yaVDR ansible - Cam/DVB (?) überlebt Standbye nur manchmal ...

  • Hallo!


    Dank der tollen Bemühungen von seahawk nutze ich seit einigen Monaten yaVDR Ansible zu unser aller Zufriedenheit!


    In letzter Zeit kommt es leider immer häufiger vor, dass die ORF-Sender nach dem Aufwachen des VDR aus dem Standbye

    nicht mehr hell werden. Im Syslog findet sich dazu leider nichts - Bild bleibt einfach schwarz.

    Ein beherzter Reboot des PCs behebt das Problem dann wieder.


    Ich nutze die (neue) Möglichkeit, die DVB-Treiber nicht zu entladen (standby_reload_dvb: false in meiner host_vars/localhost),

    weil es mit Entladen gar nicht klappt. Mit Nicht-Entladen haben wir zumindest einige Male nach dem Aufwachen ein Bild.


    Hat da viell. jemand eine Idee woran das liegen könnte?

    Im schlimmsten Fall müsste man einbauen, dass zB jedes 3 "Ausschalten" kein Standbye wird sondern ein echtes Herunterfahren.

    Aber lieber würde ich die Ursache für das nicht korrekte Aufwachen finden ...


    Danke!

    MyVDR: yaVDR-Ansible - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Wenn der VDR nicht direkt auf ein CAM-Gerät mit der Smartcard zugreift, würde ich mal ausprobieren, ob es etwas hilft den Dienst, der dafür zuständig ist, vor dem Standby zu stoppen und danach wieder laden zu lassen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Danke für den Tipp!

    Ich werde also versuchen den Dienst (ich denke du meinst "oscar") beim Standby zu stoppen und beim Aufwachen wieder starten zu lassen.


    Ich würde das eigentlich in "deiner" roles/yavdr-common/templates/system-sleep_yavdr.j2 machen und beim Entladen/Laden der DVB-Treiber abkupfern.

    Aber jetzt mal vorab zum Ausprobieren ohne das Playbook neu zu installieren: in welcher Datei findet das Ergebnis des Templates denn Niederschlag?

    Sprich, in welcher Datei kann ich (temporär) das Stoppen/Starten unterbringen?


    Seltsam bleibt natürlich, dass es manchmal funktioniert und manchmal nicht???


    Update:

    Habe in meinen alten Aufzeichnungen recherchiert und mich "erinntert", dass ich damit nach Aufwachen unter yaVDR 0.6 auch schon Probleme hatte.

    Nach einigen Versuchen mit /etc/yavdr/force-reload-services.list, die aber nicht fruchteten, hat mich damals /etc/init/wait-for-dvb.conf weitergebracht.

    Das Warten auf die DVB-Devices ist aber bei yaVDR Ansible doch schon drin, oder?


    Wenn der VDR nicht direkt auf ein CAM-Gerät mit der Smartcard zugreift

    Wie finde ich denn heraus, ob mein VDR direkt oder indirekt aufs CAM zugreift?

    MyVDR: yaVDR-Ansible - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

    The post was edited 3 times, last by davie2000 ().

  • Aus dem Template wird - wie man in https://github.com/yavdr/yavdr…ks/standby_support.yml#L7 sehen kann - die Datei /lib/systemd/system-sleep/yavdr erstellt.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Danke, Seahawk, für deine Antwort.


    Ich habe mir den Inhalt der angegebenen Datei angeschaut und bin erschrocken, weil der Inhalt NICHT mit dem template übereinstimmt!

    Obwohl ich gerade erst vor ein paar Tagen das install-Playbook laufen habe lassen damit ich deine Neuerungen mitbekomme!

    Konkret fehlen alle deine letzten Anpassungen bzgl. "unload dvb drivers"! HILFE!


    Kann es sein, dass die Datei /lib/systemd/system-sleep/yavdr bei sudo -H ./install-yavdr.sh nicht mehr überschrieben wird, wenn sie schon existiert?

    Falls ja: bei welchen Dateien ist das noch passiert, dass der Inhalt jetzt veraltet ist?

    MyVDR: yaVDR-Ansible - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

    The post was edited 1 time, last by davie2000 ().

  • Kann es sein, dass die Datei /lib/systemd/system-sleep/yavdr bei sudo -H ./install-yavdr.sh nicht mehr überschrieben wird, wenn sie schon existiert?

    Für die Datei sollte das Template eigentlich immer expandiert werden (und auf meinem Testsystem klappt das auch). Die Datei stimmt naturgemäß nicht mit dem Template überein, weil die jinja2-Syntaxelemente aus dem Template interpretiert werden und nicht in der fertigen Datei landen.

    Falls ja: bei welchen Dateien ist das noch passiert, dass der Inhalt jetzt veraltet ist?

    Es gibt ein paar Fälle, bei denen für template bzw. copy Befehle die Option force: no gesetzt ist - damit werden die Zieldateien nicht überschrieben, wenn sie bereits existieren:

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ahhhhh ... ok. Das erklärt das ganze natürlich: die veraltete Version (von der ersten Installation) bleibt so natürlich auf ewig erhalten :-(

    Vielen Dank für die ausführliche Antwort!


    Dann muss ich also für jede Datei, die überschrieben werden soll das no auf yes umstellen? Ok, mach ich.

    Das werden dann wohl alle genannten sein, außer die channels.conf, da möchte ich die momentane behalten, weil die ja viell. seit

    der letzten Installation während dem Fernsehen geändert wurde.


    D.h. aber im Umkehrschluß, dass meine Vorgehensweise (siehe hier) nicht gerade optimal ist, um alle deine Änderungen mitzubekommen,

    weil eben gar nicht alle Änderungen beim Drüber-Installieren ankommen?!


    Edit:

    Wäre es (einfach) möglich, die Entscheidung, ob die Datei überschrieben werde soll oder nicht, in die group_vars/all aufzunehmen?

    Obwohl - andererseits - stehen ja bei weitem nicht alle o.a. Dateien in den group_vars - dzt. eigentlich nur die channels.conf *hmmm*

    MyVDR: yaVDR-Ansible - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

    The post was edited 1 time, last by davie2000 ().