[gelöst] HIIILLFE! yaVDR-Ansible - Nicht genügend Hauptspeicher nach update ...

  • Nach heutigem update & dist-upgrade -

    bei dem u.a. die neuesten Versionen von epgd & co installiert wurden und ich dann noch (wg. zweier Plugins) die neuesten Versionen selber kompiliert habe -

    ist der yaVDR nach dem Reboot nicht mehr zu bedienen.


    Im Syslog nur mehr Meldungen über "broken pipes" und "buffer under/overruns" etc.

    Keine Verbindung über SSH mehr möglich.

    Bild bleibt stehen, Ton stottert oder fällt ganz aus - alles sehr, sehr träge bis unbedienbar.


    Habe mich dann mit Tastatur davor gesitzt und mit Ctrl+Alt+F2 in die Konsole gewechselt.

    Dort habe ich mit htop gesehen, dass VDR und epgd/mysql den ganzen RAM brauchen und es vom VDR viele "rote" Instanzen (mit "-D") gibt.

    Ich habe dann mariadb und epgd gestoppt (systemctl stop ...) und es wurde etwas ruhiger, aber dann fing das Stottern gleich wieder an.

    Ich habe dann den VDR gestoppt und epgd mal disabled - siehe IMG_1297.jpg.



    Nach Reboot ohne epgd & co hat es für ein paar Sekunden gut ausgesehen, dann gings wieder los mit Ruckeln, Stottern, Einfrieren.

    Der Hauptspeicher scheint aufgebraucht - nicht mal mehr top oder kill kann ich aufrufen -> Nicht genügend Hauptspeicher verfügbar - siehe IMG_1298.jpg.




    Bitte helft mir!

    Die zwei "kleinen" Mädls sind zwar schon im Bett, aber die Chefin möchte fernsehen =O


    Update:
    Ich konnte dank Multiboot zumindest temporär auf die alte yaVDR 0.6 Installation auf Festplatte umstellen; d.h. der ganz große Druck ist erstmal draussen.

    Aber ich brauche bitte unbedingt Hilfe, weil ich keine Idee habe, wie ich dem Speicherfresser auf die Spur kommen könnte, wenn der PC nach wenigen Sekunden unbedienbar wird.

    MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

    The post was edited 1 time, last by davie2000 ().

  • Hi,

    Wieviel RAM hast du denn?

    Ist auf der System Partition denn noch genug Platz? Und auf der Video Partition? Hast du eine Ramdisk (swap) ?

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Wie sieht es mit den Grafiktreibern aus (wegen des vdpau-Gemeckers)? Nvidia vorhanden?

    3.5G für vdr scheint mir *etwas* viel zu sein, mal fast alle Plugins (außer Ausgabe) mit vdrctl disable'n und neu starten ... und dann eins nach dem andern wieder enablen.

    Was sagt das dpkg.log, was wurde upgedated?

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, ubuntu-focal, softhddevice-cuvid
    ddbridge-6.5 mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-450.66), System SSD btrfs,

    snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.3-patches, vdr-epg-daemon mit Frodo-plugins, Kernel 5.8.9

    vdradmin-am, live+webstreaming, vdrmanager (Smartphone als FB), ffmpeg-4.3.1-libfdk_aac, vdr-plugin-hbbtv. Folding@home läuft auf CPU.

  • Kann es sein das du, wie die Tage geschrieben, an der Konfiguration von MySQL rum probiert hast?

    Nur von einem Update kommt das Verhalten nicht, müssten ja andere auch was melden.

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • Ich hab 4GB RAM.

    Systempartition ist eine 120 GB SSD; Füllzustand kann ich erst abends prüfen.

    Videopartition auf HDD is fast voll.


    grafiktreiber müsste passen, weil zu Anfangs ja Bild u Ton kurz funzt.


    rest schau ich nach der arbeit

    MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • ja ich hab an der mysql Konfig geschraubt, aber das lief jetzt seit einigen Tagen total unauffällig.

    MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Falls es keine relevanten Änderungen an der Konfiguration gab - kannst du vielleicht mal zusammenstellen

    • Welche Pakete gestern bei dir aktualisiert wurden (/var/log/apt/history.log)
    • Was du gestern alles selbst gebaut hast
    • Welche Plugins du nutzt
    • Wie das Syslog von gestern aussieht (dazu wirst du ggf. mit chroot von deinem yaVDR 0.6 System bzw. einem Live-System in das installierte System wechseln wollen, damit journalctl funktioniert, insbesondere wenn du die /var/log/syslog* Dateien nicht selber filtern willst).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

    The post was edited 1 time, last by seahawk1986 ().

