Client unter Raspbian, der vdr aber nicht den Rechner herunterfährt

  • Ich würde gerne unter Raspbian Stretch einen VDR-Client aufsetzen, der beim Ausschalten mit der Fernbedienung das Programm vdr vorübergehend beendet und stattdessen ein Ersatzprogramm startet, das auf Eingaben der Fernbedienung wartet und vdr wieder startet, wenn die Fernbedienung entsprechend betätigt wird. So oder so ähnlich macht es nach meinem Verständnis MLD. Die Vorteile aus meiner Sicht: 1) Ein- und Ausschalten des Clients mit der Fernbedienung ohne Zusatzgeräte 2) Schneller Start des Clients, da nur vdr selbst gestaret werden muss 3) Kappen der streamdev-Verbindung zum Server, so dass der herunterfahren kann, wenn der Client nicht benutzt wird.


    Klingt das plausibel? Geht das schon irgendwie unter Debian / Ubuntu /Raspbian? Hat jemand schon etwas dafür "in der Schublade"?