[FYI] neues PPA auf dem Weg zum VDR 2.4.1

  • Hallo,

    nachdem mini73 noch keine Zeit gefunden hat, den Patch für dynamite auf die Änderungen für Multi-Frontend Devices anzupassen, habe ich in https://launchpad.net/~seahawk…+archive/ubuntu/vdr-2.4.1 ein PPA mit einem VDR ohne den dynamite-Patch (und damit ohne die Pakete vdr-plugin-dynamite und vdr-plugin-sundtek) erstellt, das dafür alle Patches aus https://www.vdr-portal.de/forum/index.php?thread/131808-patches-für-vdr-2-4 enthält.


    Das PPA kann als Ersatz für ppa:yavdr/experimental-vdr verwendet werden (neues PPA mit add-apt-repository hinzufügen, altes optional mit ppa-purge entfernen).


    Selbst gebaute Plugins müssen neu gegen die Header aus dem dazugehörigen Paket vdr-dev gebaut werden (wenn man das von Hand macht also typischerweise make clean && make && sudo make install).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

    The post was edited 1 time, last by seahawk1986: PPA korrigiert. ().

  • Ein ppa-purge von ppa:yavdr/experimental-main ist aber nicht sehr empfehlenswert:



    Cheers,

    Ole

  • Ups, das sollte ppa:yavdr/experimental-vdr heißen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • :saint:

  • Jetzt gibt es auch einen VDR 2.4.1 im PPA.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Jetzt gibt es auch einen VDR 2.4.1 im PPA.

    hast du auch die Xenial Pakete einmal durchlaufen lassen oder nur den Bionic?

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD Red WD30EFRX 3TB in SW Raid5

  • Ist nur Bionic das PPA für yaVdr-ansible

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte VDR Projects

  • nachdem mini73 noch keine Zeit gefunden hat, den Patch für dynamite auf die Änderungen für Multi-Frontend Devices anzupassen, habe ich in https://launchpad.net/~seahawk…+archive/ubuntu/vdr-2.4.1 ein PPA mit einem VDR ohne den dynamite-Patch (und damit ohne die Pakete vdr-plugin-dynamite und vdr-plugin-sundtek) erstellt, das dafür alle Patches aus Patches für VDR 2.4 enthält.

    Wie sieht denn hier momentan der Stand der Dinge aus?

    Wird es demnächst auch ein dynamite-Plugin für den vdr-2.4.1 geben?


    Die fehlenden Änderungen für ein Multi-Frontend-Device brauche ich nicht unbedingt, da ich ein solches nicht benutze.

    Aber ohne ein dynamite-Plugin kann/werde ich nicht auf den vdr-2.4.1 umsteigen, da ich das dynamite-Plugin aktiv benutze.


    Paul

    The post was edited 2 times, last by Paulaner ().

  • Welche Features von dynamite verwendest du genau? Freizeit ist schon seit längerem sehr knapp. Ich würde mich an einem vdr-Patch versuchen, der ihn udev-fähig macht und eigentlich nur das tut, wofür dynamite ursprünglich geplant war: zur Laufzeit neue DVB-Devices erkennen und einbinden und sie auch wieder loslassen können. Mit den Änderungen für die Multi-Frontends ist da wieder etwas hinzugekommen, was nützlich sein kann.

  • Hi,


    ich verwende dynamite zum Schlafenlegen meiner sundtek dvb-s2 Empfänger.

    Der Server läuft 24/7, aber die Empfänger werden ja nicht immer benötigt.


    ~ Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Welche Features von dynamite verwendest du genau?

    Ich benutze das Aktivieren und Deaktivieren von meinen DVB-S2-Karten beim Start des VDR bzw. während des Betriebes über das dynamite-Plugin.

    Der Grund dafür ist, das ich meine SAT-Schüssel nur "versteckt" auf dem Balkon anbringen kann und ich dadurch nicht immer Empfang habe. So nutze ich für den Normalbetrieb DVB-T2 bzw. DVB-C und DVB-S2 nur wenn ich mal was in bester Qualität aufnehmen will.


    Will ich also wirklich mal etwas aufnehmen, dann positioniere ich die SAT-Schüssel optimal und aktiviere die DVB-S2-Karten über das dynamite-Plugin.

    Im Normalfalle deaktiviere ich immer die DVB-S2-Karten gleich nach dem Start des VDR über das dynamite-Plugin und kann diese dann auch bei Bedarf über das OSD wieder aktivieren.

    The post was edited 1 time, last by Paulaner ().

  • Wenn du jetzt sowieso neuen Code auf vdr Seite erstellen musst, vielleicht hat Klaus ja ein Einsehen diesen auch in den offiziellen vdr einfließen zu lassen?


    Ich kenne die Historie bei dem Thema nicht und weiß auch nicht, ob es evtl gute Gründe dagegen gibt, aber bei Klaus anfragen könnte man vielleicht...

    VDR: Mainboard: MSI B85M-G43; CPU: Pentium G3250 (Haswell); NVIDIA GT630 (GK208 Kepler); SanDisk SSD 64GB SDSSDP-064G-G25 + 500 GB HD; TV: DD Cine CT V6 - Twin Tuner Karte DVB-C (PCI Express Karte); atric USB eco Einschalter

  • Wenn ich den dann irgendwann fertig habe, werde ich ihn natürlich auch Klaus geben. Und er entscheidet dann, ob es nützlich ist für den vdr.