[erledigt] VDR-Aufnahmen und Teac WAP-V6000

  • Hallo,


    seit Jahren mal wieder im Forum. ;) Gab ja mit dem "Haupt-VDR" auch keine Probleme. Allein dafür mal ein großes Lob!


    Nun ist ein headless-"Nebenwohnsitz-VDR" ins Spiel gekommen. Der läuft im Prinzip. Nur ist die Frage: Wie bringe ich dessen Aufnahmen zu einem alten Mediaplayer Teac WAP-V6000. Der kann u.a. folgende Videoformate (Auszug aus der BDA):


    MPEG-1 MPG, MPEG, DAT

    MPEG-2 HD MPG, MPEG

    MPEG-2 SD MPG, MPEG

    MPEG-2 VOB MPG, MPEG, VOB

    MPEG-4 part 2 ASP MP4, AVI


    Beim alten hauptamtlichen VDR ließ sich das mit einem per burn-plugin angefertigten iso-Image bewerkstelligen.


    Nun gibt es aber zumindest für die Installation des Nebenstellen-VDR kein Burn-Plugin mehr. Der ist ein rpi und läuft mit Raspbian Buster Lite, Release date 2019-09-26.


    Also denke ich, dass es zwei Möglichkeiten gibt:


    1.) Burn-Plugin selbst kompilieren.

    2.) Die VDR-Aufnahmen kompatibel für den alten Teac zu machen. Nur wie? Zwar enthalten die Aufnahmen prinzipiell MPEG, aber der Teak erkennt das Dateiformat .vdr nicht. Einfaches Umbenennen genügt ihm nicht. Die Aufnahmen können nun mit Avidemux im Prinzip neu verpackt werden. Dann kann der Teac die Dateien abspielen.


    Aber Avidemux ist sowohl unter Linux als auch unter Windows eine Katastrophe, wenn es darum geht, lange Filme neu zu verpacken. Dann ist stundenlanges Warten angesagt. Finde ich indiskutabel.


    Also Frage: Welche schnell arbeitenden und leicht zu handhabenden Programme gibt es, um die VDR-Aufnahmen so umzustricken, dass sie Teac-kompatibel sind? Schneiden muss nicht sein, das kann ja der VDR erledigen.


    LG und vielen Dank für hilfreiche Hinweise


    Jochen

    LG
    Jochen


    VDR 1.4.3-3 (vdr-install-script-0.9.5.8 ), VDRAdmin-AM 3.5.2 unter Debian Sarge auf ASUS A8V Deluxe mit Athlon 3000+ (Venice), TT 1.5 + Skystar2

    VDR 2.4.0 (headless) auf Raspberry Pi 3B+ mit Raspbian Buster lite (September 2019) via satip-Plugin hinter einem Telestar Digibit Twin

  • Du erwähnst nur die Container, welche Codecs kann der denn?


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcoding

  • Burn kann eh nur mpg2 SD Aufnahmen...

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Wenn ich das richtig gesehen habe, kann er h264 und aac, als Container mp4. Das kannst Du mit meinen scripts konvertieren, siehe meine Signatur.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcoding

  • Du erwähnst nur die Container, welche Codecs kann der denn?

    Hm, ich bin nicht der Video-Spezialist. Über Video-Codecs finde ich nichts. Was wäre denn im DVD-Format, das der Teac verdaut (s.o.)?

    LG
    Jochen


    VDR 1.4.3-3 (vdr-install-script-0.9.5.8 ), VDRAdmin-AM 3.5.2 unter Debian Sarge auf ASUS A8V Deluxe mit Athlon 3000+ (Venice), TT 1.5 + Skystar2

    VDR 2.4.0 (headless) auf Raspberry Pi 3B+ mit Raspbian Buster lite (September 2019) via satip-Plugin hinter einem Telestar Digibit Twin

  • Wenn ich das richtig gesehen habe, kann er h264 und aac, als Container mp4. Das kannst Du mit meinen scripts konvertieren, siehe meine Signatur.

    Danke für den Hinweis, ich werde (morgen) mal schauen, was ich damit anfangen kann. :thumbup:

    LG
    Jochen


    VDR 1.4.3-3 (vdr-install-script-0.9.5.8 ), VDRAdmin-AM 3.5.2 unter Debian Sarge auf ASUS A8V Deluxe mit Athlon 3000+ (Venice), TT 1.5 + Skystar2

    VDR 2.4.0 (headless) auf Raspberry Pi 3B+ mit Raspbian Buster lite (September 2019) via satip-Plugin hinter einem Telestar Digibit Twin

  • DVD ist ein veraltetes Format und kann nur SD in veralteten Codecs.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcoding

  • Er meint sicher Daten DVDs mit avi Dateien...

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Das wäre dann aber kein DVD-Format. Avi ist auch veraltet.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcoding

  • Der Teac ist ja auch veraltet. Neues/Aktuelles braucht der nicht wirklich. ;)

    LG
    Jochen


    VDR 1.4.3-3 (vdr-install-script-0.9.5.8 ), VDRAdmin-AM 3.5.2 unter Debian Sarge auf ASUS A8V Deluxe mit Athlon 3000+ (Venice), TT 1.5 + Skystar2

    VDR 2.4.0 (headless) auf Raspberry Pi 3B+ mit Raspbian Buster lite (September 2019) via satip-Plugin hinter einem Telestar Digibit Twin

  • MP4 ist noch aktuell.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcoding

  • Boah ey, das war ja mal wieder ein Sturm im Wasserglas. Ich hatte noch keine Aufnahmen mit dem aktuellen VDR, sondern nur alte in .vdr. Nun habe ich aber schon eine aktuelle Aufnahme . Und die liegt ja als .ts vor. Sowas kann der Teac ohne weitere Umstände verarbeiten. Gerade geprüft. :)


    Ich bitte um Entschuldigung für die Störung. ;)


    Und habt Dank für eure Mühe.

    LG
    Jochen


    VDR 1.4.3-3 (vdr-install-script-0.9.5.8 ), VDRAdmin-AM 3.5.2 unter Debian Sarge auf ASUS A8V Deluxe mit Athlon 3000+ (Venice), TT 1.5 + Skystar2

    VDR 2.4.0 (headless) auf Raspberry Pi 3B+ mit Raspbian Buster lite (September 2019) via satip-Plugin hinter einem Telestar Digibit Twin