[yavdr-ansible] Frische installation 'vdpau interop NOT initialized'

  • Hallo,

    meine SSD ist gestorben.

    Neue SSD mit U18.04 server installiert, Netplan auf feste IP, apt get install ansible git.

    git clone ....

    install-yavdr.sh läuft fast durch, kann vdr aber nicht starten.

    Im log steht dann 'vdpau interop NOT initialized'.

    Reboot und nochmal ansible, kein unterschied.

    Dann HWE stack installiert, reboot, ansible. Immer noch 'vdpau interop NOT initialized'.

    Nvidia treiber ist xserver-xorg-video-nvidia-430 wie auf der alten SSD.

    Ich verwende softhddevice-openglosd, die anderen Varianten hatten Problem mit OSD (auf alter SSD).

    Was fehlt denn da noch?


    localhost/all:

    PS: xrandr war nicht installiert, mit 'apt intstall x11-xserver-utils' ging es dann. Fehlt da eine Abhängigkeit?

    Grüße, Dieter :-)

  • Hi,

    openglosd scheint nen Fehler zu haben.

    Mit - vdr-plugin-softhddevice läuft es jetzt.

    Grüße, Dieter :-)

  • Ich habe das Paket mal als Abhängigekeit von yavdr-xorg dazu genommen, das scheint eine Abhängigkeit vom Paket xorg gewesen zu sein.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • openglosd scheint nen Fehler zu haben.

    Probiers mal mit dem vdr-plugin-softhddevice-openglosd-ffmpeg-2.8.

    vdr-plugin-softhddevice hat meines Wissens nach keine Hardwarebeschleunigung.


    Ist zwar seltsam, dass es vorher damit offenbar funktioniert hat und nach SSD-Tausch nicht mehr,

    obwohl die restliche HW wohl gleich geblieben ist; aber durch die Neuinstallation ist die SW sicher

    nicht mehr exakt die gleiche wie vorher. Versuch macht kluch ;-)

    MyVDR: yaVDR-Ansible - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD