist mehr als im VDR angezeigt wird wobei das Programm das die Werte da anzeigt

    sowas wie ein abgespeckter DVBViewer sein dürfte (das was halt beim Kauf der Karte dabei war).



    Gruss

    Bert

    Hardware:PIntel Core Duo 2,93 Ghz, AsusP5QL PRO, Gigabyte GeForce GT730 (vdpau), Budget TT-S2 1600, 4Gb Ram Dual Channel, 2x Sata Hd
    Multibootsystem
    yavdr-0.6 mit VDR 2.2.0, Ausgabe über Nvidia vdpau