IP-Steckdosenleiste

  • Hi,


    ich suche eine Steckdosenleiste mit mind. 2 Anschlüssen, bei der man die einzelnen Steckdosen über IP ein- und ausschalten kann.
    Was mir wichtig ist, man soll per Konsole drauf kommen (telnet, ssh), da ich die ggf. scripten möchte.

    Ich brauche kein Webinterface oder App-Steuerung.


    Kennt jemand eine solche Steckdosenleiste, die vielleicht auch erschwinglich ist? Also unter 100€


    Danke für's Lesen

    sd

  • Hi,


    suche mal nach Sonoff/Tasmota. Eventuell findest du da die passende Leiste.


    Uli

    VDR 2.4.1 Kodi 18.3-Leia
    Ubuntu 19.04, Kernel 5.1.12, Thermaltake DH102, ASHRock J4105B, CineS2 V6.5.
    Plugins:
    radio v1.1.0-6-g468280f , trayopenng 1.0.2, fritzbox 1.5.3, cdplayer 1.2.4, femon v2.4.0-GIT-d366856, menuorg 0.5.2, extrecmenu v1.2.5-git, streamdev-server v0.6.1-git, cecremote 1.4.2, osd2web 0.2.48, vaapidevice v1.0.0-GITd19657b

  • Moin!

    suche mal nach Sonoff/Tasmota. Eventuell findest du da die passende Leiste.

    Gibt es da auch was in Richtung Steckerleiste mit Schukosteckern? Ich habe da auf die Schnelle nix gefunden.

    Meine alte Viererleiste Home von ANEL-Elektronik gibt nach zehn Jahren den Geist auf bzw. spinnt rum.


    Die einzigen Teile, die ich von der Webseite mit Schuko gesehen habe, sehen mir aus der Ferne so aus, als die Erde nicht durchgeleitet wird.


    VG


    Auch das geht vorbei ...

  • Ich benutze diese USB Steckdosenleiste: https://www.conrad.de/de/p/gem…schutzkontakt-554162.html


    Zusammen mit einem Raspberry PI und dem Programm SisPMctl kann man die Leiste über LAN (per Raspberry) ansteuern. Das Programm lässt sich über Konsole ansteuern und funktioniert bei mir super in diversen Bash Skripten. Ein spartansiches Webinterface ist bei SisPMCTL auch dabei.


    http://sispmctl.sourceforge.net/


    Ist zwar keine direkt per IP steuerbare Steckerleiste aber in Summe mit dem PI bleibt das auch deutlich unter den von dir genannten 100€.

    Ich hatte es lange auf einem Raspberry Pi 1 laufen.


    Edit:

    Es gibt wohl auch direkt eine LAN Variante von Gembird:

    https://www.conrad.de/de/p/gem…schutzkontakt-552508.html

    Damit habe ich aber keine Erfahrung.

    VDR: Mainboard: MSI B85M-G43; CPU: Pentium G3250 (Haswell); NVIDIA GT630 (GK208 Kepler); SanDisk SSD 64GB SDSSDP-064G-G25 + 500 GB HD; TV: DD Cine CT V6 - Twin Tuner Karte DVB-C (PCI Express Karte); atric USB eco Einschalter

    The post was edited 1 time, last by avanix ().

  • Es gibt seit kurzem auch von Delock eine Steckdose, wo direkt Tasmota drauf ist. Man muss nichts selber flashen usw. ... allerdings ist das keine Steckdosenleiste. Siehe hier https://www.testberichte.de/p/…ts/11826-testbericht.html

  • Die benutze ich auch seit Jahren in meinen Scripten und bin sehr zufrieden damit. :-)

    Danke ... auf genau so eine Aussage habe ich gewartet ;)
    Danke auch an die anderen Poster ... nur will ich nicht alzuviel selbst machen - die Lösung sollte einfach out-of-the-box funktionieren und nach ca. 10 Minuten einsatzbereit sein.


    Danke trotzdem für die Antworten und Ideen

    sd


    /Nachtrag:

    dile : wie scriptest Du? Mit lynx/curl oder kann man auf die Leiste per telnet, ssh o.ä. drauf?

  • Wie avanix schon schreibt läuft das mit der Software sispmctl. Ich habe die unter Debian installiert (ist direkt vorhanden) und kann damit über die Console die Steckdosenleiste steuern. Den Befehl zum Schalten habe ich dann einfach in meinem Script eingebaut. Wobei selbst Scripten mehr als übertrieben ist.


    Ich verwende ein Systemd Start Stop Script in der ich die Befehle hinterlegt habe um damit die Leiste ein- und auszuschalten. Das Start Stop Script wird wiederum über IREXEC mit einer Fernbedienung oder über ein anderes Systemd Start-Stop Script eines anderen Rechner über SSH angesprochen.


    Wenn du die Steckdosenleiste ohne extra Software direkt ansprechen möchtest dann ist diese nicht die richtige aber ich hatte mich damals für diese Lösung entschieden da diese recht günstig war und Sie läuft eben jetzt seit einigen Jahren.

  • Sorry, das war ein Missverständins meinerseits - ich habe mich verlesen und war der Meinung, Du hättest die IP-Version der Steckdosenleiste in Betrieb.


    Eine WLAN-basierte Lösung kommt nicht in Frage, weil kein WLAN in der Nähe ist.


    mfg sd

  • Du brauchst kein WLAN. Die Leiste kommt per USB an den Raspberry Pi in der hat LAN.

    VDR: Mainboard: MSI B85M-G43; CPU: Pentium G3250 (Haswell); NVIDIA GT630 (GK208 Kepler); SanDisk SSD 64GB SDSSDP-064G-G25 + 500 GB HD; TV: DD Cine CT V6 - Twin Tuner Karte DVB-C (PCI Express Karte); atric USB eco Einschalter

  • Danke für die Antworten. Werde noch bissel weiter suchen.


    RasPi kommt nicht in Frage ... keine passende Stromquelle da wo ich die Leiste brauche (und nein - PoE ist nicht möglich)
    Ich suche weiter nach einer Leiste, die einfach nur per Kommandozeile übers LAN steuerbar ist ... werde dann wohl mein Budget überdenken.


    Ich dachte an sowas:

    https://www.kvm-concepts.de/pr…pv6-telnet-radius-modbus/

    aber halt eben nicht ganz so teuer