[yaVDR-Ansible] "Umfrage" Bootzeiten ...

  • Hier ist die Ausgabe.

    Mir sagt das nicht so viel.









    :bpl
    __________________________
    Produktiv-System: Asrock J4105M + 2x DVBSky S952 V3 + smart Mickey Mouse + LG OLED65C7D - yavdr ansible focal - softhddevice 1k + Kodi in 4k

    Alt und Backup: Athlon 3Kern auf MSI 870A-G54, ASUS GT1030, 2x TT S2-1600 im Coolermaster Cavalier 4 + LG OLED65C7D - MLD 5.3 stable

  • Was steht denn im Log des VDR? journalctl -u vdr -b -l


    Der Skindesigner kann z.B. je nach Skin einige Zeit brauchen, um Bilder passend zur Ausgabeauflösung zu skalieren - ein Celeron J4105 ist ja eher eine gemütliche CPU.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Stimmt natürlich, der J4105 ist keine Wuchtbrumme.

    Anbei die Ausgabe.


    Files

    :bpl
    __________________________
    Produktiv-System: Asrock J4105M + 2x DVBSky S952 V3 + smart Mickey Mouse + LG OLED65C7D - yavdr ansible focal - softhddevice 1k + Kodi in 4k

    Alt und Backup: Athlon 3Kern auf MSI 870A-G54, ASUS GT1030, 2x TT S2-1600 im Coolermaster Cavalier 4 + LG OLED65C7D - MLD 5.3 stable

  • Da scheint einige Zeit (ca. 9 von den 13 Sekunden, die der VDR zum Starten braucht) für die Initialisierung der Tuner drauf zu gehen. Mir fehlen da Vergleichswerte für Systeme mit vier Tunern, eventuell ist das davon abhängig was beim ersten Zugriff auf einen Tuner funktioniert (dann müsste bei einem Restart des VDR-Prozesses mittels systemctl restart vdr die Initialisierung schneller sein).


    Lässt du den Start des VDR verzögern, bis die Tuner von udev komplett initialisiert wurden (mit Instanzen von wait-for-dvb@.service) oder läuft das einfach so?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Also wissentlich habe ich nix zur Verzögerung eingestellt.

    In der ansible-Konfiguration (meine hosts_var/localhost) gibt es ja diesen Abschnitt finden. Dort habe ich nichts eingetragen.

    Sollte man das komplett auskommentieren?


    Code
    1. # wait for dvb devices by adapter number
    2. # NOTE: This only works for devices that are discoverable by udev, not userspace drivers like sundtek tuners!
    3. # e.g. wait_for_dvb_devices: [0, 1] to wait for /dev/dvb/adapter0 and /dev/dvb/adapter1
    4. wait_for_dvb_devices: []

    :bpl
    __________________________
    Produktiv-System: Asrock J4105M + 2x DVBSky S952 V3 + smart Mickey Mouse + LG OLED65C7D - yavdr ansible focal - softhddevice 1k + Kodi in 4k

    Alt und Backup: Athlon 3Kern auf MSI 870A-G54, ASUS GT1030, 2x TT S2-1600 im Coolermaster Cavalier 4 + LG OLED65C7D - MLD 5.3 stable

  • Sollte man das komplett auskommentieren?

    Nein, aber tendenziell würde ich das lieber auf die vorhandenen Tuner anpassen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Okay, Du meinst so?

    Code
    1. wait_for_dvb_devices: [0, 1, 2, 3]

    :bpl
    __________________________
    Produktiv-System: Asrock J4105M + 2x DVBSky S952 V3 + smart Mickey Mouse + LG OLED65C7D - yavdr ansible focal - softhddevice 1k + Kodi in 4k

    Alt und Backup: Athlon 3Kern auf MSI 870A-G54, ASUS GT1030, 2x TT S2-1600 im Coolermaster Cavalier 4 + LG OLED65C7D - MLD 5.3 stable

  • Ja, damit sollte man den Fall ausschließen können, dass der VDR zu früh startet. Ob das eine Auswirkung auf die Initialisierungszeiten mit deiner DVB-Karte hat, kann ich dir leider nicht sagen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ja, ich glaub, Seahawk hat genau das gemeint - und war natürlich wieder schneller ;-)


    Hat zwar jetzt viell. nicht direkt mit der Startzeit zu tun, aber offenbar hast du falsche Shader eingestellt, oder?

    Selected deinterlacer for resolution X is not supported by HW (X = 0..4)


    Und die Meldungen find ich auch seltsam - wo auch immer diese herkommen:

    read incomplete section - len = 2344, r = 1740

    MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Okay, Du meinst so?

    Code
    1. wait_for_dvb_devices: [0, 1, 2, 3]


    Eine halbe Sekunde haben wir schon. :)



    davie2000 Da müsstest Du mir auf die Sprünge helfen.


    Was relevant sein könnte:

    :bpl
    __________________________
    Produktiv-System: Asrock J4105M + 2x DVBSky S952 V3 + smart Mickey Mouse + LG OLED65C7D - yavdr ansible focal - softhddevice 1k + Kodi in 4k

    Alt und Backup: Athlon 3Kern auf MSI 870A-G54, ASUS GT1030, 2x TT S2-1600 im Coolermaster Cavalier 4 + LG OLED65C7D - MLD 5.3 stable

  • Kannst du mal zeigen, welche Optionen du beim Ausgabeplugin gesetzt hast?

    grep '^softhd' /var/lib/vdr/setup.conf

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Aha, das ist ja interessant. Das System war recht jungfräulich aufgesetzt und da war noch garnix drin. :O


    Jetzt, nachdem ich einmal in die Einstellungen gegangen bin, sind nun die Standardwerte drin.

    Eine weitere Sekunde...


    :bpl
    __________________________
    Produktiv-System: Asrock J4105M + 2x DVBSky S952 V3 + smart Mickey Mouse + LG OLED65C7D - yavdr ansible focal - softhddevice 1k + Kodi in 4k

    Alt und Backup: Athlon 3Kern auf MSI 870A-G54, ASUS GT1030, 2x TT S2-1600 im Coolermaster Cavalier 4 + LG OLED65C7D - MLD 5.3 stable

  • Hmmmm ... ich würd mal sagen, dass die ca. 24 s (kernel+userspace) gar nicht so übel sind.

    Leider kommen halt nochmal ca. 13 s für firmware+loader dazu - aber das wird bei dieser Karte halt so sein.
    Habe ich hier zB nicht.

    MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Okidoki, ich mag Euch natürlich nicht (zwingend) weiter damit belästigen und danke Euch nochmal! :thumbup:

    Vielleicht ist es bei vier Tunern (zwo DVBSky) einfach etwas gemütlicher.


    Für mich und mein Weibchen ist es kein Beinbruch. Ich habe es nicht aktiv gemessen, aber uns kommt das Focal schneller vor als das das vorige Bionic.

    :bpl
    __________________________
    Produktiv-System: Asrock J4105M + 2x DVBSky S952 V3 + smart Mickey Mouse + LG OLED65C7D - yavdr ansible focal - softhddevice 1k + Kodi in 4k

    Alt und Backup: Athlon 3Kern auf MSI 870A-G54, ASUS GT1030, 2x TT S2-1600 im Coolermaster Cavalier 4 + LG OLED65C7D - MLD 5.3 stable

  • Startup finished in 4.461s (kernel) + 7.532s (userspace) = 11.993s

    graphical.target reached after 7.520s in userspace


    Allerdings ohne Tuner, als Streaming-Client

  • Okidoki, ich mag Euch natürlich nicht (zwingend) weiter damit belästigen und danke Euch nochmal!

    Ich empfinde das überhaupt nicht als Belästigung.

    In dem Thread gehts genau darum, seine Erfahrung zu teilen, auf dass viell. auch andere davon profitieren (und noch ein paar (Milli)Sekunden rauskitzeln).

    MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Jetzt hat's mich doch nochmal interessiert.

    Kann es sein, dass die Firmware vier mal geladen werden muss und dass das die Zeit kostet?


    :bpl
    __________________________
    Produktiv-System: Asrock J4105M + 2x DVBSky S952 V3 + smart Mickey Mouse + LG OLED65C7D - yavdr ansible focal - softhddevice 1k + Kodi in 4k

    Alt und Backup: Athlon 3Kern auf MSI 870A-G54, ASUS GT1030, 2x TT S2-1600 im Coolermaster Cavalier 4 + LG OLED65C7D - MLD 5.3 stable