ansible vdr startet sporadisch neu

  • VDR startet sporadisch neu.

    Nach jedem vdr neustart ist der Ton auf stereo und ich muss wieder auf 5.1 umstellen.


    Im syslog habe ich folgendes gefunden,keine Ahnung was da los ist


    Code
    1. Nov 9 19:27:54 stube vdr: [3363] ERROR: unknown plugin 'xineliboutput'

    Habe mal das komplette syslog angehängt

    Files

    • syslog.txt.zip

      (315.89 kB, downloaded 7 times, last: )

    VDR :ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/2GB Kingston ValueRAM,SSD-32GB/HD-1TB,FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible alle Updates

    Client: Raspberry Pi 3,LibreELEC 9.1.501

  • Ich sehe da Emergency-Exits - das passiert, wenn ein Tuner keinen Empfang hat, während eine Aufnahme läuft und man den "Notausstieg" nicht in den Einstellungen abgeschaltet hat.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Komisch,als es einen VDR Neustart gab waren wieder beide Antennenkabel angeschlossen.

    VDR :ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/2GB Kingston ValueRAM,SSD-32GB/HD-1TB,FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible alle Updates

    Client: Raspberry Pi 3,LibreELEC 9.1.501

  • Das betraf immer Frontend 1/0 und meistens Pro7. Ich würde mal mit femon (Cursor rechts schaltet die Tuner um) die Empfangseigenschaften beider Tuner vergleichen, am besten wenn auf Pro7 gestellt.

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, Grafik i915 (4600), softhddevice-vpp
    Octopus (ddbridge-6.5) mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern
    System SSD btrfs, apt-btrfs-snapper, 8TB HDD XFS /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.1, mainline-Kernel 5.3.10 (ukuu)

    epgd/tvm/tvsp (Frodo), vdradmin-am, vdrmanager (Smartphone als FB) + FLIRC und Standard-FB