softhdcuvid jetzt mit VAAPI support

  • Die Sourcen compilieren bei mir nicht. Ich habe Image Magick in der aktuellsten Version hier.

    Code
    1. imagemagickwrapper.c: In member function 'cImage* cImageMagickWrapper::CreateImage(int, int, bool)':
    2. imagemagickwrapper.c:30:11: error: 'PixelPacket' does not name a type
    3. 30 | const PixelPacket *pixels = buffer.getConstPixels(0, 0, w, h);
    4. | ^~~~~~~~~~~

    Kompiliert bei mir ohne Probleme durch, ich habe allerdings aktuelle Libs, denke ich:

    Code
    1. ImageMagick-6.9.10.67-1.fc31.x86_64
    2. ImageMagick-c++-6.9.10.67-1.fc31.x86_64
    3. ImageMagick-c++-devel-6.9.10.67-1.fc31.x86_64
    4. ImageMagick-devel-6.9.10.67-1.fc31.x86_64
    5. ImageMagick-libs-6.9.10.67-1.fc31.x86_64


    Ich würde Dir skinflat-plus empfehlen, ist noch etwas schicker. GraphicsMagick als Replacement kann ich nicht empfehlen, das läuft bei mir auch instabil.


    zork

    System 1: Hardware : ASUS B150M-C, Intel Pentium G4560, DVB cineS2, 1x 2TB HDD, 1x 214GB SSD, Gehäuse Antec Remote Fusion Black, 8 GB DDR4 RAM.
    Software : Fedora 31, vdr 2.4.1, softhddevice GIT, Kernel 5.3.7
    System 2: Hardware : Intel NUC5PPYB, Intel Pentium N3700, DVB TechnoTrend TT-connect S2-4600 USB, 1x 1TB HDD, 8 GB DDR3 RAM.
    Software : Fedora 31, vdr 2.4.1, softhdvaapi GIT/softhddevice GIT, Kernel 5.3.7

  • 9000H Ich habe nun mal das OSD für PLACEBO gefixt. Damit sollte dann auch skinnopacity gehen. Muss aber PLACEBO aktiv sein.

    Ich hoffe das hilft. Ohne Placebo ist das schwierig zum laufen zu bekommen. Da stören sich die VAAPI Frames mit dem egl Buffern vom OSD.


    mfg

    jojo61

  • So ich habe nun auch das OSD für die Varianten ohne Placebo überarbeitet und hoffe das damit nun alle Skin Plugins sauber laufen.

    :-)



    mfg

    jojo61


    Ich denke nun könnte man mal wieder Pakete bauen :-)


    Wie geht es nun weiter ? Ich bin gerade am HDR Support für Intel. Dabei geht es aber nur langsam voran weil es da praktisch keine Doku zu gibt.

    Als erstes muss es mir gelingen YCrCb 4:2:0 mit 10 Bit Farbtiefe auszugeben. Da bin ich noch dran.

    Dann muss ich die HDR Metadaten über den Port ausgeben. Dafür hat Intel den Treiber ja erweitert und ich bin gespannt wie das klappt.

    Ich vermute das ich dafür das device /dev/dri/card0 brauche und damit geht das dann nur ohne X Server. Es bleibt spannend :-)

    Ich hoffe das dann als Weihnachtsgeschenk fertig zu bekommen.

  • Hi,

    the OSD looks better now with and without placebo. I do have now only one channel where I get a crash also with LCARS skin only

    Code
    1. ARTI TV;MB Satellite:11054:HC56M2S0:S13.0E:27500:310=2:320=eng@4:0:0:8003:318:12700:0

    Es ist eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Huapstache der estre und leztte Bchustbae sitmmen.

  • Ich bin gerade am HDR Support für Intel.

    ...

    Es bleibt spannend :-)

    Ich hoffe das dann als Weihnachtsgeschenk fertig zu bekommen.

    richtig spannend ist was wir da alle am Black Friday shoppen gehen sollen damit wir Weihnachten auch mitspielen können :D


    Danke für deinen Einsatz, wir sind alle sehr gespannt!


    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD Red WD30EFRX 3TB in SW Raid5

  • In den Linux Quellen sieht man das Intel es offiziell ab Generation 10 unterstützt. Da ich aber nur eine Gen9 Grafik habe (NUC8) und die das unter Windows aber auch kann, denke ich das es auch mit Gen9 zu schaffen sein sollte. Beim testen habe ich schon mehrfach den Intel drm Kerneltreiber gepatcht um weiter zu kommen :-)


    Was du nun shoppen sollst ist mir auch nicht klar 8)

  • So wie ich das sehe werden aus dem Paket nur ein paar include Dateien und ein oder zwei Libs gebraucht. Evtl. kann man die ja aus dem Paket extrahieren und auf den Build Server legen. Ich schaue mir das nächste Woche mal an und komm auf dich zurück.


    mfg

    jojo61

  • Ja, das ist mit großer Wahrscheinlichkeit so. Entsprechend fragwürdig finde ich, dass Nvidia das in ein so großes Paket packt. Das Zeug wäre deutlich handlicher wenn Nvidia das in einige kleine Päckchen geteilt hätte. Leider habe ich im Internet keine Quelle gefunden wo man die einzelnen Komponenten separat runterladen kann. Sonst hätte ich mir für unser PKGBUILD da schon etwas gebaut das temporär einzelne Dateien an einen entsprechenden Ort ablegt um dagegen zu kompilieren.

  • Hallo jojo,


    ich habe auf unserem "Produktiv-VDR" auf softhdvaapi (LIBPLACEBO=0) umgestellt (von softhdcuvid mit Nvidia GTX 1030).

    Es läuft schon richtig gut :) Vielen Dank!


    Seit 6acd2feb3f2f9515a28c028c757b26d8f8574e98 gibt es allerdings im oberen Zehntel des Bild Tearing.

    Weil es so weit oben im Bild es, fällt es nicht sofort auf, sondern nur bei Kameraschwenks oder schnellen Bewegungen.

    Es scheint unabhängig vom Codec und Auflösung zu sein.


    Vor diesem Commit war dieses Problem nicht da.


    Allerdings gab es vor diesem Commit ein anderes Problem:

    Beim Seitenwechsel im osdteletext gibt es Sprünge bzw. Zittern im Videostream.

    Mir wäre das egal, aber meine bessere Hälfte mag es nicht tolerieren ...


    Gibt es irgendwelche Tricks, um das Tearing los zu werden?

    Die üblichen xorg.conf Ratschläge habe ich schon erfolglos durchdekliniert:


    Code
    1. Section "Device"
    2. Identifier "Intel Graphics"
    3. Driver "intel"
    4. # Option "DRI" "false"
    5. Option "TearFree" "true"
    6. # Option "AccelMethod" "uxa"
    7. Option "AccelMethod" "sna"
    8. Option "SwapbuffersWait" "true"
    9. Option "TripleBuffer" "true"
    10. EndSectio


    Schöne Grüße

    Christian

  • Hallo sg75

    ich würde dir empfehlen von dem veralteten Intel Treiber auf den neuere modesetting Treiber umzustellen. Damit habe ich kein tearing:

    Code
    1. Section "Device"
    2. Identifier "Default Device"
    3. #
    4. Driver "modesetting"
    5. #Driver "intel"
    6. Option "AccelMethod" "glamor"
    7. Option "TearFree" "true"
    8. Option "DRI" "3"
    9. EndSection
  • Hallo jojo,


    der "modesetting"-Treiber macht es leider noch sichtbarer - jetzt ist es eher ein Viertel statt einem Zehntel mit einem Dreieck auf der linken Seite :(


    Im Kameraschwenk in diesem Beispiel ist es am Besten zu sehen.


    Ich baue erstmal wieder die GTX1030 ein, sonst gibt es heute Abend noch Ärger ;)

  • Hast du mal im Xorg Log geschaut ob auch alle Optionen die du eingetragen hast, erkannt und eingestellt werden ?

    Ich kann es kaum glauben das du Tearing mit der Konfig hast die ich gepostet habe. Da ist noch etwas anderes faul.

    Hast du den NVIDIA Treiber und die Mesa Treiber beide auf dem Rechner ? Die stören sich bei mir.


    mfg

    Jojo61

  • Ja, der "modesetting"-Treiber und nicht der "intel"-Treiber war aktiv genauso wie die "glamor" AccelMethod.

    "TearFree" "true" wurde nicht angewendet, weil es keine gültige Option wäre.


    Ich kann mein Produktivsystem erst am Wochenende wieder testen. Dann test ich auch meine andere Intel-Hardware mal durch.


    Mit aktuelllem git vom softhdcuvid und der GTX1030 läuft das Produktivsystem stabil ... allerdings mit 5-8 Watt mehr Leistungsaufnahme.

  • Hi,

    I think the OSD issue with skinnopacity is the skin itself, my attached patch did the trick here.

    CU

    9000h

    Files

    • helpers.c.diff

      (554 Byte, downloaded 23 times, last: )

    Es ist eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Huapstache der estre und leztte Bchustbae sitmmen.