[markad] überarbeiteter Decoder

  • Das ist hoffentlich ein Tippfehler, oder ?

    ja unglücklich formuliert: aktuell nutze ich markad-ng vom 05.10.2020, sollte es heißen :D


    das Problem ist aber nicht mit dieser Version erst gekommen.

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

  • das Problem ist aber nicht mit dieser Version erst gekommen.

    Nein, die markad Version sollte vollkommen egal sein, auch die Versionen bevor ich das übernommen habe, arbeiteten an der Stelle genau gleich.

    VDR
  • Ich habe jetzt auf meinem Raspi das mal getestet: Er läuft wie erwartet nach der letzten Sprungmarke einfach weiter. Wenn man dann nochmals "9" drückt, spring er zum Ende der Aufnahme und beendet sie.

    CKone : Hast du auch Softhddevice als Ausgabe Plugin ?

    VDR
  • ja, und Softhdcuvid

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

  • Könnt ihr mal bitte testen, ob das Problem auch besteht, wenn ihr die Zeit der letzten Marke (VDR liest nur die Zeit bis zum ersten Blank) manuell mit einem Editor abändert, z.B. eine Minute früher.

    VDR
  • Oh. So ein Verhalten hatte ich hier irgendwann im Forum vor einiger Zeit auch mal angesprochen.

    Das letzte mal, wo mir das untergekommen ist, war aber nicht an einer letzten Schnittmarke, sondern am Ende einer Aufnahme.

    Das Bild läuft dann in sowas wie einer Superzeitlupe. Entweder man wartet eine gefühlte Ewigkeit bis das zu Ende ist, oder man muss den VDR hart beenden. Reagiert auf gar nix mehr. Im log ist nichts zu erkennen.


    Edit: Ausgabe mit softhdvaapi

  • nicht an einer letzten Schnittmarke, sondern am Ende einer Aufnahme

    Die Aussage finde ich interessant. Kann mal jemand, der das Problem hat, prüfen, ob es mit

    Einstellungen->Wiedergabe->Pause an der letzten Schnittmarke = Ja

    weg ist ?

    Ich habe heute noch mehrere Aufnahmen mit meinem Rapsi geschaut, der hat das Problem definitiv nicht. Ich vermute, das Problem kommt aus dem Ausgabe Plugin.

    VDR
  • Hi,

    hab das Problem auch. Nach Umstellung "Pause an der letzten Schnittstelle = ja" sind die "Hänger" weg. Nutze den softhddevice Fork von inj.

    Lars

    Asus H170 PRO GAMING, Intel Core i7-6700T, 16GB RAM, GeForce GTX 1050 2GB, Samsung SSD 860 EVO 1TB SSD + 3TB WD Red, Mystique SaTiX-S2 Dual, Archlinux -> VDR4Arch


    "Freunde sind Menschen, die dich mögen obwohl sie dich kennen"

  • Hi,

    Ich habe gestern versucht zu testen, aber die Hafenkante Folgen zeigten das Problem nicht. Ich bin dran.

    Btw es betrifft mit ungenauen Marken nicht nur die 19:15 Ausstrahlung, auch ältere Folgen morgends.

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Ich habe die Sendung heute morgen aufgenommen, das Ende stimmt bei mir. Zumindest sofern wir uns einig sind, das die anschließende Vorschau auf die nächste Folge nicht dazu gehört.

    VDR
  • Also bei mir ist "Pause an letzter Marke" schon immer aktiv. Gestern hatte ich den Fall, dass bei einer Serie die Schnittmarken nicht stimmten (The Blacklist auf AXN Deutschland). Da war die Startmarke irgendwo bei 40 Minuten und die Endmarke wohl auf Aufnahmeende. Ich hatte nur die Startmarke entfernt und die letzte Marke nicht bemerkt. Bei Abspielen "von Anfang an" filng er natürlich auf der letzten Marke an und das sofort in der beschriebenen Zeitlupe.

  • Es ist Ostern und wer noch was zum Testen sucht, ich hätte da was:

    Für die User, die markad per Skript starten, gibt es eine V3 Beta, mit folgenden neuen Funktionen:

    1. --fulldecode

    Normalerweise decodiert markad nur iFrames. Mit diesem Parameter werden alle Frames decodiert. Das bringt noch ein paar zusätzliche Möglichkeiten beim Erkennen vom sehr kurzen Logo Unterbrechungen (Ende bei Doppelfolgen sowie wenn nach der Sendung gleich eine Vorschau mit Logo kommt).

    2. --fullencode=<best|all>

    Für die (wenigen) Benutzer der --cut Funktion gibt es jetzt auch die Möglichkeit, die Aufnahme vollständig neu zu enkodieren. --fullencode=best nimmt nur den besten Audio Stream, "all" nimmt alle. Der Schnitt erfolgt dabei Frame genau und nicht wie ohne den Parameter an den iFrame Grenzen.


    Hinweise:

    - beide neuen Funktionen sind sehr CPU intensiv. Also nur bei leistungsfähiger CPU verwenden.

    - beide Funktionen wird es auch zukünftig nur beim direkten Aufruf von markad über Command Line oder Skript geben, um Probleme beim Herunterfahren vom VDR aufgrund der längeren Laufzeit von markad zu verhindern.

    - es wird zum Kompilieren zusätzlich libswresample-dev benötigt. Meistens ist die durch die Abhängigkeiten der anderen ffmpeg Libs schon drauf.

    VDR
  • Hi,

    die README und AUTHORS solltest du evtl. mal updaten um die neuen Optionen und die neue Homepage...

    MfG,

    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Das README gehört zum Plugin, da gibt es nicht mehr Optionen. Die Optionen von markad Standalone bekommst du über "man markad" oder "markad --help". AUTHORS muss ich bei Gelegenheit mal updaten, da hast du Recht.

    VDR
  • In der Readme steht auch vdr-developer noch drin.

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Hallo,


    ich nutze easyvdr5.0 und habe hier schon mal ein markad 2.6.7 installiert, scheint also sehr aktuell zu sein.

    Mein Server hat 4 SAT-Kanäle und läuft auf einem ASRock Q1900M (Celeron Prozessor J1900, denke das ist nicht sonderlich schnell :-).


    Daher denke ich es macht Sinn den Server, wenn keine Aufnahmen anstehen, per Script markad durch den Aufnahmeordner zu schicken.


    Ich habe den Server jetzt schon 2 Monate im Betrieb und da haben sich einige Aufnahmen angesammelt da ich markad erst mal nicht installiert hatte um eine Baustelle nach der anderen anzugehen. Jetzt soll als nächstes die Werbung weg.


    Hat jemand so ein Script oder kann man so etwas herunter laden von den Profis hier?


    Gruß Ralf

    Wohnzimmer:

    Intel NUC 7PJYH, 8 GB RAM, 60 GB SSD, SMK RC6 MCE 50GB => easyVDR 5.0

    Dachboden:
    Asrock J4105, 8 GB RAM, CINE S2 (V6.5) + DuoFlex S2, 60 GB SSD und 8 TB HD, Futaba MDM166A+ SMK RC6 MCE 50GB, Cooltek G3, attric IR-Einschalter Rev.5 => easyVDR 5.0

    Test-VDR:

    ASRock B75 Pro3-M, Intel Pentium G645, 4 GB RAM, GeForce GT 730, 120 GB SSD und 4 TB HDD, Cine S2 (V6), Nuvoton CIR Empfänger + SMK RC6 MCE 50GB, Origin S16V,

    Futaba MDM166A => easyVDR 5.0

    weitere Kodi-clients: Raspi 3 (Openelec) und Odroid C4 (Coreelec)