[markad] überarbeiteter Decoder

  • Ja klar, weil du die Funktion, die dein Problem lösen würde, nicht an hast,

    Mein VDR ist ohne epg2vdr und mit VPS Timern. Gelöst wäre es, wenn ich im VDR VPS nutzen kann und markad VPS das ignoriert, wenn es im Plugin deaktiviert ist (VPS -> nein und protokoliere VPS Ereignisse -> nein). Wenn ich Dich richtig verstehe, ist das aber so gewollt aufgrund der timestamps.

    Server: CPU J1900 | 1x CineS2 | Debian Buster headless| VDR 2.4.6
    Client: 2x Himbeere mit vdr

  • Bei der vpsstartmarke ist 0:22:14.90 ist kein Logo. Richtig wäre die von markad erkannte Zeit 0:22:34.81. (das ist ein Logo)

    Ebenso bei 0:45:36.67. RIchtig wäre 0:45:17.19 (da ist ein Logo)

    Files

    • vps.log.gz

      (449 Byte, downloaded 75 times, last: )
    • marks.gz

      (184 Byte, downloaded 67 times, last: )
    • markad.vps.gz

      (105 Byte, downloaded 69 times, last: )
    • markad.log.gz

      (3.01 kB, downloaded 70 times, last: )

    Server: CPU J1900 | 1x CineS2 | Debian Buster headless| VDR 2.4.6
    Client: 2x Himbeere mit vdr

  • In der README steht:


    VPS and markad plugin:

    You can use VPS events to optimize your start and stop marks.


    Prerequisites:

    - Set "use VPS" to yes in the VDR plugin setup menue. If you use markad from command line, additional add parameter --vps to your markad call.

    - pre timer must be smaller than post timer


    Bedeutet es, das nur die START/END Zeit korrigiert wird und nicht mittendrin?

    Server: CPU J1900 | 1x CineS2 | Debian Buster headless| VDR 2.4.6
    Client: 2x Himbeere mit vdr

  • Bei der vpsstartmarke ist 0:22:14.90 ist kein Logo. Richtig wäre die von markad erkannte Zeit 0:22:34.81. (das ist ein Logo)


    Ebenso bei 0:45:36.67. RIchtig wäre 0:45:17.19 (da ist ein Logo)

    OK, kann ich in den Log Files nachvollziehen. markad hat hier aber eigentlich nichts falsch gemacht, da stimmen die Zeiten der VPS Events nicht. Ich glaube jetzt auch, das kann man nur mit deinem Vorschlag lösen: wenn es vernünftige Logo Marken gibt, diese zu verwenden, statt den unsicheren VPS Marken. Bei meinen Tests waren die immer ganz gut, insbesondere die von ZDF. Zumindest für die Marke von 0:22.34.81 stehen auch widersprüchliche Events im Log. So einen Fall wie dein Beispiel hatte ich noch nicht. Die Änderung wird aber keine Kleinigkeit, da muss die die ganze Funktion umbauen. Ich habe ja noch Zeit bis Weihnachten. ;-)

    Bedeutet es, das nur die START/END Zeit korrigiert wird und nicht mittendrin?

    Nein, wie du an deinem Beispiel siehst, auch die mittendrin. Da muss ich mal das README korrigieren.


    Mein VDR ist ohne epg2vdr und mit VPS Timern. Gelöst wäre es, wenn ich im VDR VPS nutzen kann und markad VPS das ignoriert, wenn es im Plugin deaktiviert ist (VPS -> nein und protokoliere VPS Ereignisse -> nein). Wenn ich Dich richtig verstehe, ist das aber so gewollt aufgrund der timestamps.

    Genau. Das kann anders nie funktionieren, weil ich in der Aufnahme selbst nicht unterschieden kann, ob die Aufnahme zu spät gestartet wurde, oder durch VPS zu Recht später gestartet wurde. Ich brauche Zugriff auf die VPS Events, die ich durch diese Funktion bekomme. Mehr macht das Plugin dann auch nicht, nur das Log schreiben, aus dem ich dann später erkennen kann, dass hier VPS im Spiel war.

    VDR
  • So, nächster Versuch: Ich habe die Erkennung, ob es ein VPS Timer ist, abgetrennt von der Funktion der VPS Events selbst. Damit gibt es jetzt mehr Möglichkeiten.


    Du hast: VDR ohne epg2vdr und mit VPS Timern


    Du brauchst:

    - aktuelle Entwicklerversion: git clone -b V02 https://github.com/kfb77/vdr-plugin-markad (Plugin Update nicht vergessen, da sind auch Änderungen drin)

    Optional:

    - im VDR in den markad Plugin Einstellungen: verwende VPS -> ja und protokoliere VPS Ereignisse -> Ja

    - markad mit Parameter --vps aufrufen

    Ohne die Einstellungen werden die VPS Event nicht ermittelt und die Marken werden ganz normal nach den üblichen Kriterien ermittelt Die Erkennung des Starts der Sendung wurde für diesen Fall angepasst. Damit müsste Variante 1 bis 3 funktionieren, Variante 4 braucht zwangsweise diese Einstellung. Sinnvolle Marken bleiben jetzt erhalten und werden nicht mehr grundsätzlich durch VPS Marken ersetzt. Empfehlung: Mit VPS->ja testen, dann sehen wir gleich, ob alles funktioniert. Du brauchst für Tests neue Aufnahmen, da sich die markad.vps geändert hat.


    Ich brauche bei Probleme:

    - markad.log mit --loglevel=3

    - marks

    - vps.log (die gibt es, wenn VPS->ja)

    - markad.vps (jetzt immer vorhanden)

    - Eine Beschreibung, wo die Marke sein sollte und warum sie da sein sollte (z.B. Logo Start), da ich ja die Aufnahme nicht sehen kann.


    Bitte immer alle o.g. Log Files posten.

    VDR
  • Ich benutze nun den neuesten Stand. Warte auf die neuen Aufnahmen, dann werde ich berichten.

    Hab mit der neuen Version nochmal eine alte VPS Aufnahme ohne markad.vps laufen lassen. Also Punkt 2 der Liste.


    Sorry, das ich da nochmal nachhaken muss. Mir ist folgendes aufgefallen:


    Code
    1. Sat Dec 12 09:43:32 [19049] DEBUG: mark at position 1 type 0xD1 at 0:00:00.00 inBroadCast 1
    2. Sat Dec 12 09:43:32 [19049] DEBUG: mark at position 2391 type 0x31 at 0:00:47.88 inBroadCast 1
    3. Sat Dec 12 09:43:32 [19049] DEBUG: mark at position 57363 type 0x32 at 0:19:07.26 inBroadCast 0
    4. Sat Dec 12 09:43:32 [19049] DEBUG: mark at position 62668 type 0x31 at 0:20:53.35 inBroadCast 1
    5. Sat Dec 12 09:43:32 [19049] DEBUG: mark at position 136793 type 0x32 at 0:45:35.82 inBroadCast 0
    6. Sat Dec 12 09:43:32 [19049] DEBUG: cMarkAdStandalone::CheckMarks(): start mark (1) folowed by start mark
    7. (2391) delete second

    Die Pos. 2391 wird gelöscht, obwohl dort das Logo erstmalig beginnt. Pos. 1 ist ohne Logo. Wäre es nicht richtig Pos. 2391 zu nehmen?

    Typo: sollte 'followed' heissen.

    Files

    • markad.log.gz

      (3.61 kB, downloaded 70 times, last: )

    Server: CPU J1900 | 1x CineS2 | Debian Buster headless| VDR 2.4.6
    Client: 2x Himbeere mit vdr

  • Das liegt daran, weil ihm bei der alten Aufnahme die Information fehlt, dass dies eine VPS Timer Aufnahme war. Also geht er davon dass die Aufnahme zu spät gestartet wurde und Start Marke = Start der Aufnahme richtig wäre.

    Die Info schreibt erst die neue Version des Plugins ins Aufnahmeverzeichnis. Kannst ja mal zum Test eine markad.vps mit dem Inhalt "VPSTIMER=YES" ins Aufnahmeverzeichnis legen. Dann müsste sich das korrigieren. Die wird zukünftig bei VPS Aufnahme vom Plugin angelegt.

    Typo: sollte 'followed' heissen

    Danke für den Hinweis, ist für die nächste Version korrigiert.

    VDR
  • beinhart

    ich habe mir heute die Updates vom vdr git auch auf meinen Entwicklungsserver geholt, bis jetzt keine Probleme damit. Hast du das markad Plugin auch neu gebaut ? Das ist mal grundsätzlich ganz gut, wenn sich an der Plugin Schnittstelle was geändert hat.

    Wie sieht denn die Fehlermeldung aus ?

    VDR
  • Danke für die Rückmeldung und deine Unterstützung, markad weiterzuentwickeln.

    Eine neue Version 2.4.4 ist auf vdr-plugin-markad verfügbar, sie unterstützt jetzt auch Timer, die mit VPS gestartet wurden.

    VDR
  • Der Patch ist aber noch nicht im git, bis dahin: Bei Update auf die aktuelle vdr Git Version markad auch neu bauen. Damit trat bei mir das Problem nicht auf.

    VDR
  • Hi,

    Die 2.4.3 funktioniert extrem gut fand ich!

    Die neueste habe ich noch nicht versucht, VPS habe ich aber bisher nie verwendet.

    Mir fiel nur auf, wenn man testweise eine Sat1 oder so Sendung sofort aufnimmt über VDR - Sender-EPG, die Sendung also schon läuft, dann findet er teils den Werbungs-Anfang schlecht.

    Kannst du ja noch mal testen. Hatte einfach auf SD Privatsendern um ca 19h ein paar Sendungen zum Test aufgenommen. Teste immer unter VDR 2.2 unter Ubuntu Focal.

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Mir fiel nur auf, wenn man testweise eine Sat1 oder so Sendung sofort aufnimmt über VDR - Sender-EPG, die Sendung also schon läuft, dann findet er teils den Werbungs-Anfang schlecht.

    Um sinnvolle Marken setzen zu können, wird grundsätzlich eine vollständige Aufnahme inkl. Pre-Timer (oder jetzt neu auch VPS) benötigt.

    Bei Starts mittendrinn, kann ich nur raten wo ich gerade in der Abfolge Pre-Timer, Sendung, Werbung, Sendung, ... bin.

    Und so was ist auch durch eigene Testaufnahmen nicht reproduzierbar, weil ja beliebig in der Sendung oder in der Werbung gestartet worden sein kann.

    Poste mal ein markad.log und eine Beschreibung, wo die Marke hätte sein sollen. Vielleicht sehe ich ja Möglichkeiten der Optimierung.

    VDR

    The post was edited 2 times, last by kfb77 ().

  • Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten und lege auch eine neue markad Version unter den Forums Weihnachtsbaum:

    Eine neue Version 2.5.0 ist auf vdr-plugin-markad verfügbar.

    Sie enthält ein neues Feature zur Optimierung der Logo Marken Positionen. Es wird in der Nähe von Logo Marken nach kurzen Stellen ohne Ton gesucht und die Logo Marken werden dann entsprechend verschoben. Bei den meisten Sender ist das im Moment sehr vorsichtig implementiert (max. 1s), bei Sendern, die das Logo ein-/ausblenden wird auch mehr verschoben.

    Bei Problemen wie immer: Ich brauche die markad.log mit --loglevel=3.

    VDR

    The post was edited 1 time, last by kfb77 ().

  • Hmm...


    was will mir denn das sagen:

    Code
    1. Failed to open '/usr/include/vdr/vdr.pc': No such file or directory
    2. No package '/usr/include/vdr/vdr.pc' found



    Der Code zum finden der vdr.pc ist in anderen, funktionierend Plugins identisch.Die Datei liegt, wie immer, in /usr/lib/pkgconfig.


    Hatte das debian-Verzeichnis aus Bequemlichkeit aus dem normalen alten Markad kopiert...

    Grüße,

    Stefan