yaVDR ansible: Rollback nach playbook-Update

  • Hallo zusammen,


    welche Vorkehrungen kann man treffen, wenn das playbook-Script nach einem Update nicht zum gewünschten Ergebnis geführt hat? Sprich dass das System danach mehr läuft oder Probleme entstanden sind.


    Gibt es eine Backup-/Recovery-Möglichkeit? Wie geht ihr damit um?


    Viele Grüße

    Frank

    4x yaVDR 0.7: ASUS P5N7A-VM // 2*TeVii S460 // Atric mit Lirc // 4*1,5TB // 7" TFT

    Im Aufbau: VDR-UHD mit nVidia GT1030 unter Ubuntu 20.04

  • Meist ist es ein Abhängigkeitsproblem bei Paketen, die entspr. Meldung beachten und ggf. mit apt versuchen zu korrigieren.

    Für ganz schlimme Fälle hab ich die /-Partition mit btrfs formatiert und kann den entspr. Snapshot zurücksetzen.

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, zram-swap/tmp, ubuntu-focal, softhddevice-vdpau
    ddbridge-6.5 mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-455, --no-unified-memory), System SSD btrfs,

    snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.5-patches, vdr-epg-daemon mit Frodo-plugins, Kernel 5.9.9-xfsscrub

    vdradmin-am, live+webstreaming, vdrmanager (Smartphones als FB), ffmpeg-4.3.1-libfdk_aac, vdr-plugin-hbbtv. Folding@home läuft auf CPU.