aktuell benötigte Patches für die diversen Plugins

  • Hi *,


    nachdem vdr-2.4.1 raus ist, habe ich mal wieder versucht herauszufinden, bei welchen Plugins das Plugin selbst oder der VDR noch gepatcht werden muss/sollte, um übersetzt werden zu können, bzw. um danach ihre volle Funktionalität zu haben. Gibt es da eine Übersicht irgendwo? Klar kann man das iterativ selbst herausfinden, aber das ist schon recht mühsam.


    Sicher weiß ich, dass GraphTFTNG und EPG2VDR (bei Benutzung von GraphTFTNG) einen Patch für den VDR brauchen. Aber auch da bin ich nicht sicher, ob es da mittlerweile einen neuen Patch gibt. Der, den ich hier habe, ist schon etwas angegraut und matcht auch nicht mehr 100%.

    Darüber hinaus wäre es interessant zu wissen, ob die VDR-Patches aus der grauen Vorzeit noch Sinn machen, als da wären:

    - vasarajanauloja

    - binaryskip

    - menusel

    - menuselection

    - resumereset

    ...


    Ciao.

    Michael.

  • epg2vdr braucht keinen Patch mehr, graphtftng ist eigentlich obsolet und durch osd2web ersetzt worden - IIRC gab es da noch Patches von Ulrich Eckhardt , aber ich weiß nicht, wie gut die funktionieren.


    Menuselection sollte gehen, das verwendet CKone in seinem VDR-Paket: https://launchpad.net/~ckone/+…36/+listing-archive-extra

    Binaryskip ist AFAIK im VDR aufgegangen: https://projects.vdr-developer…dr.git/tree/HISTORY#n8480


    Den resumereset-Patch für den VDR 2.4.1 gibt es hier: http://www.saunalahti.fi/~rahrenbe/vdr/patches/index.php


    Für Plugin-Patches kannst du dir das debian/patches Verzeichnis der Quellpakete (steckt in den *.debian.tar.xz Dateien) aus meinem PPA ansehen, ich habe die Patches, die hier im Forum gepostet wurden, aufgesammelt und eingepflegt (die Änderungen von kamel5 von heute an einigen Git-Repositories auf https://projects.vdr-developer.org/git/?s=idle sind da noch nicht alle berücksichtigt): https://launchpad.net/~seahawk…buntu/vdr-2.4.1/+packages

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Danke!

    epg2vdr braucht allerdings tatsächlich einen Patch, wenn man graphtftng nutzt, sonst gibt es Fehler beim Übersetzen.

    osd2web habe ich irgendwie verpennt - kann das graphtftng ersetzen und auch gut lesbar auf einem kleinen Gehäuse-TFT Programminfos darstellen? Und das unabhängig vom eigentlichen OSD-Skin?

  • Wie klein ist das TFT denn? Bei 640x480 sähe die Darstellung im Webbrowser z.B. so aus:


    Ich hatte mal als Proof of Concept einen Client für das osd2web Plugin gebastelt, der Python2 und Kivy nutzt: https://github.com/seahawk1986/kivy-osd2web - der sieht bei 640x480 so aus (rechts neben dem Beschreibungstext wäre noch Platz für EPG-Bildchen, die man über epg2vdr bekommt, das habe ich am Testrechner aber gerade nicht konfiguriert).


    Das Plugin ist unabhängig vom OSD-Skin, im Gegensatz zu graphtftng sieht man nicht, wenn man das Menü über das Ausgabeplugin aufruft, während der VDR-Skin als OSD-Provider fungiert (kann man über die Interaktive Version der Webseite bzw. einen SVDRP-Befehl umschalten). Im Interaktiven Modus kann man dann auch das OSD-Menü des VDR bedienen, wobei das Ausgabeplugin des VDR dann solange kein OSD zeichnet.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Danke für die ausführliche Beschreibung.

    Allerdings hört sich das für mich bei meinem Anwendungszweck eher wie ein Rückschritt gegenüber graphtftng an.

    Naja, ich werd bei Gelegenheit mal ein wenig damit herumtesten.