VDR mit Sat Rotorsteuerung

  • Hallo,

    ich möchte VDR 2.3.8 mit einer Sat Anlage mit USALS Rotor betreiben.

    Ich finde nur veraltete Anleitungen zu nicht mehr gepflegten Plugins wie rotor und rotorng. :wand

    gibt es neuere Plugins oder Patches für die alten ?

    Oder kann ich inzwischen mit scanplugins wie wirbelscan USALS steuern ? :/

  • Hallo,


    das sollte gehen. Schau mal im Source Code des VDR. Da gibt es eine Datei

    UPDATE-2.2.0 darin steht etwas zu dem Thema.



    Ich habe einen Rotor dran. Die diseqc.conf musst dann auch anpassen.


    Hier mal ein Auszug:

    Gruss

  • Ja, USALS geht ohne Plugins mit der folgenden diseqc.conf:

    Code
    1. #
    2. # Positioner for steerable dish:
    3. #
    4. S360E 11700 V 9750 t V W20 P W20 t v
    5. S360E 99999 V 10600 t V W20 P W20 T v
    6. S360E 11700 H 9750 t V W20 P W20 t V
    7. S360E 99999 H 10600 t V W20 P W20 T V

    Und bitte nicht vergessen im Setup Längen- und Breitengrad einzugeben (oder direkt in setup.conf):

    Code
    1. [...]
    2. SiteLat = 504
    3. SiteLon = 81
    4. [...]

    Also, 504 entspricht 50,4 und 81 entspricht 8,1 ...

  • Hi,

    Wirbelscan ist ein VDR-Plugin und wscan2 ist ein Konsolentool.

    Welche Distri nimmst du? Dann kann dir auch was zu Paketen gesagt werden...

    Btw Warum der veraltete 2.3.8? Gibt doch 2.4.1!

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Hi,

    Wirbelscan ist ein VDR-Plugin und wscan2 ist ein Konsolentool.

    Welche Distri nimmst du? Dann kann dir auch was zu Paketen gesagt werden...

    Btw Warum der veraltete 2.3.8? Gibt doch 2.4.1!

    Mfg Stefan

    hallo

    ich habe unter Ubuntu 18.04.4 über apt-get install vdr installiert da war das die aktuellste

  • Hi,

    Hat Seahawk nicht die Plugins paketiert? Würde mich wundern...

    Ich meine auch die anderen nutzen mit ansible den 2.4.0,da mit 2.4.1 noch Probleme mit dynamite-Plugin Patch bestehen.

    Bin aber nicht der ya Experte.

    Wobei der Unterschied zwischen 2.3.8 und 2.4.0 nicht groß war.

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • DANKE :thumbup:

    da war mein hänger hatte die repo für 2.3.8 reingenommen :wand

    mit der für 2.4 gibts auch plugins über apt get 8)

    habe die diseqc.conf wie von sg75 beschrieben eingestellt
    und es läuft soweit

    jetzt noch meinen motor richtig einstellen

  • Prima :)

    jetzt noch meinen motor richtig einstellen

    Viel Erfolg! Hast Du ein Messgerät?

    Ich finde das richtig einstellen ohne Messgerät nur mit irgendwelchen Receiver-Anzeigen und Schätzwerten sehr frustrierend.

  • Hallo,

    so ich habe mit einem Receiver guten Empfang aber leider unter VDR nicht da scheint das Signal schwächer zu sein und ich habe ständig Aussetzer.

    Außerdem habe ich den Eindruck das der Motor unter Linux nicht richtig bewegt wird wenn ich ihn mit dem Receiver fahre geht alles unter Linux geht einmal verstellen danach findet er die Anderen nicht mehr.


    Als Karte habe ich eine Technisat Skystar HD2 die unter Ubuntu 18.04 mit dem beinhalteten Mantis Treiber direkt lief.

    ich habe diese Seite gefunden

    https://www.linuxtv.org/wiki/i…wave_AD_SP400_CI_(VP-1041)


    dort bin ich auf folgendes gestoßen:

    Rotor support


    To get the rotor moving more reliable and when the 4-pin molex power connector is connected, you can make the following code change in mantis_vp1041.c; (Tested using a SG-2100A Rotor)


    if (!lnbp21_attach(mantis->fe, adapter, 0, 0))


    to


    if (!lnbp21_attach(mantis->fe, adapter, LNBP21_PCL, LNBP21_ISEL))


    Ist das noch Relevant die Beschreibung ist schon Älter und ich finde die beschriebene Datei nicht.


    Oder brauche ich einen anderen Treiber ?

    Hat jemand Erfahrung mit einer Skystar HD2 oder kann mir eine Karte empfehlen die läuft ?

  • Ich betreibe meinen Rotor mit einem Sundtek-USB-DVB-S2-Stick an einem Raspberry PI.

    Das klappt stabil. Ich denke, dass die externe Stromversorgung vom Sundtek-Stick vorteilhaft für die Stabilität ist.

  • Ich betreibe meinen Rotor mit einem Sundtek-USB-DVB-S2-Stick an einem Raspberry PI.

    Das klappt stabil. Ich denke, dass die externe Stromversorgung vom Sundtek-Stick vorteilhaft für die Stabilität ist.

    Das Netzteil wird bei unseren DVB-S/S2/S2X Tunern nur zur Stromversorgung der LNBs verwendet, bei den Single Tunern reicht eventuell auch die Stromversorgung des USB Ports für den LNB aus. Die Dual Tuner benötigen zwingend das 12V Netzteil.

  • Da wird die Strombegrenzung hoch gedreht.

    So ein Rotor zieht schon einiges, das kann durchaus noch aktuell sein.

    Die LNB-Versorgung war immer so ein Ding, was bei einigen Probleme machte.


    Die Datei gehört zu den Kernel-Quellen. Mal eben ändern ist also nicht.

    Da ist ein neu kompiliern des Kernel, oder zumindest des Treibers nötig.

    Gruss
    SHF


  • ich habe so was befürchtet.

    ich glaube ich hole mir ne andere Karte.