[2.4] SVDRP Peering der Timer

  • Welche Version von tvguideng nutzt ihr?

    Das Anlegen von Remote-Timern in vdr-2.4.0+ mit SVDRPPeering wird erst ab der Version 0.3.1 von tvguideng unterstützt.

    VDR 2.6.1: ASUS Prime X470-PRO, Ryzen 7 2700, 64GB, 6TB HD, GT1030, Fedora 36 Kernel 5.19 X86_64, Devicebonding 2 x 1 auf 2, TT6400, DVBSky S952 V3

    Git-Repo: gitlab.com/kamel5

  • Quote

    commit 344cc88d61119abd632c3adc68ccc2c0d34130fc (HEAD -> master, origin/master, origin/HEAD)

    Author: kamel5 <vdr.kamel5 (at) gmx (dot) net>

    Date: Wed Jul 10 18:53:52 2019 +0200

    Cosmetic changes


    nutze den aktuellsten stand. er legt damit den timer an, allerdings zieht der nicht den "SVDRPDefaultHost = server69",

    sondern speichert ihn ihn mit dem "hostname" (hier nuc-wz).


    gruss

    beinhart

  • sondern speichert ihn ihn mit dem "hostname" (hier nuc-wz).

    Sehr seltsam.


    Ihr seit auch bisher die Einzigen, die sich darüber beklagen und hoffentlich nicht die Einzigen, die das nutzen.

    Ich selbst nutze dieses Feature nicht, ich habe den Patch hier aus dem Forum übernommen.


    Da muss ich mir wohl doch mal eine 2. VDR-Instanz anlegen und das probieren.

    Das kann aber ein wenig dauern.


    Gibt es sonst jemanden, der dieses Feature erfolgreich mit tvguideng oder auch tvguide nutzt.


    Ja, mit tvguide (onhe ng), könntet ihr es auch nochmal testen, da wird der selbe Patch benutzt.

    VDR 2.6.1: ASUS Prime X470-PRO, Ryzen 7 2700, 64GB, 6TB HD, GT1030, Fedora 36 Kernel 5.19 X86_64, Devicebonding 2 x 1 auf 2, TT6400, DVBSky S952 V3

    Git-Repo: gitlab.com/kamel5

  • Also nach den Änderungen von kamel5 (besten Danke dafür) funktioniert das bei mir problemlos ([yavdr ansible] und zeigt natürlich den Timer am Server mit dem richtigen Hiostnamen an).

    Server: yaVDR ansible, Asrock 3160, Cine S2 6.5 + Duoflex + Single CI mit Alphacrypt classic, Bionic Beaver
    Clients: 1* yaVDR ansible als streamdev-client, Asus GT520,
    Pentium Dual-Core 8400, , Bionic Beaver
    1* yaVDR ansible als streamdev-client, Asrock 3150 in Antec ISK 300-65, Zotac GT730 (ZT-71107-10L), , Bionic Beaver
    1* ABOX (Amlogic S905x) mit CoreElec

    1* yaVDR ansible TestClient Asus AT5IONT-I, , Bionic Beaver

    1* Rspberry PI2B+, yaVDR ansible, Focal Fossa

  • Also nach den Änderungen von kamel5 (besten Danke dafür) funktioniert das bei mir problemlos ([yavdr ansible] und zeigt natürlich den Timer am Server mit dem richtigen Hiostnamen an).

    die frage ist, was ist der richtige hostname. moechte ich den timer durch den client (nuc-wz) bearbeiten lassen,

    funktioniert alles wie gewuenscht. was bei mir nicht funktioniert ist, dass der server (server69) passend gesetzt wird.

    bei mir uebernimmt der server saemtliche timer. und genau die weitergabe, wer der server ist, klappt nicht.

    es wird generell der hostname des clients genommen


    gruss

    beinhart

  • @soundscrazy danke für die Rückmeldung, das beruhigt mich schon mal.


    die frage ist, was ist der richtige hostname.

    Wenn ich das MANUAL vom VDR richtig verstehe, müsste das bei Dir so aussehen:


    NUC:

    SVDRPDefaultHost = server69

    SVDRPHostName = nuc-wz

    SVDRPPeering = 1


    SVDRPHostName wird bei mir automatisch auf den Hostname meines VDR gesetzt, sobald ich SVDRPPeering aktiviere.

    SVDRPDefaultHost gibt es bei mir nicht, ich habe ja nur einen VDR, das wird sicher aktiv, wenn es mehrere gibt.


    Server:

    SVDRPDefaultHost =

    SVDRPHostName = server69

    SVDRPPeering = 1


    Beim Server braucht es möglicherweise keinen SVDRPDefaultHost, sonst auch server69.

    VDR 2.6.1: ASUS Prime X470-PRO, Ryzen 7 2700, 64GB, 6TB HD, GT1030, Fedora 36 Kernel 5.19 X86_64, Devicebonding 2 x 1 auf 2, TT6400, DVBSky S952 V3

    Git-Repo: gitlab.com/kamel5

  • Hi, kamel5 .


    Auf meinem aktuellen yaVDR-Ansible Client kann ich z.Zt aus dem tv-guide Plugin (noch) keine Timer direkt auf meinem Server mittels Peering anlegen. Die Konfiguration funktioniert ohne TV-Guide.


