Kein Bild nach Ansible upgrade

  • Hallo Gemeinde,


    inzwischen habe ich mein System auf Ansible aktualisiert. Leider bekomme ich kein Bild vom Empfänger. Der Hintergrund hinter dem OSD auf dem ScreenShot flackert extrem.

    Die channels.conf habe ich vom meinem alten System übernommen und sehe auch die Sendernamen.

    Kodi geht und zeigt mir auch die früher aufgenommenen Filme an.

    Habe schon einige Std. im Forum gesucht, komme aber nicht weiter.

    Jemand eine Idee?

    (Sind die bunten Farben auf dem OSD so gewollt oder ist das ein Darstellungsproblem auf meinem System?)


    yaVDR 050a, Asus M4A88TD-M/USB3, AMD Athlon II X2 245e, 2GB, Sparkle GeForce GT 430, 2TB WD Caviar Green WD20EARS, TeVii S464 DVB-S2, Logitech Harmony 650

  • Die Farben des LCARS stimmen schon so.

    GT430 ist ziemlich durchwachsen, sind die Legacy-Treiber für nvidia installiert (390-xx)? Das OSD kann auch mit nouveau funktionieren ...

    Was sagt ls /dev/dvb/* und lsmod|grep nvidia ?

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, ubuntu-focal, softhddevice
    Octopus (ddbridge-6.5) mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-440)
    System SSD btrfs, snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.1 mit Frodo-vdr-epg-daemon, Kernel 5.4.0-20

    vdradmin-am, vdrmanager (Smartphone als FB), gerbera-mysql+LiveTV

  • Das ging ja schnell. Vielen Dank.


    Die GeForce werkelt seit Jahren dankbar vor sich hin und sollte kein Problem sein.

    Habe group_vars/localhost angelegt, den repositories-Treil von all übernommen und "- 'ppa:graphics-drivers/ppa'" angefügt.

    Der nvidia-390 Treiber ist installiert.

    ls /dev/dvb/* ergibt:

    demux0 dvr0 frontend0 net0


    lsmod|grep nvidia ergibt:

    nvidia_uvm 757760 0

    nvidia_drm 45056 1

    nvidia_modeset 1056768 4 nvidia_drm

    nvidia 14655488 161 nvidia_uvm,nvidia_modeset

    drm_kms_helper 172032 1 nvidia_drm

    drm 401408 4 drm_kms_helper,nvidia_drm

    ipmi_msghandler 53248 2 ipmi_devintf,nvidia


    Außderdem bringt grep "X Driver" /var/log/Xorg.0.log:

    [ 12.349] (II) NVIDIA dlloader X Driver 390.132 Fri Nov 1 03:36:28 PDT 2019


    Da die Videos in Kodi funktionieren, tippe ich eher auf ein Problem mit der TV-Karte.

    yaVDR 050a, Asus M4A88TD-M/USB3, AMD Athlon II X2 245e, 2GB, Sparkle GeForce GT 430, 2TB WD Caviar Green WD20EARS, TeVii S464 DVB-S2, Logitech Harmony 650

  • Sieht soweit ok aus, aber die S/N-Anzeige im Bild zeigt "kein Empfang". Ist die SAT-Antenne auch (noch nach dem letzten Sturm?) gut ausgerichtet?

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, ubuntu-focal, softhddevice
    Octopus (ddbridge-6.5) mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-440)
    System SSD btrfs, snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.1 mit Frodo-vdr-epg-daemon, Kernel 5.4.0-20

    vdradmin-am, vdrmanager (Smartphone als FB), gerbera-mysql+LiveTV

  • Ist die Firmware für die DVB-Karte schon installiert? https://www.linuxtv.org/wiki/index.php/TeVii_S464#Firmware

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Die SAT-Schüssel funktioniert tip top. Der nackte Fernseher an derselben Schüssel funktioniert ohne Probleme.

    Und ja, die TV-Karte ist seit Jahren im Einsatz, hat also kein Firmware-Problem. Das Problem tritt nur mit yaVDR ansible auf. Mit yavdr 05 gab es kein Probleme.


    Trotzdem: Woran sieht man denn "kein Empfang" auf meinem Bild. Das deutet ja immerhin auf irgendwas im TV-Empfang hin.

    Irgendwo hab ich im Forum gelesen, dass man den VDR so einstellen kann, dass er beim Start auf die Initialisierung der TV-Karte watet, aber ich finde den Threat nicht mehr. Vielleicht wäre das ja ein Ansatz?

    yaVDR 050a, Asus M4A88TD-M/USB3, AMD Athlon II X2 245e, 2GB, Sparkle GeForce GT 430, 2TB WD Caviar Green WD20EARS, TeVii S464 DVB-S2, Logitech Harmony 650

  • Irgendwo hab ich im Forum gelesen, dass man den VDR so einstellen kann, dass er beim Start auf die Initialisierung der TV-Karte watet, aber ich finde den Threat nicht mehr. Vielleicht wäre das ja ein Ansatz?

