VDR lauft nach Installation nich

  • Hallo Freunde,


    ich habe wieder mal einen VDR installiert. Nach Anleitung vom Seahawk (das Gleiche hat vor 2 Monaten tadellos auf einem anderen Rechner funktioniert.

    Ich habe mit dem Script install-yavdr-headless.sh istalliert. hat auch Fehlerfrei funktioniert.

    Nun läst sich der VDR nicht starten. Folgende Fehlermeldung:


    Bitte um Hilfe.

    lg

    Hans-Peter

    Server:
    I5-3570, 8GB Ram, 6TB Platte, 8TB Platte, 2x Tevii S460, 1x Nova T500
    Ubuntu 14.04LTS, 3xRaspberry-LibreElec, 1xVomp, yaVDR 22.2.0-12

  • Kannst du bitte mal zeigen, was da so vom VDR ins Log geschrieben wurde?

    journalctl -u vdr -b -l

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Danke für die schnelle Antwort, habe mit heute Urlaub genommen um den rechner zu installieren.

    Hier das Jornal:

    Server:
    I5-3570, 8GB Ram, 6TB Platte, 8TB Platte, 2x Tevii S460, 1x Nova T500
    Ubuntu 14.04LTS, 3xRaspberry-LibreElec, 1xVomp, yaVDR 22.2.0-12

  • Die Logausgabe ist da leider abgeschhnitten (mit dem Argument -l sollte journalctl das eigentlich nicht machen) und es sieht so aus, als hättest du das auf einem Page wie less herauskopiert - kannst du die Ausgabe mal in eine Datei umleiten und die hier anhängen?

    journalctl -u vdr -b -l > vdr_log.txt


    Wie sieht deine /etc/defaul/vdr aus? Die scheint Dinge zu enthalten, die ich eher in der setup.conf verorten würde.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ich hoffe das hilft.

    Files

    • vdr_log.txt

      (117.37 kB, downloaded 83 times, last: )

    Server:
    I5-3570, 8GB Ram, 6TB Platte, 8TB Platte, 2x Tevii S460, 1x Nova T500
    Ubuntu 14.04LTS, 3xRaspberry-LibreElec, 1xVomp, yaVDR 22.2.0-12

  • Hier meide /etc/default/vdr:


    Server:
    I5-3570, 8GB Ram, 6TB Platte, 8TB Platte, 2x Tevii S460, 1x Nova T500
    Ubuntu 14.04LTS, 3xRaspberry-LibreElec, 1xVomp, yaVDR 22.2.0-12

  • Und hier meine setup.conf:

    Server:
    I5-3570, 8GB Ram, 6TB Platte, 8TB Platte, 2x Tevii S460, 1x Nova T500
    Ubuntu 14.04LTS, 3xRaspberry-LibreElec, 1xVomp, yaVDR 22.2.0-12

  • Und unten:

    Quote

    Dez 16 11:32:40 vdr-server vdr[3755]: [3755] creating directory /usr/share/vdr/plugins

    Dez 16 11:32:40 vdr-server vdr[3755]: [3755] ERROR (tools.c,495): /usr/share/vdr/plugins: Permission denied

    Da hat der Benutzer vdr wohl keinen Zugriff drauf bzw. kann das Verzeichnis nicht anlegen. vielleicht mal per hand anlegen und dem vdr-Benutzer Schreibrechte auf das Verzeichnis geben.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • habe ich jetzt gemacht hat leider nicht geholfen. Habe andere VDR Verzeichnisse kontrolliert und auch rechte gegeben.

    Hier eine aktuelles log.

    Files

    • vdr_log.txt

      (115.23 kB, downloaded 54 times, last: )

    Server:
    I5-3570, 8GB Ram, 6TB Platte, 8TB Platte, 2x Tevii S460, 1x Nova T500
    Ubuntu 14.04LTS, 3xRaspberry-LibreElec, 1xVomp, yaVDR 22.2.0-12

  • Alles ab Zeile 14 gehört nicht in die /etc/default/vdr, die VDR-Konfiguration funktioniert seit Jahren über die ARGSDIR-Konfigurationsdateien (wie in der /usr/share/doc/vdr/README.Debian.gz aus dem VDR-Paket bzw. https://www.yavdr.org/document…mentation.html#orgc14e246) beschrieben.



    Das Verzeichnis /usr/share/vdr/plugins sollte eigentlich spätestens dann angelegt werden, wenn ein Plugin installiert wurde und der VDR hat darin normalerweise keine Schreibrechte - im Log war vom vdr-plugin-xineliboutput und vdr-plugin-osdteletext die Rede, die nicht gefunden werden konnten - sind die installiert?

    apt policy vdr-plugin-xineliboutput vdr-plugin-osdteletex

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • ich habe das DIng einfach nur nach Anleitung installiert und das hat vor ein paar Monaten auf einem anderen rechner auch funktioniert. Bin leider nur User ohne tieferes Wissen. daher auch für jede Hilfe dankbar.


    Die apt policy vdr-plugin-xineliboutput vdr-plugin-osdteletex habe ich nicht installiert (habe sie bis jetzt nicht gebraucht) soll ich installieren?


    Soll ich die /default/vdr ab Zeile 14 löschen?


    lg

    hp

    Server:
    I5-3570, 8GB Ram, 6TB Platte, 8TB Platte, 2x Tevii S460, 1x Nova T500
    Ubuntu 14.04LTS, 3xRaspberry-LibreElec, 1xVomp, yaVDR 22.2.0-12

  • So, jetzt habe die beiden plugins installiert.

    Files

    • vdr_log1.txt

      (177.96 kB, downloaded 66 times, last: )

    Server:
    I5-3570, 8GB Ram, 6TB Platte, 8TB Platte, 2x Tevii S460, 1x Nova T500
    Ubuntu 14.04LTS, 3xRaspberry-LibreElec, 1xVomp, yaVDR 22.2.0-12

  • Dau hast da softhddevice dazu installiert, was auf einem Headless-System keinen Sinn macht - das beschwert sich auch, dass es keine Verbindung zum X-Server bekommt.


    Soll ich die /default/vdr ab Zeile 14 löschen?

    Ja, die Einträge haben keinen Effekt bzw. der Eintrag mit den Leerzeichen um das Gleichheitszeichen ist syntaktisch falsch.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Habe jetzt softhddevice deinstalliert und in der vdr ab Zeile 14 gelöscht. Irgendwie stehe ich inzwischen total daneben. Wo gebe ich das Aufnahmeverzeichnis an?


    Geht leider immer noch nicht. Hier die Logfile.

    Files

    • vdr_log.txt

      (98.91 kB, downloaded 60 times, last: )

    Server:
    I5-3570, 8GB Ram, 6TB Platte, 8TB Platte, 2x Tevii S460, 1x Nova T500
    Ubuntu 14.04LTS, 3xRaspberry-LibreElec, 1xVomp, yaVDR 22.2.0-12

  • Geht leider immer noch nicht. Hier die Logfile.

    Kannst du bitte mal die Ausgabe von vdr --showargs posten?


    Wo gebe ich das Aufnahmeverzeichnis an?

    In einer Datei im ARGSDIR, also z.B. einer /etc/vdr/conf.d/02-vdr-recdir.conf mit folgendem Inhalt:

    Code
    1. [vdr]
    2. --video=dir=/Pfad/zum/Aufnahmeverzeichnis

    Das Videoverzeichnis muss dem Nutzer vdr gehören und er muss Lese- Schreib- und Ausführungsrechte dafür haben.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)