udiskie auf Serverinstallation

  • Hallo,


    mir ist beim Anschliessen meiner USB-Filmplatte am Server aufgefallen, dass diese nicht automatisch gemountet wurde, wie am Client.

    Dabei habe ich gesehen, dass udiskie in der desktop-Rolle steckt, die bei einer Serverinstallation nicht installiert wird.

    Könnte man denn udiskie als eigene Rolle auslagern? bzw. wie bekomme ich das so installiert.


    Markus

  • Hallo,


    udiskie läuft in der Systemd User-Session für den Benutzer vdr, die von der Rolle yavdr-desktop eingerichtet wird. Der Start erfolgt über das autostart-Skript von Openbox.


    Man könnte so eine User-Session auch ohne X-Server starten lassen und hätte dann auch die Möglichkeit andere Dienste, die nicht von Xorg abhängen (wie z.B. irexec, pulseaudio usw.) mit Benutzerrechten des Users VDR auszuführen. Ich habe da schon eine Idee, komme aber heute nicht mehr dazu das ins Playbook einzubauen und zu testen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ich habe im focal-Branch eine headless-session eingebaut, die bei der Server-Installation aktiviert wird und u.a. udiskie startet. Ich will noch das (de)aktivieren der einzelnen Dienste in der Systemd-User Session vom Playbook machen lassen (bislang macht das das autostart-Skript von openbox), so dass das nicht bei jedem Start passieren muss.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ja, sudo apt install udiskie und dann als schellen Workaround auf Basis von softhdcuvid jetzt mit VAAPI und HDR support sowas:

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Habe es wie oben von Dir beschrieben gemacht.

    USB-Platte mit den VDR-Aufnahmen wird aber nicht eingebunden.

  • Hast du die Systemd-Unit aktiviert? Läuft udiskie?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hast du die Systemd-Unit aktiviert? Läuft udiskie?

    Wohl nicht richtig. Habe ich erst in dem verlinkten Thread gesehen, dass es mit systemctl enable drmlogin@vdr.service aktiviert werden muss.

    Habe ich eben getan und den Server neu gebootet.

    udiskie läuft nun auch und die USB-Platte ist nach /media/vdr/FILME gemountet worden. Aber unter /srv/vdr/video/FILME exisitiert nicht (früher war die Platte da immer so eingebunden).

  • Aber unter /srv/vdr/video/FILME exisitiert nicht (früher war die Platte da immer so eingebunden).

    Dazu braucht es noch eine passende Konfigurationsdatei und ein mount-Skript (das ausführbar sein muss):

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Am Server ist die Platte jetzt im Videoverzeichnis zu sehen.

    Aber auf meinem Client, der kein eigenes Videoverzeichnis hat, sondern das des Servers per NFS einbindet, ist der Ordner nicht vorhanden.

    Muss da bei NFS noch etwas beachtet werden? Denn die USB-Videoplatte ist ja nur per Link in /srv/vdr/video auf dem Server eingebunden.

  • Muss da bei NFS noch etwas beachtet werden?

    Ja, es muss jedes Dateisystem exportiert werden und das ist bei dynamischen mounts mit udiskie nicht sinnvoll möglich.


    Es wäre vermutlich sinnvoller die externe Platte über die fstab bzw. eine Mount-Unit zu mounten und dann eine NFS-Freigabe und ein Avahi-Announcement dafür zu erstellen, das der Client mit dem avahi-mounter nutzen kann.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)