  • Möglicherweise handelt es sich um dasselbe Problem das ich habe, habe auch gestern ein dist-upgrade gemacht, danach stürzte der vdr ständig ab, wenn er denn mal lief, ließ er sich kaum bedienen und reagierte komplett träge.

    Als "Übeltäter" habe ich das osd2web Plugin ausgemacht, ich habe es mal deinstalliert und alles läuft wieder wie gewohnt.

    Blog


    VDR1 (Server): Asus P5QL Pro, Intel Quad Core, NVIDIA GT 640 (Zotac), Digital Devices Cine V7, OrigenAE S21T, yavdr ansible an Röhre mit vga2scart

    VDR2 (Client): AsRock ION 330, yavdr 0.6 an Panasonic Beamer (HDMI)

  • Danke für eure Antworten!

    osd2web-plugin nutze ich nicht.


    alles andere muss ich am abend mal probieren, ob u wie ich an die logs komme bzw ob ich vdr rechtzeitig stoopen kann, bevor der ganze Speicher aufgebraucht ist u der PC unbedienbar wird.

    MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • alles andere muss ich am abend mal probieren, ob u wie ich an die logs komme bzw ob ich vdr rechtzeitig stoopen kann, bevor der ganze Speicher aufgebraucht ist u der PC unbedienbar wird.

    Wie schon geschrieben kannst du dich nach einem chroot auf dem System umsehen, ohne Dienste starten zu müssen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • O.K., dann ziehe ich mal mit meinem Problem um.;)

    Blog


    VDR1 (Server): Asus P5QL Pro, Intel Quad Core, NVIDIA GT 640 (Zotac), Digital Devices Cine V7, OrigenAE S21T, yavdr ansible an Röhre mit vga2scart

    VDR2 (Client): AsRock ION 330, yavdr 0.6 an Panasonic Beamer (HDMI)

  • osd2web-plugin nutze ich nicht.

    Es wird aber über die Rolle yavdr-xorg immer installiert, also wenn Du es nicht extra deinstalliert hast, ist es da.


    Nur so am Rande, ich hatte mit epgd nach dem Update auch Probleme, es ist nicht mehr gestartet.
    Ursache war ein Fehler in der recording.py obwohl ich an dieser seit Monaten nichts geändert habe.

    Code
    1. Aug 20 13:17:21 vdrserver epghttpd: Initialize python script '/etc/epgd/recording.py'
    2. Aug 20 13:17:21 vdrserver epgd: Python error was ''inconsistent use of tabs and spaces in indentation (recording.py, line 68)''
    3. Aug 20 13:17:21 vdrserver epgd: Failed to load 'recording.py'

    Diesen Fehler konnte ich mit autopep8 beheben (muss ggf. installiert werden).

    Code
    1. autopep8 -i /etc/epgd/recording.py

    Ein anderer VDR ohne epgd startet und nach kurzer Zeit friert das Bild ein oder der VDR startet erst gar nicht.

    Deinstallation von osd2web hat hier auch nicht geholfen, aber Deaktivierung aller anderen Plugins.

    Muss ich noch weiter untersuchen.


    Gruß

    Frank

    VDR User: 2127
    YaVDR-bionic , Case: HFX Classic, Mainboard: ASUS H97M-E, CPU: Intel Celeron CPU G1840T, GPU: GeForce GT 1030, DVB-S: Digital Devices Cine S2 V6
    YaVDR-bionic (24/7), Case: Akasa, Mainboard: NUC D34010WYB, DVB-S: SkyTV Ultimate VIII, Miscellaneous: epgd, pihole

    YaVDR-bionic (headless), System: HP 260 G2 DM, DVB-S: Sundtek SkyTV Ultimate IV

    YaVDR-focal (TEST), Mainboard: Gigabyte Aorus Pro B450, CPU: Ryzen 5 3400G, IPTV

  • OK, habe alle Plugins wieder aktiviert, keine Probleme.

    Nach der Installation von osd2web läuft innerhalb weniger Sekunden der Arbeitsspeicher voll und danach die Swap.

    Habe es mehrfach probiert.

    Ich nutze osd2web auch nicht, aber es scheint zu reichen, dass es installiert ist.

