yaVDR ansible: Audio Problem in Verbindung mit KODI [gelöst]

  • Hallo,


    es gelingt mir nicht, in Kodi Video und Audio beim “VDR-Test” aus meiner Signatur synchron zu bekommen.


    Mit softhddevice und der Einstellung AudioDelay = -850 sind Bild und Ton bei LiveTV und Aufnahmen synchron.


    Es handelt sich um einen Sony Fernseher + Sony Soundbar. Am gleichen HDMI-Eingang des TV laufen Raspberry Pi oder NUC mit LibreELEC+Kodi bzw. MLD völlig problemlos. Beim “VDR” aus meiner Signatur muss ich AudioDelay= -150 für Synchronität einstellen.


    KODI benötige ich wegen MediathekView, Netflix, AMAZON Prime usw.


    Ich habe schon einiges probiert, leider bisher alles ohne Erfolg.


    Kann mir freundlicherweise jemand helfen?


    Gruß Noppi59

  • Hi,

    Einfach Vdr nutzen, wo Vdr sinnvoll und für den Rest zu kodi wechseln.

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • KODI kennt auch die Möglichkeit in den Audioeinstellungen des Players einen Delay einzustellen, vgl. https://kodi.wiki/view/Video_playback#Audio_Settings

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo,

    vielen Dank für die Hinweise.


    seahawk1986 :

    Werde ich probieren, sobald ich wieder mal dran kann. (Der VDR wird intensiv genutzt.)


    stefan :

    Genau das war mein Plan. Wechsel von VDR normal nach KODI und zurück funktioniert.


    Problem an der Stelle ist "nur" der Ton bei KODI. (Wenn VDR und KODI auf einem PC laufen.)

    Wenn der VDR als Server fungiert und Raspi / NUC als Client Live-TV / Aufnahmen vom VDR wiedergeben, sind Video und Audio ohne jegliche Einstellungen völlig synchron. Das würde ich gerne verstehen.


    Gruß, Noppi59

  • Hi,

    Was nutzt du denn? Pulseaudio im pass-through oder ohne? Bei HDMI ist ohne besser. Oder etwa alsa?

    Wir bei easyvdr machen das ja alles via unseren PChanger, aber sowas hat ansible ja nicht.


    Btw MediathekView gibt es ja zumindest theoretisch auch für Vdr. Habs aber auch nie genutzt.

    Den aktuellen focal Kernel meinst du aber hoffentlich nicht? Der hat bei Nvidia Audioprobleme und der gefixte ist noch nicht im Focal Ppa.

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Hallo,


    dank eurer Hilfe bin ich am Ziel und die Familie ist zufrieden. (MediathekView, Netflix, AMAZON Prime usw. mit KODI und PIP mit dem VDR normal.)

    Mit dem AudioOffset von KODI passt es. (Betragsmäßig ist der gleiche Wert wie im softhddevice erforderlich)


    Nur zur Info: Es läuft Pulseaudio mit pass-through und Kernel ist 4.15.0-74-generic.


    Gruß, Noppi