Cine S2 V7 mit Duoflex installieren

  • Hallo zusammen,


    ich habe auf Ubuntu 14.04 versucht eine Cine S2 V7 nach ver Vorgabe von Digital Devices zu installieren.

    http://support.digital-devices.eu/index.php?article=151

    Hier erhalte ich aber immer einen SSL Fehler. Dann habe ich herausgefunden, dass das ganze auch per dkms geht.

    https://forum.ubuntuusers.de/t…pilieren-ss/?flavour=full

    Code
    1. sudo modprobe -rv ddbridge
    2. sudo dkms remove dddvb/0.9.37 -k $(uname -r)
    3. sudo dkms build dddvb/0.9.37 -k $(uname -r)
    4. sudo dkms install dddvb/0.9.37 -k $(uname -r)
    5. sudo modprobe -v ddbridge

    0.9.37 ist der aktuelle Treiber, den ich bei DD runtergeladen habe.


    Der Treiber wurde auch installiert aber ich habe weder dvb noch ein ddbridge Verzeichnis in /dev .


    dmesg | grep dvb gibt mir:


    [ 1.497271] dvb_core: loading out-of-tree module taints kernel.

    [ 1.497325] dvb_core: module verification failed: signature and/or required key missing - tainting kernel

    [ 1.632026] dvbdev: DVB: registering new adapter (DDBridge)

    [ 1.632050] dvbdev: DVB: registering new adapter (DDBridge)

    [ 1.803221] systemd-udevd[416]: Failed to apply ACL on /dev/dvb/adapter0/demux0: No such file or directory

    [ 1.803758] systemd-udevd[417]: Failed to apply ACL on /dev/dvb/adapter0/dvr0: No such file or directory

    [ 1.804337] systemd-udevd[418]: Failed to apply ACL on /dev/dvb/adapter0/net0: No such file or directory


    Könnte mir da bitte jemand weiter helfen?


    Ich habe hier schon mit ner Cine V6 alles laufen aber die braucht ja keinen separaten treiber.


    Danke euch.


    LG


    Mirko

  • Kurzes Update:

    Nachdem ich ein Firmware Update gemacht habe, konnte ich den Treiber installieren.

    Code
    1. sudo dkms build dddvb/0.9.37 -k $(uname -r)
    2. sudo dkms install dddvb/0.9.37 -k $(uname -r)
    3. sudo modprobe -v ddbridge

    Ich habe jetzt das Verzeichnis /dev/ddbridge und darin card0 .


    Ich habe ja noch eine Duoflex Erweiterung angeschlossen. Mit Stromverbindung und Flachkabel.

    Müsste ich nicht alle 4 Adapter angezeigt bekommen?


    LG


    Mirko

  • In dmesg nach "TAB" suchen, da sollte was auftauchen.

    Ich habe eine V6 mit S2 und C/T-Flex:

    Code
    1. # dmesg|grep "TAB "
    2. [ 3.800769] ddbridge 0000:03:00.0: Port 0: Link 0, Link Port 0 (TAB 1): DUAL DVB-S2
    3. [ 3.802385] ddbridge 0000:03:00.0: Port 1: Link 0, Link Port 1 (TAB 2): NO MODULE
    4. [ 3.804488] ddbridge 0000:03:00.0: Port 2: Link 0, Link Port 2 (TAB 3): DUAL DVB-C/T

    Ich habe das Problem, daß manchmal nach einem Reboot ein Adapterpaar (TAB) nicht erkannt wird bzw. sich dann i2c-errors im dmesg finden,

    und es erst einen Kaltstart braucht (shutdown/poweroff und Neustart), um wieder normale Verhältnisse zu erhalten.

    Am besten ist es auch, einen hwe-Kernel oder ukuu zu verwenden, da Kernel ab 4.14(?) bereits die ddvb-Module inline enthalten.

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, softhddevice-vpp
    Octopus (ddbridge-6.5) mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF610 (nvidia-390)
    System SSD btrfs, snapper, 8TB HDD XFS /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.1-frodo, Kernel 5.3.0-28

    epgd/tvm/tvsp (Frodo), vdradmin-am, vdrmanager (Smartphone als FB) + FLIRC und Standard-FB

  • Hi,

    Stimmt doch nicht mehr, so weit ich weiß, da die Kerneltreiber schon wieder veraltet sind. Die ddvb sind doch neuer.

    Pflegt doch wieder keiner mehr im Kernel.

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Hallo,


    Am besten ist es auch, einen hwe-Kernel oder ukuu zu verwenden, da Kernel ab 4.14(?) bereits die ddvb-Module inline enthalten.

    ein modinfo ddbridgeergibt version: 0.9.31intermediate-integrated...aktuell ist 0.9.37


    Gruss

    Wolfgang

  • Hi,

    eventuell braucht es noch was fuer depmod

    Ubuntu

    /etc/depmod.d/extra.conf

    search extra updates built-in

    CU

    9000h

    Es ist eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Huapstache der estre und leztte Bchustbae sitmmen.

  • ein modinfo ddbridgeergibt version: 0.9.31intermediate-integrated...aktuell ist 0.9.37

    Bei ukuu-5.3.18 ist es 0.9.33integrated ... aber danke mal, ich probiere mal die dddvb ...

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, softhddevice-vpp
    Octopus (ddbridge-6.5) mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF610 (nvidia-390)
    System SSD btrfs, snapper, 8TB HDD XFS /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.1-frodo, Kernel 5.3.0-28

    epgd/tvm/tvsp (Frodo), vdradmin-am, vdrmanager (Smartphone als FB) + FLIRC und Standard-FB