cine-s2, vdr und Uhrzeit

  • Hallo,


    ich habe eine grundsätzliche Frage, die hoffentlich so noch nie gestellt wurde.

    Derzeit betreibe ich vdr auf einem virtualisierten debian 10 unter proxmox mit einer cine-s2 und aktuellem dddvb-Treiber. Soweit funktioniert alles super.

    Nur das Update der Uhrzeit per ntpdate klappt leider nicht - ich hab nun vdr so eingestellt, daß die Zeit per DVB-S von ORF1 geholt wird.

    Weiß jemand, wie genau diese Uhrzeit ist?

    Kleine Zusatzfrage: Ich hatte bis vor kurzem nicht den dddvb, sondern den kernel-Treiber im Einsatz. Der hat beim Setzen der Uhrzeit eigentlich nie gestört. Weiß zufällig jemand, wo man (im Treiber?) den Zugriff auf die Systemzeit deaktivieren kann?

    lg,

    Otto

    VDR-User #132
    server: debian buster (virtuell unter proxmox), 2 x dvb-s2 (unicable)
    clients: kodis auf raspi, wetek, debian, fedora und android per vnsi


    The post was edited 1 time, last by oTTo001 ().

  • Weiß jemand, wie genau diese Uhrzeit ist?

    Das hat mich jetzt auch interessiert und habe dazu zuerst die Systemzeit verstellt, dann von VDR aktualisieren lassen und danach mit ntpdate überprüft:


    ORF1 über DVB-T2:

    Dec 11 21:01:33 gentoo64vdr vdr[4409]: [4437] system time changed from Wed Dec 11 20:43:58 2019 (1576093438) to Wed Dec 11 21:01:33 2019 (1576094493)

    ntpdate:

    Dec 11 21:02:26 gentoo64vdr ntpdate[4657]: step time server 178.255.158.14 offset 1.339549 sec


    3SAT auf S19.2E:

    Dec 11 21:07:25 gentoo64vdr vdr[5231]: [5253] system time changed from Wed Dec 11 20:44:14 2019 (1576093454) to Wed Dec 11 21:07:25 2019 (1576094845)

    ntpdate:

    Dec 11 21:07:55 gentoo64vdr ntpdate[5367]: step time server 178.255.158.14 offset 1.068156 sec


    es sind also nur 1 bis 2 Sekunden Zeitunterschied.
    Helmut

  • tja...

    Quote


    Dec 11 21:02:26 gentoo64vdr ntpdate[4657]: step time server 178.255.158.14 offset 1.339549 sec

    hat mein system auch gesagt. aber getan hat es es nicht (will sagen: hat die uhr nicht umgestellt)

    VDR-User #132
    server: debian buster (virtuell unter proxmox), 2 x dvb-s2 (unicable)
    clients: kodis auf raspi, wetek, debian, fedora und android per vnsi


  • Vielleicht liegt es an der Konfiguration deiner VM, ich habe damit aber leider keine Erfahrung.

    Mit dem Treiber hat es sicher nichts zu tun, VDR setzt die Zeit über die Informationen aus der TDT (Time and Date Table) die im DVB Datenstrom mitgesendet wird.

    Helmut

  • ich hab einige VMs laufen. aber die einzige, die dieses verhalten zeigt ist die mit kodi...

    VDR-User #132
    server: debian buster (virtuell unter proxmox), 2 x dvb-s2 (unicable)
    clients: kodis auf raspi, wetek, debian, fedora und android per vnsi