[yaVDR ansible @Focal] kein Ton per pulseaudio und NVidia HDMI

  • Moin all,


    neues Setup mit yaVDR ansible @Focal, leider habe ich weder in VDR noch in Kodi Ton.


    Code
    1. root@htpc:~# aplay -l
    2. **** Liste der Hardware-Geräte (PLAYBACK) ****
    3. Karte 0: NVidia [HDA NVidia], Gerät 3: HDMI 0 [HDMI 0]
    4. Sub-Geräte: 1/1
    5. Sub-Gerät #0: subdevice #0
    6. Karte 0: NVidia [HDA NVidia], Gerät 7: HDMI 1 [HDMI 1]
    7. Sub-Geräte: 1/1
    8. Sub-Gerät #0: subdevice #0


    Pulseaudio steht auf hdmi-stereo bzw. hdmi-stereo-extra1, VDR hat UseDolbyDigital = 1.


    Was übersehe ich denn hier?


    Cheers,

    Ole

  • Hast Du mal im OSD unter pulsecontrol nachgesehen nd das richtige Gerät/Profil ausgwählt. Ich meine das musste ich auch schonmal machen, dann war der Ton da.

  • Ja, eigentlich sollte das Profil hdmi-stereo oder hdmi-stereo-extra1 sein.

    Und Geräte bekomme ich nur eines angezeigt, denn die Intel Onboardlösung habe ich im Bios deaktiviert.

    Pavucontrol zeigt mir auch nur ein Gerät an und das ist auch nicht gemuted...


    Cheers,

    Ole

    The post was edited 1 time, last by OleS ().

  • Wie erwähnt, über das VDR Plugin den Ton erneut einstellen und speichern, dann sollte es funktionieren mit der Tonausgabe.

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • Sollte...tut es aber nicht. Ich weiß gar nicht, wie oft ich das schon gemacht habe.

    Bin bereits alle Profile mehrfach durch, mit Neustart des VDR und ohne.


    Cheers,

    Ole

  • Dann weiß ich auch nicht im Moment....


    Ist das eine Neuinstallation oder war der Ton einfach weg?

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • Eine komplette Neuinstallation.

  • Hast du mal mit dem alsamixer (aus dem Paket alsa-utils) nachgesehen, ob die Kanäle der Soundkarte gemuted sind?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ja, habe ich:



    Cheers,

    Ole

  • Was zeigt denn pactl list an, wenn du dir mittels sudo tmux -S /tmp/tmux-666/default eine Shell in der Systemd User Session holst?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Die Ausgabe im Anhang.


    Cheers,

    Ole

    Files

    • pactl.txt

      (11.25 kB, downloaded 57 times, last: )
  • Ich würde auch mal eine Maus anschließen und pavucontrol versuchen.

    Es kann auch am Fernseher (Eingang neu erkennen lassen, auch kontrollieren ob 50 Hz) liegen,

    oder sogar am HDMI-Kabel.

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, zram-swap/tmp, ubuntu-focal, softhddevice-vdpau
    ddbridge-6.5 mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-455, --no-unified-memory), System SSD btrfs,

    snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.5-patches, vdr-epg-daemon mit Frodo-plugins, Kernel 5.9.9-xfsscrub

    vdradmin-am, live+webstreaming, vdrmanager (Smartphones als FB), ffmpeg-4.3.1-libfdk_aac, vdr-plugin-hbbtv. Folding@home läuft auf CPU.

  • Eventuell auch mal die Bildschirmerkennung mit direkt angeschlossenem TV probieren, um den Receiver bzw. dessen EDID als Fehlerquelle auszuschließen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ich würde auch mal eine Maus anschließen und pavucontrol versuchen.

    Es kann auch am Fernseher (Eingang neu erkennen lassen, auch kontrollieren ob 50 Hz) liegen,

    oder sogar am HDMI-Kabel.

    Das habe ich schon versucht: pavucontrol zeigt mit meine NVidia als Device, ich kann Profile auswählen (wie auch im Plugin), aber Ton bekomme ich keinen.
    Der TV zeigt mit, das 50Hz anliegen, sowohl direkt als auch über den AVR.


    Leider nein.


    Eventuell auch mal die Bildschirmerkennung mit direkt angeschlossenem TV probieren, um den Receiver bzw. dessen EDID als Fehlerquelle auszuschließen.

    Ebenfalls negativ, auch direkt am TV und nach dem Durchlaufen der Rollen habe ich keinen Ton.


    Dann werde ich mich jetzt mal der Pulseaudiolektüre widmen, auf jeden Fall schon mal vielen Dank für die bisherigen Vorschläge!


    Cheers,

    Ole

  • Wenn keine der anderen Möglichkeiten hilft, vielleicht doch am Fernseher einen anderen HDMI-Eingang oder ein anderes Kabel versuchen.

    Im schlimmsten Fall kann auch die Grafikkarte oder der HDMI-Ausgang fehlerhaft sein.

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, zram-swap/tmp, ubuntu-focal, softhddevice-vdpau
    ddbridge-6.5 mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-455, --no-unified-memory), System SSD btrfs,

    snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.5-patches, vdr-epg-daemon mit Frodo-plugins, Kernel 5.9.9-xfsscrub

    vdradmin-am, live+webstreaming, vdrmanager (Smartphones als FB), ffmpeg-4.3.1-libfdk_aac, vdr-plugin-hbbtv. Folding@home läuft auf CPU.

  • So, Neuinstallation (war eh ein blankes System) direkt am TV, was soll ich sagen: Ton da, alles schön.

    Anscheinend hat ein erneuter Lauf des Playbooks bzw. das Neuerkennen der Displays nicht sauber funktioniert,

    denn das hatte ich vor der Neuinstallation direkt am TV schon getestet.


    Vielen Dank den Tipgebern!

    Cheers,

    Ole

  • Nicht schlecht, toll wenn es jetzt geht :)

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects