Fernbedienung für Ubuntu Kodi (gelöst)

  • Hallo,

    ich habe einen NUC mit Nuvoton cir. Darauf ist Ubuntu 19.04 mit Kodi installiert.

    Ich möchte meine Harmony als Fernbedienung verwenden und bekomme es einfach nicht hin.

    Die Tastendrücke werden scheinbar erkannt, landen aber nicht im Kodi, bis auf rechts,links,oben,unten und ok.


    Ich hoffe mir kann jemand helfen. Drei Abende habe ich schon nichts erreicht.


    ir-keytable:

    Code
    1. /sys/class/rc/rc0/ gefunden (/dev/input/event3) mit:
    2. Name: Nuvoton w836x7hg Infrared Remote Transceiver
    3. Treiber: nuvoton-cir, Tabelle: rc-rc6-mce
    4. LIRC device: /dev/lirc0
    5. Attached BPF protocols: Vorgang wird nicht unterstützt
    6. Supported kernel protocols: lirc rc-5 rc-5-sz jvc sony nec sanyo mce_kbd rc-6 sharp xmp imon
    7. Enabled kernel protocols: lirc rc-6
    8. bus: 25, Anbieter/Produkt: 1050:00c3, Version: 0x0033
    9. Wiederholungsverzögerung = 500 ms, Wiederholungsperiode = 125 ms

    ir-keytable -t und ein paar Tasten:

    Es ist kein lirc oder eventlircd installiert.

    Wie findet der Tatendruck zu kodi? Welcher Eintrag der Standard lircmap.xml ist hier zuständig?


    Gruß Jan

    1:Dell PoweEdge T20; Xeon E3-1225 v3; 32GB RAM; Proxmox 5.4; MLD 5.4 als VDR-Server; 2 x Cine S2;
    2:Intel NUC i3 Passiv; 4GB RAM; 120GB SSD; easyvdr 3.5 als client; Harmony Hub

    2:Intel NUC i5 Passiv; 4GB RAM; 120GB SSD; easyvdr 3.5 als client; Harmony Hub
    3:Raspberry Pi 3B; MLD

  • Hallo,


    ich hatte die Konfiguration die du zum Ziel hast früher am laufen mit einem Flirc USB IR Empfänger.


    /etc/init.d/harmony (harmony muss ausführbar sein chmod +x)

    Inhalt:

    flirc_util loadconfig /etc/rc_keymaps/my_flirc_config


    *flirc_util ist der Treiber des Flirc USB IR Receivers und lädt die keymaps die im File my_flirc_config definiert sind.


    Ich weiß nimmer genau wie ich dieses File damals erstellt habe vermutlich mit dem Flirc_util selber.

    Ich habe es gerade mal gegooglet:

    https://www.howtogeek.com/2175…mote-to-any-media-center/


    Anschließend musst du die Kodi Keymaps an deine keys anpassen.


    Ich habe vielen Funktionen Tastaturbefehle zugeordnet:


    Im Verzeichnis:

    /home/kodi/.kodi/userdata/keymaps/

    gibt es das File Keyboard.xml


    Also:

    Keymap erstellen und der Harmony Tasten der Tastatur zuweisen a,b,c,d,e,f ... F1, F2, F3 .... was auch immer.


    Dann in Kodi die Keymap anpassen und den mit angeleten Tastaurbefehlen der Harmony abstimmen a = play, b = stop .... wie du magst.

    Es hilft natürlich mal vorher nachzusehen was in Kodi hinterelegt ist Beispiel Space war Play/Pause bei wiedergabe, X war glaube ich Stop ...


    Auszug aus dem File:



    Viele Grüße


    Kitsab

  • Hallo Kitsab,


    danke für Deinen Hinweis.

    Grade hab ich es hinbekommen, indem ich lirc installiert habe. Mehr musste ich gar nicht machen. Keine Konfiguration usw.


    Problem ist also gelöst, auch wenn ich den Zusammenhang zwischen ir-keytable und lirc nicht verstehe.


    Gruß Jan

    1:Dell PoweEdge T20; Xeon E3-1225 v3; 32GB RAM; Proxmox 5.4; MLD 5.4 als VDR-Server; 2 x Cine S2;
    2:Intel NUC i3 Passiv; 4GB RAM; 120GB SSD; easyvdr 3.5 als client; Harmony Hub

    2:Intel NUC i5 Passiv; 4GB RAM; 120GB SSD; easyvdr 3.5 als client; Harmony Hub
    3:Raspberry Pi 3B; MLD

  • Problem ist also gelöst, auch wenn ich den Zusammenhang zwischen ir-keytable und lirc nicht verstehe.

    Ohne (event)lircd gehen die Tastendrücke an den X-Server, der kann aber nur mit Tastencodes bis 255 umgehen (die Zurodnung findet man in https://github.com/torvalds/li…linux/input-event-codes.h - die meisten Multimedia-Tasten sind außerhalb dieses Bereichs). Man müsste dann also Tastencodes in der keytable setzen, die der X-Server (bzw. Wayland) durchlassen. Lirc hat diese Einschränkung nicht und leitet die Tastendrücke munter auf seinem Socket weiter.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ah. Die 255 Codes sind dann die "Tastaturcodes".

    Mit evtest sehe ich, dass lircd einen Bypass meines Nuvoton-CIR angelegt hat und auf devinput-32 umleitet.

    Devinput finde ich dann auch in der Kodi lircmap.xml.

    Vielen Dank für die Erleuchtung!


    Gruß Jan

    1:Dell PoweEdge T20; Xeon E3-1225 v3; 32GB RAM; Proxmox 5.4; MLD 5.4 als VDR-Server; 2 x Cine S2;
    2:Intel NUC i3 Passiv; 4GB RAM; 120GB SSD; easyvdr 3.5 als client; Harmony Hub

    2:Intel NUC i5 Passiv; 4GB RAM; 120GB SSD; easyvdr 3.5 als client; Harmony Hub
    3:Raspberry Pi 3B; MLD

  • Mit evtest sehe ich, dass lircd einen Bypass meines Nuvoton-CIR angelegt hat und auf devinput-32 umleitet.

    Das passiert, weil die lircd-uinput.service bei der Installation von lircd automatisch gestartet wird (in den allermeisten Fällen ist das eher kontraproduktiv, weil dann die Tastencodes < 255 über zwei Wege an KODI weitergeleitet werden (was zu Tastenprellen führen kann), aber das ändert nichts daran, dass die Tastendrücke von Kernel Input Devices mit einem Tastencode > 255 nicht an den X-Server durchgeleitet werden können. Wenn KODI die Lircmap.xml nutzt, liest es vom Lircd-Sockel.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)