Alte DVB-Karten gehen nicht mehr

  • Hallo zusammen,


    ich mal wieder ...

    Nach den in https://www.vdr-portal.de/forum/index.php?thread/131679-cine-ct-v6-schlechter-bis-kein-empfang-auf-manchen-sendern beschriebenen Problemen, die ich nicht lösen konnte, wollte ich wieder eine meine alten Karten nutzen. Leider laufen beide nicht mehr: Terratec Cinergy C oder Technotrend C-1501. Sie werden von lspci gefunden, aber einfach nicht geladen. Keine Treiber da?

    Ich habe so viel ausprobiert und einfach keinen Schimmer mehr, was ich machen soll.

    Treiberpakete (media-build-dkms, media-build-experimental-dkms) lassen sich nicht installieren, brechen immer mit irgendwelchen post-install Fehlern ab.

    Achja, ich hatte ja auch auf Kernel 4.4 upgedatet. Würde ja gerne einfach wieder 3.13 ausprobieren, bin aber sogar zu doof, einen der noch installierten 3.13er zu starten. Manuell soll mit der Shift-Taste, oder Esc, wenn man ein UEFI hat, ein grub-Menü kommen, geht aber nicht. Änderungen in der Konfiguration werden ignoriert, vermutlich mach ich was falsch.

    Ich bin nun ratlos, einfach zu blöd. Bevor ich die Kiste platt mache, könnte mir bitte jemand helfen? danke.

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Wenn du immer noch das dddvb-dkms Paket installiert hast, werden andere DVB-Karten nicht funktionieren (man müsste in der Ausgabe von dmesg sehen können, dass das Laden der Module für von den Treibern nicht unterstützten Karten fehlschlägt), das ist bei den DD Treibern einfach nicht vorgesehen.

    Treiberpakete (media-build-dkms, media-build-experimental-dkms) lassen sich nicht installieren, brechen immer mit irgendwelchen post-install Fehlern ab.

    Fehlermeldungen sind wichtig - wenn du sie nicht verstehst, zeige sie Leuten, die daraus potentiell mehr Informationen ziehen können.

    Manuell soll mit der Shift-Taste, oder Esc, wenn man ein UEFI hat, ein grub-Menü kommen

    Das klappt nur, wenn das UEFI dazu kommt Eingabegeräte zu initialisieren. Hast du mal versucht im yaVDR Webfrontend den Timeout für Grub hochzustellen, damit das Boot-Menü auf jeden Fall angezeigt wird?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • dddvb-dkms ist deinstalliert, auch das extra mit den aktuellsten Treibern kompilierte, was mir in dem anderen Thread angeboten wurde.


    Versuch zu installieren:


    dmesg (da kommt gar nichts bzgl. dvb), sehr lang:

    dmesg.txt

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Das media-build-experimental-dkms ist wie es aussieht nicht mit dem Kernel 4.4 kompatibel. Wenn müsstest du erst auf den Kernel 3.4 wechseln und den Kernel 4.4 entfernen.


    dmesg (da kommt gar nichts bzgl. dvb), sehr lang:

    Was sagt denn lspci -vv?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ja danke, das mit dem Kernel versuche ich heute Abend noch mal in Ruhe, wenn ich zu Hause bin.


    Code
    1. 02:05.0 Multimedia controller: Twinhan Technology Co. Ltd Mantis DTV PCI Bridge Controller [Ver 1.0]
    2.         Subsystem: ONO SOKKI Device 1178
    3.         Control: I/O- Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
    4.         Status: Cap- 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR+ <PERR+ INTx-
    5.         Latency: 32 (2000ns min, 63750ns max)
    6.         Interrupt: pin A routed to IRQ 14
    7.         Region 0: Memory at f2200000 (32-bit, prefetchable) [size=4K]

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Hi,


    Das media-build-experimental-dkms ist wie es aussieht nicht mit dem Kernel 4.4 kompatibel.

    "media-build-experimental-dkms" von easyVDR - Build Kernel-4.4.0-* Ok!

    https://launchpad.net/%7Eeasyv…shed&field.series_filter=


    Gruss

    Wolfgang

  • Kernel 3.13.0-170 läuft wieder, alle 4.4 entfernt.

    media-build-experimental-dkms installiert.

    Keine Verbesserung, Karte läuft nicht.


    Gute Nacht

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Die Karten müssten doch eigentlich vom Kernel direkt unterstützt werden. Lass doch mal das dkms weg. Das ist nur für Karten, die nicht vom Kernel unterstützt werden.

  • Dachte ich eigentlich auch. Na gut das dkms noch deinstalliert (apt-get purge), Neustart, nix.

    Irgendwas muss ich da damals, als ich mit der CineCT experimentiert habe, kaputt gemacht haben.

    Leider reichen meine begrenzten Kenntnisse dafür nicht.

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Irgendwas muss ich da damals, als ich mit der CineCT experimentiert habe, kaputt gemacht haben.

    Hast du eventuell Treibermodule für die alten Karten geblacklistet?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • nachguck, nö.

    Ich weiß ja nicht mal genau, wie der notwenige Treiber heißt.

    https://www.linuxtv.org/wiki/i…/TerraTec_Cinergy_C_DVB-C


    mantis?

    Also ein sudo modprobe mantis mach auch nicht weiter.

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Hallo,

    die Suche hier findet folgendes im Kernel, 4.19.44


    vielleicht hilft das ja weiter

    mfg

  • So, ich habe jetzt media-build-dkms (media-build-dkms) installiert. Damit ändert sich schon mal etwas. Karte läuft zwar nicht, wird aber offensichtlich versucht.


    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 430 PCIe, DD Cine CT, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 32" Toshiba 32XV635D, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.