Fritzbox-Plugin bei VDR 2.4.1 blockiert das beenden / neustarten sowie speichern der setup.conf

  • Wie es scheint funkt das Fritzbox-Plugin beim beenden und neustart des VDR's dazwischen damit z.B. der letzte, gewählte Kanal oder ähnliches wo in der setup.conf gespeichert werden soll nicht gespeichert wird.


    Deaktiviert man das Plugin, funktioniert der Restart oder was im Zusammenhang steht wo der VDR beendet wird wie gewohnt.


    Hier: vdr4arch und VDR 2.4.1: Nach erstem Speichern der setup.conf funktioniert LIRC nicht mehr wurde das Verhalten bei vdr4arch bemerkt, CKone hat das unter focal@ansible ebenfalls festgestellt und einen Issue: https://github.com/jowi24/vdr-fritz/issues/2 aufgemacht. Hat jemand eventuell das Problem soweit Analysiert und einen Patch der das Problem behebt?

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

    The post was edited 2 times, last by utiltiy ().

  • Hallo,


    das das alleine am Fritzbox-Plugin liegt, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Ich nutze das Plugin auch mit VDR-2.4.1 und habe hier boost 1.69 installiert.

    Bei mir beendet sich der VDR ohne Probleme und speichert auch die setup.conf ab, auch mit letzten Kanal speichern. Ich nutze auch noch über 20 weitere Plugins.


    Ich habe mal die wichtigsten Zeilen aus dem Log beigefügt:


    Grüsse

    kamel5

    VDR 2.4.4: ASUS Prime X470-PRO, Ryzen 7 2700, 32GB, 6TB HD, GT630, Fedora 32 Kernel 5.8 X86_64, Devicebonding 2 x 1 auf 2, TT6400, DVBSky S952 V3

  • Unter arch ist die Version 1.72 am Start:


    https://www.archlinux.de/packages/extra/x86_64/boost-libs


    Ubuntu "focal" die 1.71


    https://packages.ubuntu.com/focal/libboost-all-dev


    Verwendest Du irgendwelche Patches für das Plugin, es gibt ja zwei dazu.

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • Hektor hat berichtet dass das Problem bei ihm mit dem Skin soppalusikka zusammen hängt, aber das wiederum hat keine Depends zu boost laut PKGBUILD depends=('gcc-libs' "vdr-api=${_vdrapi}")

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • Ich nutze den letzten Git-Stand und habe nur noch folgenden Patch zusätzlich, da es ansonsten bei mir nicht mehr kompiliert hatte.

    Ich weiß nicht mehr, wo ich den mal her hatte. Sichtbare Auswirkungen scheint es dadurch auch keine zu geben.


    Grüsse

    kamel5

    VDR 2.4.4: ASUS Prime X470-PRO, Ryzen 7 2700, 32GB, 6TB HD, GT630, Fedora 32 Kernel 5.8 X86_64, Devicebonding 2 x 1 auf 2, TT6400, DVBSky S952 V3

  • OK, in den Ubuntu Quellen sind diese beiden drin:


    boost-1.67.diff

    Diff
    1. --- a/libnet++/TcpClient.cpp
    2. +++ b/libnet++/TcpClient.cpp
    3. @@ -19,6 +19,7 @@
    4. *
    5. */
    6. +#define BOOST_ASIO_USE_BOOST_DATE_TIME_FOR_SOCKET_IOSTREAM
    7. #include "TcpClient.h"
    8. #include <liblog++/Log.h>


    format-security.patch



    und werden in der Reihenfolge angewandt


    series


    Code
    1. boost-1.67.diff
    2. format-security.patch

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • Hab das Plugin nur mit dem Patch von dir gebaut. Selbes Verhalten, sobald das Plugin aktiv ist dauert der Restart oder Beenden eine Ewigkeit ohne das speichern der setup.conf. Ohne das Plugin geht der Vorgang innerhalb von ein paar Sekunden.

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • Der boost-1.67.diff ist schon im Git, der andere, soweit ich das gesehen habe, nicht (der hat aber auch nur was mit dem Logging zu tun).


    Interessant wäre schon, warum es bei mir geht und bei Dir nicht.

    Es kann aber durchaus auch an was ganz Anderem liegen.


    Grüsse

    kamel5

    VDR 2.4.4: ASUS Prime X470-PRO, Ryzen 7 2700, 32GB, 6TB HD, GT630, Fedora 32 Kernel 5.8 X86_64, Devicebonding 2 x 1 auf 2, TT6400, DVBSky S952 V3

  • Was mir dazu noch eingefallen ist, hast Du mal probiert die Plugins in anderer Reihenfolge zu laden, das sollte zwar keine Auswirkungen haben, aber man weiß ja nie.


    Zum Anderen kannst Du auch im Log mal schauen, wo es genau hängen bleibt. Es sollte ja zu jedem Plugin beim Beenden sowas kommen:

    Code
    1. stopping plugin: fritzbox
    2. ..
    3. deleting plugin: fritzbox

    und zwischendurch, nach stopping und vor deleting mal sowas:

    Code
    1. saved setup to /etc/vdr/setup.conf

    Die Plugins werden in umgekehrter Reihenfolge zum Start wieder abgebaut.

    Vielleicht kann man da noch was erkennen.

    Bei mir steht das Fritzbox-Plugin relativ weit hinten in der Reihe beim Start und wird dadurch auch fast am Anfang gestoppt.


    Grüsse

    kamel5

    VDR 2.4.4: ASUS Prime X470-PRO, Ryzen 7 2700, 32GB, 6TB HD, GT630, Fedora 32 Kernel 5.8 X86_64, Devicebonding 2 x 1 auf 2, TT6400, DVBSky S952 V3

  • Kann ich nochmal schauen wegen dem Startplatz. Wegen dem Log, das hab ich mitlaufen lassen in einer zweiten Konsole. Der Vorgang vom Fritzbox Plugin hatte eine Zeit gedauert und in der Zwischenzeit hatte epg2vdr und der scraper2vdr sogar noch geladen und synchronisiert, scheinbar weil sie noch nicht dran waren, zum beenden.

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • Ich habe mal mit diesem Patch erfolgreich erzwungen, dass der Thread rechtzeitig beendet wird:

    Ich baue das gleich noch in die yaVDR-Pakete für focal ein, damit das einfacher zu testen ist.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)