    Konfiguration

    Client (vdr)

    Package: vdr-plugin-tvguide

    Version: 1.2.16-0yavdr0~bionic


    Server (vdr-server)


    1. Anlegen eines Timers aus TV-Guide heraus

    Client Beispiel aus syslog:

    Code
    1. Feb 8 15:20:32 vdr vdr: [1638] timer 0 (2 1555-1715 'Bares für Rares') set to event Sa. 08.02.2020 16:00-17:00 (VPS: 08.02. 16:00) 'Bares für Rares'
    2. Feb 8 15:20:32 vdr vdr: [1638] timer 0@vdr-server (2 1555-1715 'Bares für Rares') added (active)


    Server Syslog zeigt nichts.


    2. Anwenden des "Workarounds" den Timer zu deaktivieren:

    Client Syslog beim Deaktivieren des Timers:

    Code
    1. Feb 8 15:21:36 vdr vdr: [1812] ERROR: oops while storing remote timers!
    2. [...]
    3. Feb 8 15:22:49 vdr vdr: [1638] added timer 4@vdr-server (2 1555-1715 'Dokumentation~Bares für Rares')


    Server Syslog beim Deaktivieren

    Code
    1. Feb 8 15:23:07 vdr-server vdr: [5787] timer 4 (2 1555-1715 'Dokumentation~Bares für Rares') set to no event
    2. Feb 8 15:23:07 vdr-server vdr: [5787] timer 4 (2 1555-1715 'Dokumentation~Bares für Rares') set to event Sa. 08.02.2020 16:00-17:00 (VPS: 08.02. 16:00) 'Bares für Rares'


    Zur Zeit tappe ich im Dunkeln.


    Gruß,

    Holger.

  • Hallo holger_p. ,


    TVGuide hat für diesen Zweck keine eigenen Einstellmöglichkeiten, es werden die Einstellungen vom VDR genutzt.


    Wenn ich das richtig sehe, dann fehlen Dir in beiden setup.conf noch die Einträge für "SVDRPHostName". Beim Server muss da der Server-Name stehen und beim Client der Client-Name. "SVDRPDefaultHost" kann beim Server leer bleiben.

    Am Besten bei gestopptem VDR händisch in die setup.conf eintragen. Ich hatte seinerzeit beim Testen auch Probleme, wenn ich die Namen übers Menü eingetragen habe.


    Meine Einträge sehen so aus:

    Client:

    Code
    1. SVDRPDefaultHost = home-05
    2. SVDRPHostName = mld
    3. SVDRPPeering = 2

    Server:

    Code
    1. SVDRPDefaultHost =
    2. SVDRPHostName = home-05
    3. SVDRPPeering = 1

    Damit hat es bei mir funktioniert.


    "SVDRPPeering = 2" beim Client kannst Du auch mal probieren, ich weiß aber nicht, ob dieser Wert beim Client problematisch ist.


    Grüsse

    kamel5

    VDR 2.6.1: ASUS Prime X470-PRO, Ryzen 7 2700, 64GB, 6TB HD, GT1030, Fedora 36 Kernel 5.19 X86_64, Devicebonding 2 x 1 auf 2, TT6400, DVBSky S952 V3

    Git-Repo: gitlab.com/kamel5

  • Hallo, kamel5


    Auch nach den Änderungen der setup.conf keine Änderung:


    1. Info: Starte ich den vdr auf dem Server durch, entfernt dieser den SVDRPHostName; somit bleibt dieser leer.

    2. Wie beschrieben: Im Prinzip funktioniert das Peering zwischen Client und Server sowie das Anlegene von Timern, allerdings nicht aus TV-Guide heraus.


    Editiere ich im vdr manuell den mit TV Guide angelegten Timer (z.B. deaktivieren), dann wird dieser z.Zt. als "timer 4" auf dem Server angelegt/aktualisiert und steht dort zur Verfügung. Lege ich den Timer im TV Guide über "Aufnahme" direkt an, dann finde ich im Log immer nur "timer 0" und nichts am Server. Der Timer wird also nur lokal angelegt.


    Immer noch ratlos,

    Holger.

  • Hallo holger_p. ,


    1. Info: Starte ich den vdr auf dem Server durch, entfernt dieser den SVDRPHostName; somit bleibt dieser leer.

    Das ist schon seltsam, das funktioniert bei mir.


    Editiere ich im vdr manuell den mit TV Guide angelegten Timer (z.B. deaktivieren), dann wird dieser z.Zt. als "timer 4" auf dem Server angelegt/aktualisiert und steht dort zur Verfügung. Lege ich den Timer im TV Guide über "Aufnahme" direkt an, dann finde ich im Log immer nur "timer 0" und nichts am Server. Der Timer wird also nur lokal angelegt.

    Ich habe das jetzt bei mir nochmal ausprobiert und konnte es hier auch nachvollziehen. Schon seltsam, das Du der Einzige bist, dem das aufgefallen ist.

    Ich werde mir das Problem mal ansehen. Es könnte aber etwas dauern., da ich mir dazu erst einen "richtigen" Client zum debuggen installieren muss.


    Grüsse

    kamel5

    VDR 2.6.1: ASUS Prime X470-PRO, Ryzen 7 2700, 64GB, 6TB HD, GT1030, Fedora 36 Kernel 5.19 X86_64, Devicebonding 2 x 1 auf 2, TT6400, DVBSky S952 V3

    Git-Repo: gitlab.com/kamel5

  • Hi, kamel5 .


    Jetzt funktioniert das Timer-Anlegen auf meinem (remote) vdr-server über das Peering genau so, wie es soll. Vielen Dank dafür.:thumbup:


    Dank auch an seahawk1986 für das schnelle Bereitstellen des aktuellen TV-Guide Plugin Pakets in den "yaVDR-Ansible" Repos.


    Danke und Gruß,

    Holger.

    .