softhdcuvid jetzt mit VAAPI support

  • Ulrich Eckhardt Ja mit HD und SD sollte es laufen. Aber wie Hollywood richtig gesagt hat ist die IGP zu schwach für den Treiber. Da ist vaapidevice wohl die bessere Wahl. Du musst wohl die drirc als .drirc ins Homedirectory kopieren damit die shader übersetzt werden.

    Das Problem mit dem Ton ist mir unklar. Da sollten die settings von vaapidevice funktionieren.


    9000H Schön wenn es mit der i7-8550U klappt. Bzgl dem BT2020 Problem bin ich gespannt ob da libplacebo etwas tun kann.


    Mein zweiter Rechner hat heute den Geist aufgegeben und nun suche ich ein Intel Motherboard mit HDMI 2.0a ausgang für einen i5-8600. Das ist gar nicht so einfach wenn man noch ein paar PCIe Slots haben möchte.

  • Du musst wohl die drirc als .drirc ins Homedirectory kopieren damit die shader übersetzt werden.

    Im Homeverzeichnis wird das zumindest bei Ubuntu scheinbar nicht gefunden. Der Trick war die drirc als 01-vdr.conf nach /usr/share/drirc.d zu kopieren.

    Jetzt habe ich zumindest Bild + Ton:thumbup:. Mal sehen wie das im Langzeittest funktioniert.

    VDR 2.4.1 Kodi 18.3-Leia
    Ubuntu 19.04, Kernel 5.2.10, Thermaltake DH102, ASHRock J4105B, CineS2 V6.5.
    Plugins:
    radio v1.1.0-6-g468280f , trayopenng 1.0.2, fritzbox 1.5.3, cdplayer 1.2.4, femon v2.4.0-GIT-d366856, menuorg 0.5.2, extrecmenu v1.2.5-git, streamdev-server v0.6.1-git, cecremote 1.4.2, osd2web 0.2.48, vaapidevice v1.0.0-GITd19657b

  • Ja so einen hätte ich auch gerne zum entwicklen. Zumal ich den Leihrechner mit der kleinen IGP wieder zurück geben muss. Ausserdem geht mit dem eh kein HDR.

    Könnte man sich sowas irgendwo leihen ? Wenn nun der Kernel 5.3 kommt wird es Zeit auch HDR zu implementieren :-)


    mfg

    jojo61

  • @ 9000H so wie ich das sehe ist der NUC wohl derzeit der einzige mit HDMI 2.0a ausgang. Das sollte für UHD HDR mit 4:2:0 reichen.

    Aber ich will noch abwerten bis der Kernel 5.3 da ist um zu sehen wie denn die Implentierung von HDR in der Praxis aussieht.

    Der MCDP2800 kann ja die Konvertierung von 4:4:4. auf 4:2:0 vornehmen. Nur fragt sich ob man das auch "Programmieren" kann.


    mfg

    jojo61

  • sehen interessant aus - die haben dann aber nur einen Bildschirmanschluss, da siehts mit nem zweiten Display für PIP, osd2web wohl mau aus.

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD Red WD30EFRX 3TB in SW Raid5

  • ok, dann geht sicher auch ein USB-C zu (mini)HDMI-Kabel.


    Super, danke.

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD Red WD30EFRX 3TB in SW Raid5

  • Hi,


    das ist der aktuelle Stand im Kernel 5.3-rc7 zu
    i915 & HDR


    also muß man für HDR am Kernel wohl in der grub Datei


    Code
    1. - i915.alpha_support=1
    2. + i915.force_probe=*


    ändern


    Grüße

    cinfo

    Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern VDR: Intel NUC i5 Coffee Lake, SSD: 128GB, 8GB RAM Software: Ubuntu 18.04, ReelVDR oder VDR-2.4.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 8 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV - OLED TV: LG OLED55E8