[epg2vdr] Informationen zu nicht kompletten Aufnahmen

  • Das Plugin epg2VDR teilt im Log mit, wenn eine Aufnahme nicht komplett ist (Empfangsprobleme, ...)

    https://projects.vdr-developer…dr.git/tree/status.c#n235


    Ich würde gerne diese Info verwenden um Aufnahmen auch auf der Platte zu kennzeichnen:

    Beispiel: Serie/Folge__(S01E01)_[84%]


    Also die Folge umbenennen und das _[84%] anhängen.


    Könnte man im Plugin an der Stelle nicht einbauen, dass eine Datei (Z. B. .vdsb) in das Aufnahmeverzeichnis geschrieben wird?

    Diese Datei könnte man dann einfach verwenden um die Aufnahme Skriptgesteuert umzubenennen...


    EDIT: Das Plugin ist epg2vdr ;-)

    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht. [StGB §328 Abs.: 2 Nr.: 3]

    ___

    Gen2VDR V7; VDR 2.4.0; Gehäuse: Antec Fusion V2 Black & iMon LCD (15c2:ffdc); Atric IR-Einschalter Rev. 4; Board: Intel DH77EB, Core i5-3550, Zotac GT630 Zone Edition, 4 GB RAM; DVB: 1x Digital Devices CineS2 Quad V6.5 [VDR-User #1540]

    The post was edited 1 time, last by MegaV0lt ().

  • horchi

    Lässt sich da nichts machen... Ich bin leider überhaupt nicht Fit in Sachen "C"

    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht. [StGB §328 Abs.: 2 Nr.: 3]

    ___

    Gen2VDR V7; VDR 2.4.0; Gehäuse: Antec Fusion V2 Black & iMon LCD (15c2:ffdc); Atric IR-Einschalter Rev. 4; Board: Intel DH77EB, Core i5-3550, Zotac GT630 Zone Edition, 4 GB RAM; DVB: 1x Digital Devices CineS2 Quad V6.5 [VDR-User #1540]

  • Frage mich, woher das Plugin weiß, dass die Aufnahme nicht komplett ist. Wird das vom VDR bereit gestellt?

    Wenn ja, dann wäre es doch toll, wenn der VDR diese Infos beim Aufnahmeende in eine Datei im Aufnahmeverzeichnis schreiben würde.

    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht. [StGB §328 Abs.: 2 Nr.: 3]

    ___

    Gen2VDR V7; VDR 2.4.0; Gehäuse: Antec Fusion V2 Black & iMon LCD (15c2:ffdc); Atric IR-Einschalter Rev. 4; Board: Intel DH77EB, Core i5-3550, Zotac GT630 Zone Edition, 4 GB RAM; DVB: 1x Digital Devices CineS2 Quad V6.5 [VDR-User #1540]

  • Das Plugin vergleicht die Länge des programmierten Timers mit der Länge der Aufnahme und setzt diese ins Verhältnis. Ob es dann zu 95% kommt weil ggf. nur das Ende hinter dem Film fehlt oder etwas von der Aufnahme selbst wird dabei nicht berücksichtigt.


    Das mit der Markierung lässt sich machen, würde es aber eher als Spalte in der Tabelle recordinglist sehen und damit automatisch auch in der Datei info.epg2vdr welche alle relevanten Daten aus dieser Tabelle spiegelt.


    Grüße Jörg

  • Das fände ich wunderbar!

    Die Information in der info.epg2vdr ist völlig ausreichend. Das kann man ja dann nach belieben auswerten.


    Freue mich schon auf die Änderung!


    Gibt es diese dann als Patch oder wird es gleich in das GIT aufgenommen?

    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht. [StGB §328 Abs.: 2 Nr.: 3]

    ___

    Gen2VDR V7; VDR 2.4.0; Gehäuse: Antec Fusion V2 Black & iMon LCD (15c2:ffdc); Atric IR-Einschalter Rev. 4; Board: Intel DH77EB, Core i5-3550, Zotac GT630 Zone Edition, 4 GB RAM; DVB: 1x Digital Devices CineS2 Quad V6.5 [VDR-User #1540]

  • wenn dann gleich im git, ich versuche es mir kommende Woche anzusehen.


