yavdr startet nicht nach Neuinstallation

  • Hallo Gemeinde,


    Heute habe ich meinen kleinen Homeserver und in diesem Zuge auch den vdr neu aufgesetzt.

    Der Server ist ein Kubuntu 18.4, und als vdr sollte es dieses mal der YaVDR werden, weil der ja im Gegensatz zur Ubuntu-Version die neueren Versionen enthält.


    Der Server wird headless betrieben und im Wesentlichen per Browser und mit vdr-sxfe bedient/benutzt. Ja, vdr-sxfe ist spröde und zickig, aber irgendwie ist mir die simple Bedienung und der schmale Fußabdruck auf dem Bildschirm ans Herz gewachsen.


    Als Quellen habe ich die genommen:

    Code
    1. https://launchpad.net/~yavdr/+archive/ubuntu/experimental-main
    2. https://launchpad.net/~seahawk1986-hotmail/+archive/ubuntu/vdr-2.4.1

    Die Installation lief soweit erfolgreich. Folgende Pakete wurden installiert:

    Code
    1. vdr (2.4.0-42yavdr0~bionic)
    2. vdr-markad (0.1.4.git20170313-2yavdr0~focal)
    3. vdr-plugin-epgsearch (2.4.0+git20191202-10-602d66c-0yavdr0~bionic)
    4. vdr-plugin-externalplayer (0.3.2+git20170702-26-773e21e-0yavdr11~bionic)
    5. vdr-plugin-femon (2:2.4.0+git20191027-1-ff59839-0yavdr0~bionic)
    6. vdr-plugin-live (2.3.1+git20170623.4.6335b64-4yavdr0~bionic)
    7. vdr-plugin-markad (0.1.4.git20170313-2yavdr0~focal)
    8. vdr-plugin-vnsiserver (2:1.8.0+git20191125-2-ce9f23d-0yavdr0~bionic)
    9. vdr-plugin-xineliboutput (2.1.0+git20190729-183-32a5ffc-0yavdr0~bionic)
    10. vdradmin-am (3.6.10-4)

    Leider passiert nicht viel, wenn ich den vdr neu starte:

    Code
    1. # systemctl restart vdr
    2. Job for vdr.service failed because a timeout was exceeded.
    3. See "systemctl status vdr.service" and "journalctl -xe" for details.

    "systemctl status vdr.service" und "journalctl -xe" liefern nichts was mir weiter helfen würde.


    Demnach sollte doch alles prima laufen, oder? Allerdings sind alle vdr ports geschlossen.


    Was mache ich denn nun?

  • Hallo,

    vdr (2.4.0-42yavdr0~bionic)
    vdr-markad (0.1.4.git20170313-2yavdr0~focal)
    vdr-plugin-markad (0.1.4.git20170313-2yavdr0~focal)

    du mischt hier Pakete aus 18.04(bionic) & 20.04(focal)

    Nimm doch alles aus einem PPA!


    Gruss

    Wolfgang

  • du mischt hier Pakete aus 18.04(bionic) & 20.04(focal)

    Das markad-Paket mit der Benenning ist mir da nur reingerutscht, das muss ich noch korrigieren.

    Allerdings sind alle vdr ports geschlossen.


    Was mache ich denn nun?

    Den Zugriff von Außen erlauben. Das kann man dem Playbook direkt vorgeben, indem man das oder die gewünschten Subnetze für die Variable vdr_allowed_hosts (oder wenn man es feiner steuern will die Variablen vdr_svdrphosts, xineliboutput_allowed_hosts, vnsiserver_allowed_hosts bzw. streamdev_server_allowed_hosts) setzt (also die gewünschte Variable mit nachfolgendem Listenelement einkommentieren und das Subnetz auf die eigenen Wünsche anpassen): https://github.com/yavdr/yavdr…bionic/group_vars/all#L39

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Bzw. wenn du ohne yavdr-ansible arbeitest: die /var/lib/vdr/svdrphosts.conf, die /var/lib/vdr/plugins/xineliboutput/allowed_hosts.conf usw. anpassen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)