[yaVDR-Ansible] "Umfrage" Bootzeiten ...

  • Hallo!


    Mich würde interessieren, wie lange ihr mit yaVDR-Ansible zum Booten braucht, damit ich meine Zeiten besser einordnen kann.

    Im Schnitt sinds 13 Sekunden lt. systemd-analyze mit denen wir ziemlich zufrieden sind:

    Code
    1. Startup finished in 3.764s (kernel) + 8.795s (userspace) = 12.560s
    2. graphical.target reached after 8.766s in userspace

    Von SSD mit Skindesigner, EPGD & Co und Softhddevice (Openglosd FFMpeg 2.8) und noch anderen Plugins (wie zB Live) - und nach der Installation von Preload.

    MyVDR: yaVDR-Ansible - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Hi,

    13 sec wären klasse. Hier ist es mehr um die 60 (von SSD) bis Bild kommt. systemd-analyze sagt auch was von ~13 sec.


    Code
    1. Startup finished in 3.456s (kernel) + 9.828s (userspace) = 13.284s
    2. graphical.target reached after 9.811s in userspace

    Grüße, Dieter :-)

  • Die Zeit, die der Rechner im BIOS/UEFI verbringt und eine eventuelle Verzögerung durch einen eventuell eingestellten Grub-Timeout können von systemd-analyze naturgemäß nicht erfasst werden.


    Der UEFI Fastboot und das Abschalten von nicht benötigter Hardware bzw. der automatischen Erkennung von Geräten an IDE- und SATA-Anschlüssen kann da je nach Systemkonfiguration einiges bringen.


    Wenn das Netzwerk früh da ist, aber satip länger braucht, könnte ggf. eine statische Konfiguration des SAT>IP Servers helfen, dann spart man sich die Phase mit der Erkennung der Geräte im Netzwerk.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • 13 sec wären klasse. Hier ist es mehr um die 60 (von SSD) bis Bild kommt. systemd-analyze sagt auch was von ~13 sec.

    Bei uns ist Bild u Ton nach ca. 20 Sekunden (gestoppt mit dem Handy) da.

    In den ersten Sekunden danach reagiert der VDR noch etwas träge, aber das pendelt sich schnell ein.


    Ich liste hier noch die "schuldigsten" Dienste auf - Ausgabe von systemd-analyze blame (absteigend bis ca. 400 ms):

    systemd-networkd-wait-online.service hat früher zB deutlich länger gebraucht und wurde durch die statische IP-Adresse deutlich schneller.

    => Kennt ihr noch andere Möglichkeiten, wie ich einige davon noch schneller bekomme (zB dev-sdb1.device)?


    Außerdem würden mich noch Bootzeiten bzw. Zeiten bis Bild/Ton von anderen/mehreren yaVDR-Ansible-NutzerInnen interessieren ...

    MyVDR: yaVDR-Ansible - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Hardware: Intel DH77KC, Celeron G1610, 8GB RAM, 2x 5TB HDD, 2x WD 2TB HDD; 1x 64 GB SSD (root), System Ubuntu 18.4 / YaVDR ansible headless

    Code
    1. Startup finished in 3.274s (kernel) + 1min 33.453s (userspace) = 1min 36.727s
    2. graphical.target reached after 1min 33.442s in userspace

    Server: Hardware: Intel DH77KC, Celeron G1610, 8GB RAM, 2x 5TB HDD, 2x WD 1,9TB HDD; 1x 64 GB SSD (root), System Ubuntu 18.4 / YaVDR ansible headless
    Wohnzimmer-Client: Hardware: Asus At5-ion-T Deluxe (ION2-Board), 2GB Ram, 30GB SSD, USBASP-IR-Emfänger und Einschalter, ohne DVB-Karte, passiv gekühltSystem: YaVDR 0.5, Zugriff auf Server per remote-frontend (defekt).
    Client: Hardware: Lenovo Q150 (nur Netzwerk, 1GB RAM, ohne DVB-Karte, Igor-USB-Empfänger) System: Ubuntu 18.4 / YaVDR ansible

    The post was edited 1 time, last by Negge ().

  • mit nem NUC8i3BEK sieht es hier so aus (bild und ton nach ca. 15 sec):


    Code
    1. systemd-analyze
    2. Startup finished in 2.916s (kernel) + 6.522s (userspace) = 9.438s
    3. graphical.target reached after 6.510s in userspace
  • Das ist ja schnell!

    Ich nehme an, deine sda1 ist eine SSD?

    Ist das etwas besonders Schnelles, oder hast du die SSD irgendwie speziell angeschlossen?

    Mein dev-sdb1.device braucht 5 mal so lange (> 2,5 Sekunden)???

    Auch dein VDR-Service startet doppelt so schnell.:wow

    MyVDR: yaVDR-Ansible - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Das ist ja schnell!

    Ich nehme an, deine sda1 ist eine SSD?

    Ist das etwas besonders Schnelles, oder hast du die SSD irgendwie speziell angeschlossen?

    Mein dev-sdb1.device braucht 5 mal so lange (> 2,5 Sekunden)???

    Auch dein VDR-Service startet doppelt so schnell.:wow


    die ssd ist absolut nichts besonderes, 08/15. im bios abgeschaltet, was nur abzuschalten ist. ansonsten ist nichts optimiert

    hab da vier von am laufen, alle als client

    folgende plugins sind aktiv:


    info zu ssd:


  • Hallo beinhart,


    warum hast du conflictcheckonly, epgsearch, epgsearchonly und quickepgsearch zusammen am Start? Ich nutze nur epgsearch....


    Gruß

    Uwe

  • Meine zwei YaVDR Ansible VDRs starten wie folgt:


    1. VDR i5-2500T (4 DVB Tuner)

    Code
    1. Startup finished in 3.150s (kernel) + 19.596s (userspace) = 22.747s
    2. graphical.target reached after 11.399s in userspace


    2. VDR i3-6100 (nur SAT-IP) UEFI

    Code
    1. Startup finished in 9.566s (firmware) + 1.888s (loader) + 2.829s (kernel) + 17.592s (userspace) = 31.876s
    2. graphical.target reached after 11.135s in userspace

    Gruß
    Frodo

  • Hi,

    I have SSD as well but my starting time is long. Where is the problem and how can I solve it.


    systemd-analyze

    Startup finished in 3.198s (firmware) + 38.891s (userspace) = 42.089s

    graphical.target reached after 38.874s in userspace


    systemd-analyze blame

    26.063s data.mount

    4.095s systemd-networkd-wait-online.service

    3.552s vdr.service

    2.514s dev-sdb2.device


    Best regards.

  • 26.063s data.mount

    What kind of filesystem is mounted by this unit?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • What is the output of systemd-analyze critical-chain if the disc is not mounted?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • It is :


    graphical.target @36.021s

    └─multi-user.target @36.021s

    └─vdr.service @32.494s +3.526s

    └─x@vt7.service @31.372s +1.120s

    └─basic.target @30.288s

    └─sockets.target @30.288s

    └─lxd.socket @30.281s +4ms

    └─sysinit.target @30.268s

    └─apparmor.service @4.148s +26.119s

    └─local-fs.target @4.147s

    └─run-user-666.mount @32.511s

    └─local-fs-pre.target @1.783s

    └─keyboard-setup.service @1.290s +492ms

    └─systemd-journald.socket @1.279s

    └─system.slice @1.277s

    └─-.slice @1.274s

  • yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Bei mir 24s,ist ok!


    Code
    1. root@stube:/home/frank# systemd-analyze
    2. Startup finished in 7.678s (kernel) + 16.386s (userspace) = 24.064s
    3. graphical.target reached after 16.316s in userspace
    4. root@stube:/home/frank#

    VDR :ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/2GB Kingston ValueRAM,SSD-32GB/HD-1TB,FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible alle Updates

    Client: Raspberry Pi 3,LibreELEC 9.1.501