LinVDr Mahlzeit ISO?

  • Hallo,

    ich habe einen uralten LinVDR, der cd. 15 Jahre alt ist.

    Leider gibt die PC Hatdware den Geist auf, sodass ich gewzwungen bin was neues zu installieren.

    Jetzt habe ich mal EasyVDR geladen, aber immer wenn bei der Installation der Punkt Audio kommt reagiert das System gar nicht mehr.

    Auch erschließt mcih die Funktionsweise nicht.

    Ich habe eine FullFeatured DVB-S Karte und über LinVDR (Mahlzeit) immer die Ausgabe an den TV über die Ton und Video Ausgabe der FF Karte genutzt. Wie wird die Ton und Video Ausgabe über easy VDR ausgegeben?

    Auch yaVDR hab ich mal getestetn, aber das System liefert mir kein Bild.

    Am liebsten wäre mir, wenn ich mit die LinVDR 0.7 (Mahlzeit) wieder installieren könnte, aber leider finde ich dazu keine ISOs mehr.

    Hat diese vielleicht noch jemand und könnte sie mir schicken?

  • Wie wird die Ton und Video Ausgabe über easy VDR ausgegeben?


    Da moderne PCs Grafikkarten mit Hardware-Decodern für TV-Material mitbringen bei den meisten Distributionen standardmäßig über Xorg und ein Ausgabeplugin wie softhddevice oder eines seiner Abkömmlinge. EasyVDR bringt ein Konfigurationsprogramm mit ncurses-Oberfläche mit, das man nach der Installation in einer Shell starten kann (iirc wird das automatisch bei der ersten Anmeldung in der Shell gestartet) - damit kann man eine Hardwareerkennung anstoßen und das System im Rahmen der Vorgegebenen Menüs nach seinen Wünschen konfigurieren.

    Auch yaVDR hab ich mal getestetn, aber das System liefert mir kein Bild.

    yaVDR ist für die Ausgabe über Xorg vorkonfiguriert. Bis yaVDR 0.6 kannst du im Webfrontend die Ausgabe auf headless stellen und das vdr-plugin-dvbsddevice nachinstallieren. Mit yavdr-ansible sollte es prinzipiell möglich sein die Karte zu nutzen (mir fehlt aber die Hardware das zu testen) - in yaVDR 32bit ISO woher bekommen? hatte ich mal geschrieben, was dazu nötig sein dürfte.


    Ansonsten gäbe es noch MiniDVBLinux (https://www.minidvblinux.de/download/5.4/amd64?class=stable), bei dem man u.a. ein angepasstes Image mit den benötigten Plugins erzeugen lassen kann. Das scheint es aber nur noch für 64-Bit Systeme zu geben.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Leider gibt die PC Hatdware den Geist auf, sodass ich gewzwungen bin was neues zu installieren.

    selbst wenn Du das mahlzeit-iso noch hättest, würdest Du damit vermutlich kein lauffähiges System auf einem neuen Board installiere können. Ob der uralte 2.6er Kernel moderne Chipsätze unterstützt, ist mehr als fraglich.

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • Ich habe in einem Backup von 2009 noch ein Mahlzeit 3.2 ISO gefunden - falls Interesse besteht kann ich dir das zur Verfügung stellen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Auch wenn's vielleicht nicht hilft:


    Ich schätze, ich stehe demnächst vor demselben Problem. Falls dann nur die TV-Karten nicht mehr wollen, wird ein (weiterer) SAT->IP-Konverter angeschafft und Ubuntu installiert mit den nötigen Paketen. Ein ähnliches Konzept wie jetzt schon mit meinem rpi in der Signatur. Und falls der alte PC selbst nicht mehr will, wird er durch einen weiteren rpi ersetzt.


    Gruß


    Jochen

    LG
    Jochen


    VDR 1.4.3-3 (vdr-install-script-0.9.5.8 ), VDRAdmin-AM 3.5.2 unter Debian Sarge auf ASUS A8V Deluxe mit Athlon 3000+ (Venice), TT 1.5 + Skystar2

    Rpi4 headless mit MLD 5.5 als Server via satip-Plugin hinter einem Telestar Digibit Twin, ein Rpi3 als Streamdev-Client mit MLD 5.4

  • Hi,

    Um welche easyvdr Version geht es denn die hängen bleibt?

    3.5?

    Oder welche?

    Theoretisch sollte die noch installieren...

    Ob es so ist, kann ich nicht sagen, hat lange keiner mehr getestet.

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de


  • Da moderne PCs Grafikkarten mit Hardware-Decodern für TV-Material mitbringen bei den meisten Distributionen standardmäßig über Xorg und ein Ausgabeplugin wie softhddevice oder eines seiner Abkömmlinge. EasyVDR bringt ein Konfigurationsprogramm mit ncurses-Oberfläche mit, das man nach der Installation in einer Shell starten kann (iirc wird das automatisch bei der ersten Anmeldung in der Shell gestartet) - damit kann man eine Hardwareerkennung anstoßen und das System im Rahmen der Vorgegebenen Menüs nach seinen Wünschen konfigurieren.

    yaVDR ist für die Ausgabe über Xorg vorkonfiguriert. Bis yaVDR 0.6 kannst du im Webfrontend die Ausgabe auf headless stellen und das vdr-plugin-dvbsddevice nachinstallieren. Mit yavdr-ansible sollte es prinzipiell möglich sein die Karte zu nutzen (mir fehlt aber die Hardware das zu testen) - in yaVDR 32bit ISO woher bekommen? hatte ich mal geschrieben, was dazu nötig sein dürfte.


    Ansonsten gäbe es noch MiniDVBLinux (https://www.minidvblinux.de/download/5.4/amd64?class=stable), bei dem man u.a. ein angepasstes Image mit den benötigten Plugins erzeugen lassen kann. Das scheint es aber nur noch für 64-Bit Systeme zu geben.

    Ah ok, das heißt also dass ich für den EasyVDR neben meiner FF DVB-S Karte auch die passende Grafikkarte mit HDMI Ausgang brauche? Sorry für die doofen Fragen, aber mein VDR läuft echt seit 15 Jahren problemlos ... da hatte man zwischenzeitlich keine Ambitionen auf dem neuesten Stand zu bleiben ... hahaha

  • Die Ausgabe über die FF-Karte alleine sollte möglich sein, man muss es halt konfigurieren.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo,


    Ah ok, das heißt also dass ich für den EasyVDR neben meiner FF DVB-S Karte auch die passende Grafikkarte mit HDMI Ausgang brauche?

    nein brauchst du nicht!Nach install landest du im Setup-Tool,hier wählst du dann die Video-Ausgabe aus.


    Gruss

    Wolfgang

    TT S2-6400 - saa716x kompilieren unter 20.04(Focal)

  • Hi,

    Irgendeine Grafikkarte reicht. Ist geführtervInstaller.

    Nicht wie früher blind...

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de