Digital Devices Max M4

  • Hallo zusammen,


    ich habe soeben damit begonnen mir meinen ersten TV-Server zu bauen. Grundlage ist Arch Linux und VDR4Arch.


    Die Treiber für die Karte von Digital Devices habe ich installiert.



    vdr läuft:

    Ich habe aber 'keinen Empfang'.


    sudo w_scan -f c -c DE >> /home/tom/channels.conf.tmp

    w_scan -f c -c DE

    w_scan version 20170107 (compiled for DVB API 5.10)

    using settings for GERMANY

    DVB cable

    DVB-C

    scan type CABLE, channellist 7

    output format vdr-2.0

    output charset 'UTF-8', use -C <charset> to override

    Info: using DVB adapter auto detection.

    main:4007: FATAL: ***** NO USEABLE CABLE CARD FOUND. *****

    Please check wether dvb driver is loaded and

    verify that no dvb application (i.e. vdr) is running.


    Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand einen kurzen Hinweis geben könnte, warum keine dvb-Karte gefunden wurde.


    Auch vdradmin zeigt mir übrigens keine Sender an...

    Vielen Dank!

  • ..schon interessant, wie viele Leute beim Lesen dieser drei Zeilen scheiterten.


    main:4007: FATAL: ***** NO USEABLE CABLE CARD FOUND. *****

    Please check wether dvb driver is loaded and

    verify that no dvb application (i.e. vdr) is running.

  • Ja, eigentlich eindeutig... Bin ich auch nicht stolz drauf...


    Wie dem auch sein...


    Der Scan der channel ist mit

    sudo w_scan -f c -c DE >> /home/tom/channels.conf.tmp

    grundsätzlich erfolgreich absolviert worden.


    Sender werden mir aber nicht angezeigt. Es gibt Fehler hinsichtlich eines ungültigen Wertes für Parameter 'M'.


    Wenn meine Suche über Google stimmt, dann wurde die channels.conf nicht korrekt erstellt. Hilfe soll wirbelscan liefern. Da es sich um ein plugin für vdr handelt, ich vdr aber nicht starten kann, stellt sich mir die Frage, wie ich an eine fehlerfreie channels.conf komme. Welches Tool zum scannen / erstellen der channels.conf ist empfehlenswert?

  • poste lieber mal deine erzeugte config.

  • Damit sollte es gehen.


  • Vielen Dank wirbel !!


    Das Problem mit der channels.conf sollte damit erledigt sein.


    Ich habe aber jetzt gleich das nächste Problem / den nächsten Fehler:


    Wird vdr gestartet, wird unverändert nur ein 'schwarzes Fenster' angezeigt. Auch über vdr-admin-am kann kein Kanal ausgewählt/angezeigt werden.


    Dieser Fehler wird wohl auch in Zusammenhang mit ddci2 gebracht (Google). Da vdr neben dem Wohn- und Schlafzimmer auch noch für meine Kinder da sein soll, habe ich das Paket vdr-ddci2 schon mal installiert... Ist hier der alleinige Grund zu sehen, dass vdr bei mir noch nicht möchte?

    Viele Grüße!

  • Quote

    Feb 18 18:03:33 Halut-NAS vdr[140225]: [140225] ERROR: device 3 supports 17 modulation systems but cDevice::GetDevice() currently only supports 15 delivery systems which should be fixed

    muss der Autor von vdr selbst fixen. Möglicherweise verhindert der Fehler, dass du tunen kannst. Wende dich damit mal an kls.


    Temporäre Not-Lösung wäre, den Treiber zu patchen und einige delivery systems nicht zu nutzen.

  • Dieser "ERROR" ist eigentlich keiner. cDevice::GetDevice() benutzt die Anzahl der untestützten Systeme und Modulationen um die Priorität bei der Auswahl des geeignetsten Device festzustellen. Für diese Information sind aber nur 4 Bit vorgesehen d.h. allen Devices mit mehr als 15 "modulation systems" wird die gleiche Priorität zugewiesen. Die MAX M4 unterstützt 11 Standards (DVB-S/S2/C/C2/T/...) und 6 Modulationen - daher die Meldung.

    Außer in dieser Funktion gibt es im VDR keine Einschränkungen bei der Anzahl der Systeme/Modulationen.


    Helmut

  • Mit der Hilfe von kls konnte ich die Fehlermeldung bezüglich 'device 3 supports 17 modulation systems but cDevice::GetDevice() currently only supports 15 delivery systems which should be fixed' beheben.


    In der device.c war die Zeile


    imp <<= 4; imp |= GetClippedNumProvidedSystems(4, device[i]) - 1;


    nach


    imp <<= 5; imp |= GetClippedNumProvidedSystems(5, device[i]) - 1;


    zu ändern.


    VDR läuft aber noch immer nicht, obwohl der Service ohne Fehler läuft:


    Dafür kommt jetzt die folgende Fehlermeldung bei Aufruf von vdr


    Quote

    vdr

    vdr: /usr/local/lib/vdr/libvdr-softhddevice.so.2.4.1: Kann die Shared-Object-Datei nicht öffnen: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden


    softhddevice ist aber installiert.




    Da ich zuvor den Fehler 'video: Can't connect to X11 server on ':0.0'' hatte, habe ich xhost installiert und mit 'xhost +local:' die Verbindung erlaubt. Daran sollte es doch eingentlich nicht liegen!?

  • Hallo M-Reimer,

    ja, ist die aktuelle VDR-Version, die ich mir von github gezogen habe. Habe dann die device.c angepasst und vdr gebaut.

    Da ich Anfänger in Sachen github bin und nicht gesehen habe, wie ich VDR4Arch bezüglich der device.c anpassen kann, habe ich nur das vdr-repo geklont...

    Mache mich mal an softhddevice.

    Viele Grüße

  • softhddevice lässt sich nicht bauen...



    Hatte vorher mit dem VDR4Arch-Paket noch funktioniert...

  • https://github.com/twitter/vireo/issues/11

    FFmpeg renamed FF_INPUT_BUFFER_PADDING_SIZE with AV_INPUT_BUFFER_PADDING_SIZE



    1504 | memset(avpkt->data + avpkt->stream_index, 0, FF_INPUT_BUFFER_PADDING_SIZE);


    --FF_INPUT_BUFFER_PADDING_SIZE

    ++AV_INPUT_BUFFER_PADDING_SIZE


  • Hallo wirbel,

    ich habe die Änderung vorgenommen. Softhddevice lässt sich aber unverändert nicht bauen - siehe Dateianhang.



    Abgesehen davon, fährt der NAS selbständig runter. War heute morgen 'aus' und gerade, während ein Film vom NAS geschaut/gestreamt wurde, ist dies ebenfalls passiert.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?


    Viele Grüße