    Dann müsste ein Neustart des VDR im laufenden Betrieb zu einem Bild verhelfen: systemctl restart vdr


    Beim Start des VDR auf DVB-Tuner warten kannst du mit der wait-for-dvb@.service - vgl. https://www.yavdr.org/document….html#vdr-common-problems

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Die SAT-Schüssel funktioniert tip top. Der nackte Fernseher an derselben Schüssel funktioniert ohne Probleme.

    Und ja, die TV-Karte ist seit Jahren im Einsatz, hat also kein Firmware-Problem. Das Problem tritt nur mit yaVDR ansible auf. Mit yavdr 05 gab es kein Probleme.

    Die Firmware in /lib/firmware müßte ja nach der Neuinstallation von yavdr-ansible auch ggf. neu installiert worden sein - bitte kontrollieren, ansonst runterladen und einfügen.

    Im LCARS-Hauptmenü wird ja rechts der Signalpegel der DVB-Karte angezeigt, da ist der untere der beiden Balken leer.

    Kann auch an der fehlenden oder falschen Firmware liegen, ein dmesg|grep -i firmware sollte Aufschluß bringen.

    Es kann aber auch einfach ein verbogener Anschluß am Tuner sein, oder eine fehlende DC-Kopplung, wenn die Schaltspannung nicht zum LNB übertragen wird.

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, ubuntu-focal, softhddevice
    Octopus (ddbridge-6.5) mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-440)
    System SSD btrfs, snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.1 mit Frodo-vdr-epg-daemon, Kernel 5.4.0-20

    vdradmin-am, vdrmanager (Smartphone als FB), gerbera-mysql+LiveTV

  • Ah ja, die Sache mit der Firmware hatte ich unterschätzt. Hardware schließe ich aus, weil auf demselben Eisen yavdr 05 problemlos funktioniert.

    Aber dmesg|grep -i firmware liefert das hier:

    [ 13.821759] ds3000_firmware_ondemand: Waiting for firmware upload (dvb-fe-ds3000.fw)...

    [ 13.821789] cx88-mpeg driver manager 0000:04:05.2: Direct firmware load for dvb-fe-ds3000.fw failed with error -2

    [ 13.821791] ds3000_firmware_ondemand: Waiting for firmware upload(2)...

    [ 13.821792] ds3000_firmware_ondemand: No firmware uploaded (timeout or file not found?)

    [ 13.821794] ds3000_initfe: Unable initialize firmware

    [ 117.359924] ds3000_firmware_ondemand: Waiting for firmware upload (dvb-fe-ds3000.fw)...

    [ 117.359958] cx88-mpeg driver manager 0000:04:05.2: Direct firmware load for dvb-fe-ds3000.fw failed with error -2

    [ 117.359961] ds3000_firmware_ondemand: Waiting for firmware upload(2)...

    [ 117.359962] ds3000_firmware_ondemand: No firmware uploaded (timeout or file not found?)

    [ 117.359967] ds3000_initfe: Unable initialize firmware


    Sieht nicht so gut aus. Also werde ich da mal nacharbeiten und komme dann mit einem Update zurück.

    yaVDR 050a, Asus M4A88TD-M/USB3, AMD Athlon II X2 245e, 2GB, Sparkle GeForce GT 430, 2TB WD Caviar Green WD20EARS, TeVii S464 DVB-S2, Logitech Harmony 650

  • Es müßte eigentlich dieselbe Firmware, die unter yavdr0.5 lief, tun. Falls es die Installation bzw. ein Backup davon noch gibt, würde ich nach dvb-fe-ds3000.fw im dortigen /lib/firmware - Verzeichnis suchen. Bei meinem ansible ist die Datei übrigens dabei, ich hänge die mal an, nur die Endung auf ".zip" gesetzt - bitte nicht entpacken, nur das ".zip" entfernen.

    Files

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, ubuntu-focal, softhddevice
    Octopus (ddbridge-6.5) mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-440)
    System SSD btrfs, snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.1 mit Frodo-vdr-epg-daemon, Kernel 5.4.0-20

    vdradmin-am, vdrmanager (Smartphone als FB), gerbera-mysql+LiveTV

  • Ja, das geht in die richtige Richtung.

    Dieselbe Datei hab ich mir von der alten Installation geholt. Jetzt sehe ich zumindest einen Empfangslevel und gelegentlich auch Bilder. Gelegentlich heißt, dass es nach dem Starten mehrere Minuten und poteniell mehrere Kanalwechsel braucht, damit das Bild kommt. Der Ton ist bisher ziemlich zeitversetzt. Ich werde mich also nochmal genauer um den TV-Treiber und um die Tonausgabe kümmern müssen.

    yaVDR 050a, Asus M4A88TD-M/USB3, AMD Athlon II X2 245e, 2GB, Sparkle GeForce GT 430, 2TB WD Caviar Green WD20EARS, TeVii S464 DVB-S2, Logitech Harmony 650

  • Bitte auch am Fernseher kontrollieren, ob das Bild mit 50 oder 60 Hz angezeigt wird. Ich mußte mal mit nvidia-settings richtigstellen, die Einstellung in Softhddevice alleine macht das nicht. Im Syslog nach Framedrops und "video/audio difference" nachsehen.