    Zu deinem Skript .... ja über die Dateien würden schon gehen, dann müsste man im Skript über alle Aufnahme-Verzeichnisse iterieren. Deutlich einfacher wäre m.E. im Skript einen simplen select auf die Tabelle auszuführen.

  • Das Skript wird vom VDR beim Ende der Aufnahme gestartet und die Aufnahme wird übergeben... Die Datei ist also leicht zu finden

    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht. [StGB §328 Abs.: 2 Nr.: 3]

    ___

    Gen2VDR V7; VDR 2.4.0; Gehäuse: Antec Fusion V2 Black & iMon LCD (15c2:ffdc); Atric IR-Einschalter Rev. 4; Board: Intel DH77EB, Core i5-3550, Zotac GT630 Zone Edition, 4 GB RAM; DVB: 1x Digital Devices CineS2 Quad V6.5 [VDR-User #1540]

  • Ich habe es mir angesehen, leider nicht ganz so einfach einzubauen wie ich dachte :( - also nicht wie gehofft ein Dreizeiler ....

    Ich bleibe dran komme aber vermutlich erst nach dem Sommer dazu es umzusetzen.

  • Ok. Besser wäre vermutlich sowieso eine unabhängige Lösung im VDR se lbst...


    Warum nicht einfach die Zeile, die im Log ja schon ausgegeben wird nict noch zusätzlich in das Verzeichnis der Aufnahme schreiben? Damit könnte ich schon was anfangen...

    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht. [StGB §328 Abs.: 2 Nr.: 3]

    ___

    Gen2VDR V7; VDR 2.4.0; Gehäuse: Antec Fusion V2 Black & iMon LCD (15c2:ffdc); Atric IR-Einschalter Rev. 4; Board: Intel DH77EB, Core i5-3550, Zotac GT630 Zone Edition, 4 GB RAM; DVB: 1x Digital Devices CineS2 Quad V6.5 [VDR-User #1540]

  • Eine VDR-Luxus-Lösung könnte so aussehen:

    Der VDR schreibt eine Datei ähnlich den "marks" in das Aufnahmeverzeichnis, wo Die Marken für Daten bzw. fehlende Daten (VDSB) stehen.


    Vorteile:

    Die Datei kann von Skins ausgewertet werden, um das anzuzeigen oder die % zu berechnen.

    Man könnte auch eigene Skripte via den VDR-Rekording-Hook aufrufen, die dei Aufnahme umbenennt...


    kls

    Wäre das machbar?

    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht. [StGB §328 Abs.: 2 Nr.: 3]

    ___

    Gen2VDR V7; VDR 2.4.0; Gehäuse: Antec Fusion V2 Black & iMon LCD (15c2:ffdc); Atric IR-Einschalter Rev. 4; Board: Intel DH77EB, Core i5-3550, Zotac GT630 Zone Edition, 4 GB RAM; DVB: 1x Digital Devices CineS2 Quad V6.5 [VDR-User #1540]

    The post was edited 1 time, last by MegaV0lt ().

  • Einige Debug-Infos zu den Aufnahmen hätte ich mir, bei der Fehlersuche, auch schon ab und an mal gewünscht.

    Wäre echt toll, wenn das direkt in den VDR rein kommen würde :tup. Dann hätten alle den gleichen Stand.


    Aktuell fallen mir da zwei Sachen ein, die mich interessieren würden:

    - Das verwendete DVB-Device ein.

    Während der Aufnahme kommt man problemlos dran, später aber nur noch über die Logfiles (falls überhaupt noch vorhanden).

    - Fehlende Pakete der Aufnahme.

    Da der TS der Aufnahme ja eh neu gepackt werden muss, würde es anbieten an der Stelle die ankommenden Pakete auf Vollständigkeit zu überprüfen. Prinzipiell muss das sogar schon irgendwie gemacht werden, sonst würde ein Fehler ja alles ausser tritt bringen. Ob man da aber einfach einen Fehlercounter dran bekommt, aber ich mir noch nicht angesehen.

    Gruss
    SHF