    VDR User: 2127
    YaVDR-bionic , Case: HFX Classic, Mainboard: ASUS H97M-E, CPU: Intel Celeron CPU G1840T, GPU: GeForce GT 1030, DVB-S: Digital Devices Cine S2 V6
    YaVDR-bionic (24/7), Case: Akasa, Mainboard: NUC D34010WYB, DVB-S: SkyTV Ultimate VIII, Miscellaneous: epgd, pihole

    YaVDR-bionic (headless), System: HP 260 G2 DM, DVB-S: Sundtek SkyTV Ultimate IV

    YaVDR-focal (TEST), Mainboard: Gigabyte Aorus Pro B450, CPU: Ryzen 5 3400G, IPTV

  • Dann muss es ja an dem Commit liegen: https://github.com/horchi/vdr-…1e76bf1ccb525954c2d65ea24

    Die Tage zuvor war ja nix....

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • Hmmm ... ist mir nicht bewusst, dass ich das Plugin installiert habe. Verwenden tue ich es bestimmt nicht. Check ich, wennbich daheim bin.


    Falls es installiert ist: einfach deinstallieren mit apt oder service disablen?

    MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Wenn dann vdrctl disable osd2web, einen System Service hat es nicht

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • Falls es installiert ist: einfach deinstallieren mit apt oder service disablen?

    Am besten dafür sorgen, dass die /etc/vdr/conf.d/50-osd2web.conf gelöscht wird, das geht auch mittels sudo vdrctl disable osd2web.


    Hast du irgendwelche Besonderheiten bei der Netzwerkkonfiguration? Ich kann das mit dem rapide wachsenden Speicherbedarf weder auf meinem Produktiv-VDR wo osd2web ohne aktiven Client läuft noch auf meinem Testsystem, wo es mit einem Browser als Client auf dem zweiten Bildschirm aktiv ist, nachstellen (wobei ich IIRC die EPG-Bilder nicht von epg2vdr laden lasse).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Bei mir sieht es aktuell so aus; sobald ich osd2web installiere/aktiviere läuft der Speicher voll.

    VDR User: 2127
    YaVDR-bionic , Case: HFX Classic, Mainboard: ASUS H97M-E, CPU: Intel Celeron CPU G1840T, GPU: GeForce GT 1030, DVB-S: Digital Devices Cine S2 V6
    YaVDR-bionic (24/7), Case: Akasa, Mainboard: NUC D34010WYB, DVB-S: SkyTV Ultimate VIII, Miscellaneous: epgd, pihole

    YaVDR-bionic (headless), System: HP 260 G2 DM, DVB-S: Sundtek SkyTV Ultimate IV

    YaVDR-focal (TEST), Mainboard: Gigabyte Aorus Pro B450, CPU: Ryzen 5 3400G, IPTV

  • hast du irgendwelche Besonderheiten bei der Netzwerkkonfiguration?

    Hoffentlich nicht. Ich nutze eine statische IP-Adresse, das wars.

    Die EPG-Bilder kommen/kamen bei mir sicher von epg2vdr, aber das sollte ja disabled sein - siehe Bild 1 oben.



    Mich würde die Sache mit dem "chroot" am meisten interessieren. Weil wenn ichs richtig verstanden habe,

    kann ich damit während yaVDR 0.6 auf Festplatte läuft irgendwie auf die SSD-Partition (mit dem kaputten yaVDR 0.7)

    zugreifen, oder?

    Die Mädls schauen nämlich gerade wieder ihre Gerichtssendungen (würg), aber ich kann per SSH auf den 0.6er zugreifen.



    Update:

    Ich bin via SSH auf der yaVDR 0.6 Konsole und habe mit sudo mount -t ext4 /dev/sdb1 /media/tmp_ssd die SSD-Partition vom 0.7er gemountet. *juhu*

    Dort habe ich im Verzeichnis /etc/vdr/conf.d/ die Datei 50-osd2web.conf umbenannt in BACKUP50-osd2web-conf.BACKUP

    Damit müsste osd2web im yaVDR 0.7 ausgeschaltet sein, oder?

    Hoffentlich kann ich bald 0.7 starten und probieren ...

    MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

    The post was edited 2 times, last by davie2000 ().

  • Problem gelöst - es war/ist das osd2web Plugin.

    Mann, bin ich erleichtert - dachte schon ich hab beim Updaten und Kompilieren was verbockt.

    (Jetzt bin ich zwar auch meine länger als 96h laufende mariadb wieder los, aber Hauptsache der VDR 0.7 läuft wieder).


    Horchi hat offenbar den Bug schon gefixt und Alexander ist gerade am Bauen (siehe hier) - Danke dafür!

    Vielen Dank auch an alle anderen für die rege Teilnahme in diesem Thread!

    MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD