yavdr experimental für Ubuntu 20.04 (yavdr ansible @ focal)

  • Wenn ich eine nvidia Karte (GTX 1650) in mein System einbaue, muss dann einfach nochmal das ansible Script laufen lassen?


    Beim Ton per intel igp ist mir aufgefallen dass dieser sich ändert wenn man auf die Konsole und wieder zurück wechselt. Normalen Ton bekommt man dann wieder wenn man per pulseaudio die Karte einmal hin und her wechselt, wobei der Ton etwas versetzt ist.

  • Wenn ich eine nvidia Karte (GTX 1650) in mein System einbaue, muss dann einfach nochmal das ansible Script laufen lassen?

    Ja, am besten vorher noch die /etc/X11/xorg.conf.d/20-intel.conf löschen, damit er beim ersten Start mit der nvidia-Karte gar nicht erst versucht den Intel-Treiber zu nutzen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Murry wie bekommst du Ton aus den linux-modules-nvidia-440-5.4.0-11-generic Modulen? Bei meinem System kann ich in Pulsaudio nicht mal eine Karte auswählen. Die Intel igp habe ich unter kernel 5.4.0-11-generic nicht ans laufen bekommen, da scheinen die intel 945 module zu fehlen.

  • Ich habe mir das mit dem yavdr-frontend und dem Umschalten von KODI zum VDR gerade mal angeschaut - um das zu lösen muss man die kodi.service anpassen (ist schon im Ansible-Playbook): https://github.com/yavdr/yavdr…3351a69776b0fe510359c96be und die neueste Version von python3-yavdrfrontend einspielen (lasse ich gerade im experimental-main PPA bauen).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Werd ich heute Abend gleich mal testen :thumbup:


    Edit: Perfekt Läuft :thumbup:

    The post was edited 1 time, last by JoeBar ().

  • Murry wie bekommst du Ton aus den linux-modules-nvidia-440-5.4.0-11-generic Modulen? Bei meinem System kann ich in Pulsaudio nicht mal eine Karte auswählen. Die Intel igp habe ich unter kernel 5.4.0-11-generic nicht ans laufen bekommen, da scheinen die intel 945 module zu fehlen.


    Das hatte ich eben auch, nach einem dist-upgrade und reboot ging es dann wieder.


    Code
    1. uname -a
    2. Linux vdr 5.4.0-11-generic #14-Ubuntu SMP Thu Jan 9 16:14:26 UTC 2020 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux


    Extra etwas gemacht habe ich dafür nicht.

  • Welche Treiberversion benutzt Du? 440?

  • Klappt mit meiner 1650 irgendwie nicht... es kommt nur keine klangkarten gefunden :(

  • seahawk1986 kannst Du bitte beim nächsten ffmpeg die libfdk_aac aktivieren dann könnte man das to_h264 tool von jsffm benutzen um Aufnahmen vom ZDF zu schrumpfen.

  • Kann man da nicht einfach den "normalen" aac Encoder nutzen, den ffmpeg mitbringt? Laut https://trac.ffmpeg.org/wiki/Encode/AAC ist das lizenzrechtlich problematisch den Codec in vorkompilierten ffmpeg-Paketen anzubieten.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Beim Aufruf von to_h264 meckert er dann an dass im diese lib fehlt. Ich wollte ffmpeg mit deinen Sourcen mit der Option neu bauen nur bekomm ich dann die Fehlermeldung das ihm wohl tesseract fehlt obwohl ich da schon alles mögliche installiert hab.

  • Reicht es da nicht Zeile 46 in vdr-transcode einzukommentieren und die nachfolgende Zeile auszukommentieren, so dass die Variable aaclib=libfaac gesetzt wird (oder alternativ das Skript mit -aaclib libfaac zu starten)?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Das libfaac funktioniert auch nicht :(

  • udiskie 2.0.2: Der Automout funktioniert wieder (2.0.1 war kaputt), jedoch fehlen die OSD Hinweise.

    Mit udiskie 2.0.3 (noch nicht bei Ubuntu angekommen) funktionieren die OSD Meldungen wieder.


    Gruß

    Murry

  • Mit einem downgrade auf Kernel 5.3.15 aus den Mainline Kerneln und den Treibern direkt von nvidia geht der Ton jetzt auch bei mir. Mit Kernel 5.4.0-11 und den dazugehörigen nvidia Modulen wurden bei mir keine Audiodevices angelegt, weder für die intel Hardware noch für die von nvidia.


    Hoffentlich kommt bald ein neuer Kernel mit dem dann alles reibungslos funktioniert.


    Viele Grüße

  • Ich habe horchi mal wegen der Umstellung auf pkg-config angeschrieben (für imlib und libxml2 ist es ja eine ähnliche Situation, nur wurden da die Programme zur Ermittlung der Build-Flags noch nicht aus den Paketen entfernt), sobald das im Git ist, lasse ich das Paket im PPA bauen.


    Die Patches im vdr-plugin-markad Paket für focal habe ich auch aktualisiert.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)