ansible: Fernbedienung parametrieren?

  • Beim nochmaligen Ausführen des Installationsscripts sollte nicht viel passieren. Deine bisherigen Einstellungen bleiben normalerweise vorhanden.

  • Welches Bord war im alten VDR verbaut? Dann könnte man mal die Belegung des Pinheaders abgleichen.

  • Schau mal hier sind die zwei unterschiedlichen Belegungen gezeigt.

  • Sooooo, nach längerem basteln ein eher unerfreulicher Zwischenstand.


    Problem B) ist in der Tat ein Hardwareproblem. Irgendwo hat der 10 polige Pfostenstecker nicht wirklich durchgehend Kontakt zum Mainboard. Ein mal schnell zusammengeflicktes Nullmodemkabel lieferte keine stabile Verbindung und wenn ich die Verbindung zwischen Leiterbahnrückseite und Stift durchmesse hat es da einen ziemlich hohen Widerstand der sich mit wackeln am Stecker verändert. Mal sehen ob ich mich da selbst am löten versuche oder eine serielle Karte einbaue.


    Problem A) ist eine Kombination aus Folgefehler von B) und einem eher merkwürdigen Verhalten von ir-keytable. Wie an der Ausgabe zu sehen findet er drei Geräte. Zweimal den IR-Empfänger von der SAT Karte und der parametrierte serielle Empfänger. Nun steht der serielle Empfänger ganz oben, rc0 (Der als Standard genommen wird) steht ganz unten und verweist auf die SAT Karte, wobei rc2 hier als Empfänger funktioniert und nicht rc0.

    Ein -t liefert keine Ausgabe, weil rc0 nicht funktioniert (Ist ja auch nur ein IR Empfänger auf der Karte).

    Ein -s rc1 -t liefert auch keine Ausgabe, siehe Problem B)

    EIn -s rc2 -t funktioniert.

    Ein -p (egal welcher Parameter ausser nec) liefert eine Fehlermeldung.

    Der Grund dafür ist eigentlich relativ einfach. Standardmässig wird rc0 verwendet. Nun ist irgendwo hinterlegt das der SAT IR Empfänger nichts anderes als NEC kann. Die Ausgabe "Protocols for device can not be changed" meint hier nicht das es aufgrund eines Fehlers nicht möglich war, sondern das einfach nicht vorgesehen ist das Protokoll zu wechseln.


    ... in beiden Fällen wird Ausgegeben das das Protokoll nicht gewechselt werden kann, bei der Verwendung von nec wird aber dennoch nec als Protokoll angenommen.


    ... der richtige Aufruf für meine Zwecke wäre also:

    Das es trotzdem keine Ausgabe liefert hat mich hier halt auf den falschen Weg gebracht.


    Spannend bleibt aber eine restliche Unstimmigkeit:

    ... das das Problem nicht bei der zweiten Installation aufgetreten ist, lag schlicht daran das die Terratec nicht automatisch erkannt wird und ich ja nur den seriellen Empfänger testen wollte und deswegen nicht extra die Treiber übersetzt und eingebunden habe. Damit fehlten dann halt auch die Einträge für den IR-Empfänger von Terratec die zu den Meldungen führten.

    yavdr 0.6: Gigabyte GA H61M, Pentium 645, 4GB RAM, 1x3 TB, 1x64 GB SSD, 1x CineS2 V6, 1x Hauppauge S2-1600 , Nvidia GF210

    ansible@focal: Asrock Z370 Exteme4, Intel i3, 8GB RAM, 1x64GB SSD, 1x2TB HDD, 1xTerratec Cinergy S2 PCIe Dual, GF1030

  • Ich würde dir in diesem Fall empfehlen auf den IRMP Empfänger umzusteigen, der einige Vorteile mit sich bringt!

    Er gibt sich zuverlässig als USB Device zu erkennen und wird von yavdr ootb unterstützt und kostet nur kleines Geld. Falls Du Interesse hast meld dich einfach mal bei jrie der verkauft die Dinger.

    Viele Grüße

  • Läuft die Fernbedienung jetzt?

    Viele Grüße

  • Ja, hab jetzt doch den Board Anschluß nachgelötet.


    Nun muss ich nur noch die Codes vom alten VDR übernehmen können anstatt die FB neu anzulernen und alles ist gut.

    yavdr 0.6: Gigabyte GA H61M, Pentium 645, 4GB RAM, 1x3 TB, 1x64 GB SSD, 1x CineS2 V6, 1x Hauppauge S2-1600 , Nvidia GF210

    ansible@focal: Asrock Z370 Exteme4, Intel i3, 8GB RAM, 1x64GB SSD, 1x2TB HDD, 1xTerratec Cinergy S2 PCIe Dual, GF1030

  • ... so, ich habe nun eine eigene Mapping Tabelle angelegt:


    cat /lib/udev/rc_keymaps/own_remote

    # table rc-rc6-mce, type: jvc

    0x4319 KEY_UP

    0x4318 KEY_DOWN

    0x4337 KEY_MENU

    ...


    in die /etc/rc_keymap.cfg habe ich die Tabelle entsprechend verlinkt:

    * * /lib/udev/rc_keymaps/own_remote



    Damit funktioniert nun die Fernbedienung soweit und das Thema dürfte beendet sein.




    Danke an alle fürs Helfen!

    yavdr 0.6: Gigabyte GA H61M, Pentium 645, 4GB RAM, 1x3 TB, 1x64 GB SSD, 1x CineS2 V6, 1x Hauppauge S2-1600 , Nvidia GF210

    ansible@focal: Asrock Z370 Exteme4, Intel i3, 8GB RAM, 1x64GB SSD, 1x2TB HDD, 1xTerratec Cinergy S2 PCIe Dual, GF1030