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, ubuntu-focal, softhddevice
    Octopus (ddbridge-6.5) mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-440)
    System SSD btrfs, snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.1 mit Frodo-vdr-epg-daemon, Kernel 5.4.0-20

    vdradmin-am, vdrmanager (Smartphone als FB), gerbera-mysql+LiveTV

  • Moin!

    Inzwischen habe ich rausgefunden, dass man nach dem Kaltstart den vdr nochmal neu starten muss, dann läuft die TV-Karte. Das hat irgendwas mit Blockkade bei der ersten Initialisierung zu tun. dmesg|grep -i firmware liefert nur noch, das und zwar ziemlich oft hintereinander:

    [ 14.800899] ds3000_firmware_ondemand: Waiting for firmware upload (dvb-fe-ds3000.fw)...

    [ 14.810226] ds3000_firmware_ondemand: Waiting for firmware upload(2)...

    [ 62.097042] ds3000_firmware_ondemand: Waiting for firmware upload (dvb-fe-ds3


    Das Web ist voll davon und nicht nur bei meiner Karte. Leider nirgends eine systematische Abhilfe. Könnte sein, dass der aktuelle Kernel nicht mehr zur Firmware passt. Aber warum läuft die Karte dann nach dem zewiten Versuch?

    Also: Wenn die Karte erst mal initialisiert ist, sehe ich ein sauberes Bild. Bild-Sync mit dem TV ist also i.O.

    Leider hinkt der Ton massiv nach.

    Ich kann früher aufgenommene Filme in VDR anschauen, da hinkt der Ton auch.

    Wenn ich dieselben Filme in Kodi anschaue, ist der Ton synchron.

    Also hab ich wohl ein Initialisierungsproblem mit der TV-Karte und ein Konfig-Problem bei der Tonausgabe.


    So langsam gehen mir die Latein-Vokabeln aus.

    Jemand noch eine Idee?

    yaVDR 050a, Asus M4A88TD-M/USB3, AMD Athlon II X2 245e, 2GB, Sparkle GeForce GT 430, 2TB WD Caviar Green WD20EARS, TeVii S464 DVB-S2, Logitech Harmony 650

  • Ach ja, kann mir jemand sagen, ob mein Karten Initialisierungs-Problem evtl. mit dem Dynamite-Plugin in den Griff zu bekommen ist? Und wenn ja, wie?

    yaVDR 050a, Asus M4A88TD-M/USB3, AMD Athlon II X2 245e, 2GB, Sparkle GeForce GT 430, 2TB WD Caviar Green WD20EARS, TeVii S464 DVB-S2, Logitech Harmony 650

  • Hi,

    Möglich, versuch doch mal dynamite. Schadet ja nicht (wenn es funktioniert, bei 2.4.1 grht.

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Wenn das beim ersten Zugriff auf das Device passiert, könntest du versuchen vor dem Start des VDR mit dvb5-zap einen Sender zu tunen und etwas zu warten - das könnte man dann als ExecStartPre Befehl in der Systemd-Unit vdr.service hinterlegen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Beim Start des VDR auf DVB-Tuner warten kannst du mit der wait-for-dvb@.service - vgl. https://www.yavdr.org/document….html#vdr-common-problems

    Wrnr09 Hattest du das schon probiert und ich habe nur deine diesbezgl. Antwort überlesen?
    Sonst empfehle ich stark, das auszuprobieren.

    MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Nein, Du hast nichts überlesen

    Aaber danke für den Hinweis, denn ICH hab's überlesen (oder beim Testen und googeln vergessen). Schande über mich ;-(

    yaVDR 050a, Asus M4A88TD-M/USB3, AMD Athlon II X2 245e, 2GB, Sparkle GeForce GT 430, 2TB WD Caviar Green WD20EARS, TeVii S464 DVB-S2, Logitech Harmony 650

  • Moin zusammen,


    danke für Eure Hilfeversuche.

    Leider hat keiner meiner zahlreichen Anläufe bisher eine Lösung gebracht und es gibt noch zu viele Dinge, die bei mir nicht funktionieren.

    Schätze, ich bin noch nicht reif für diese Software (und wenn ich an die verbratenen Stunden vor der Kiste denke, könnte ich...)

    Ich gehe erst mal wieder zurück auf Version 0.5, die bisher stabil läuft.

    yaVDR 050a, Asus M4A88TD-M/USB3, AMD Athlon II X2 245e, 2GB, Sparkle GeForce GT 430, 2TB WD Caviar Green WD20EARS, TeVii S464 DVB-S2, Logitech Harmony 650

  • Schade. Leider geht aus dem Thread nichtmal hervor, ob nun die Firmware doch geladen wird, ob es /dev/dvb/* - devices gibt und ob zumindest ein OSD (auch ohne TV-Bild) erscheint.

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, ubuntu-focal, softhddevice
    Octopus (ddbridge-6.5) mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-440)
    System SSD btrfs, snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.1 mit Frodo-vdr-epg-daemon, Kernel 5.4.0-20

    vdradmin-am, vdrmanager (Smartphone als FB), gerbera-mysql+LiveTV