VDR4Arch: Update auf VDR 2.4.1

  • Der Sync ins AUR läuft gerade.


    Ich habe das VDR-Paket jetzt aufgeteilt (Plugins in separates Paket).


    Zwei Pakete habe ich rausgenommen:


    vdr-softhdcuvid: Der Download für Cuda dauert bei meiner Internet-Leitung einfach zu lange. Warum wird cuda überhaupt gebraucht wenn ffmpeg doch schon gegen cuda gebaut ist...

    vdr-streamdev: Beim Installieren landet das Plugin (die *.so) direkt im Wurzelverzeichnis. Keine Ahnung warum. Vielleicht kann sich das ja mal jemand anschauen.

  • Aktuell bin ich ein bisschen daran am Planen wie ich wieder ein einfaches Repo online bekommen kann.


    Kompiliert wird das was jetzt aktuell via repo-make.conf noch aktiv ist.


    Und zwar in den Versionen und mit den Patches wie im GIT.


    • Ich werde nicht nach weiteren Patches suchen.
    • Ich werde keines der Plugins selber testen. Was kompiliert ist für mich OK.
    • Ich werde nicht selber nach Updates Ausschau halten.
    • So eine Patchorgie wie bei VDR 2.4.1 wird es nicht mehr geben. Paketiert werden nur echte Versionen. Für die "Entwickler-Version" gibt es das GIT. Kann sich, ggf. inklusive Plugins, jeder selber über's AUR bauen. Um das einfacher zu machen wird es in Kürze ein "vdr-git"-PKGBUILD von mir geben.


    Wenn jemandem was auffällt (Fehler, Updates, ...), dann mindestens via Issue drauf hinweisen und besser noch direkt selber vorbereiten, testen und Pull-Request erstellen.

  • Das Thema "Patches" habe ich schonmal erschlagen.


    So macht das dann auch Sinn, dass das VDR-GIT im Kontext von der VDR4Arch-Organisation liegt :P


    https://aur.archlinux.org/packages/vdr-git/


    Erstellt nach den Richtlinien für ein VCS-Paket:

    https://wiki.archlinux.org/index.php/VCS_package_guidelines


    Alle "externen" Dateien ziehe ich aus dem vdr4arch-GIT vom VDR-PKGBUILD ab. So vermeide ich Duplikate.


    In Zukunft wird sich "VDR-Entwickler-Patch für Arch bereitstellen" von meiner Seite auf "ins VDR-GIT einchecken" beschränken.

    Über das VCS-Paket kann sich das dann jeder bei Bedarf selber neu kompilieren.


    Das PKGBUILD für "vdr" dagegen ist ab jetzt immer das aktuellste stabile Release. Über kleinere Patches kann man ggf. noch reden (nur Patches von Klaus! Eigentlich würde ich am liebsten auch MainMenuHooks loswerden. Weitere "nichtoffizielle" Patches aber auf garkeinen Fall!), aber dort werden keine Patches landen die irgendwelche Header verändern und somit ein Plugin-Neukompilieren erfordern.


    Das VCS-Paket ist (von der "Verzögerung" abgesehen bis ich das GIT aktualisiert habe) immer der aktuellste Stand den Klaus bereitstellt. Entweder ein aktuell gepatchtes "Release" oder eben eine der Entwickler-Versionen mit ungeraden Versionsnummern. Wenn dabei Plugins neu kompiliert werden müssen --> selber machen.

  • Deine Mailadresse ist verdreht in den Files: # Maintainer: Manuel Reimer <manuel.reimer@gxm.de>

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • Nachtrag zum Thema "streamdev". Kompiliert wieder!

    Mal als Doku falls es später jemand via Google finden sollte:

    Wenn man das VDR-Paket ohne Plugins baut, dann muss das leere Plugin-Verzeichnis mit paketiert werden. Das Streamdev-Makefile will in dieses Verzeichnis wechseln um den "absoluten Pfad" davon zu ermitteln.

    Wenn man das nicht macht, dann schlägt dieser Schritt im Streamdev-Makefile fehl und das Plugin landet direkt im Wurzelverzeichnis. Da ich automatisiert für jedes Paket "namcap" laufen lasse wurde das erkannt und mit Fehler abgebrochen.

  • Das bedeutet, streamdev baut nicht sauber out-of-tree? Das ist ja schade. Wozu braucht es denn den Pfad der vdr-Sourcen? Es sollte eigentlich nur die Header benötigen.

  • Die problematische Zeile ist hier:

    https://projects.vdr-developer…dev.git/tree/Makefile#n40


    Kam hier rein:

    https://projects.vdr-developer…61dbb5e0b2d93d9b5818d5d7c


    Keine Ahnung was da die Hintergründe waren.

    Dieser Code wurde vom alten ins neue Makefile-System "mitgezogen". Kann schon sein, dass es besser gewesen wäre, man hätte diese Zeilen bei dem Schritt zum neuen Makefile-Format rausgenommen.


    Ich werde das aber nicht weiter verfolgen.

    Scheinbar hat sich streamdev ja auch in die lange Liste ungepflegter Plugins eingereiht.

    Für mich ist es OK das Plugin-Verzeichnis im VDR-Paket leer anzulegen.