SAT>IP Octopus Net DVB-C Max8 mit yaVDR will plötzlich nicht mehr

  • Hallo ,


    ich habe seit 2 Jahren ein VDR System unter Ubuntu 16.04 am laufen , ausgestattet mit einem Octopus Net DVB-C Sat<IP an einem Anschluß der UPC Austria .

    So weit hat alles klaglos funktioniert bis 26.3. 2019 . Plötzlich sind alle Aufnahmen mit 0 Byte im Verzeichnis , die Info und Index-Files samt Verzeichnis werden erzeugt , nur das .ts File bleibt bei 0 Byte.


    Realisiert habe ich das erst , als die KODIs mich mit einem roten Emergency GUI begrüßt haben , da die SVDRP Verbindung permanent verbunden und wieder unterbrochen war.


    Ich habe dann den Emergency Exit disabled , damit ich weitersuchen kann und kann jetzt mit folgenden Informationen dienen :


    Octopus net :von Firmware 1.0.81 auf 1.1.1 und jetzt 1.1.2 Beta upgedated , kein Unterschied
    Home Screen :

    FW Date 05 Feb 2019 18:57MAC 54:84:7b:00:34:b4
    Linux 3.17.7 armv5tejl
    SAT>IP Server 1.1.2
    FPGA 307-1.2
    Boot ID 40
    Device ID 6
    Tuner 1 DVB-C/C2/T/T2 ISDB-T
    Tuner 2 DVB-C/C2/T/T2 ISDB-T
    Tuner 3 DVB-C/C2/T/T2 ISDB-T
    Tuner 4 DVB-C/C2/T/T2 ISDB-T
    Tuner 5 DVB-C/C2/T/T2 ISDB-T
    Tuner 6 DVB-C/C2/T/T2 ISDB-T
    Tuner 7 DVB-C/C2/T/T2 ISDB-T
    Tuner 8 DVB-C/C2/T/T2 ISDB-T


    Tuner Status :

    Tuner Lock Strength SNR Quality

    1 Locked 79.0 dBµV 36.5 dB 100%

    2 Locked 80.0 dBµV 37.6 dB 100%

    3 Locked 77.0 dBµV 36.1 dB 100%



    Die Verbindung zwischen Octopus und VDR ist ein Gigabit Switch , keine Einträge im Log , keine Probleme ersichtlich wurde testweise auch schon getauscht, ohne Änderung .


    VDR:


    Am VDR ist das LiveBild zu sehen , keine Ausfälle ,Artefakte etc.

    Im FEMON ist alles wie immer ...

    Im Syslog regelmäßig


    Apr 3 13:31:11 jukebox vdr: [8395] ERROR: video data stream broken

    Apr 3 13:31:11 jukebox vdr: [8395] emergency exit request ignored according to setup

    Apr 3 13:31:41 jukebox vdr: [8395] ERROR: video data stream broken

    Apr 3 13:31:41 jukebox vdr: [8395] emergency exit request ignored according to setup



    Im VLC kann aber eine Streamingverbindung aufgebaut werden , und ohne ersichtliche Probleme auf allen Kanälen geschaut werden .



    Ich habe einen yaVDR als VM installiert , als Test , keine Veränderung .


    Kann es sein , daß das Ocotopus-Teil defekt ist ?


    Für weiter Analyseideen wäre ich dankbar ,


    LG Wolfgang

  • Im FEMON ist alles wie immer ...

    Hast du da mal mit links/rechts alle über satip eingebundenen Tuner durchgeschaltet?


    Wie sieht das ungekürzte sylog aus? Da müsste man eigentlich sehen können, welches Device betroffen ist.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Da gibt es einen ständig crashenden bumblebeed.service, die vmware.service startet auch nicht - da würde ich mich als erstes drum kümmern. Und dann startet der VDR laut der syslog.ubuntu.txt, bevor das Netzwerk konfiguriert ist.

    Code: syslog.yavdr.txt
    1. Apr 3 15:04:00 yavdr vdr: [1400] ERROR (tools.c,1667): /etc/vdr/channels.conf.$$$: Keine Berechtigung

    Wo kommt denn das her? Der yaVDR-VDR darf normalerweise die /var/lib/vdr/channels.conf direkt bearbeiten, die /etc/vdr/channels.conf sollte ein Symlink darauf sein.


    Läuft der yaVDR-VDR parallel zu dem auf dem "nackten" Server? Wie löst du das mit der Entschlüsselung der Sender (oder sind die bei dir mit DVB-C alle unverschlüsselt)?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Moin,


    hast Du noch andere Clients, die auf den ONet zugreifen? Was mir mal mein meinem DVBC A8 auffiel (Plex als Client) war, dass durch nicht vorhandenes Binding dann einfach der Tuner beim ONet belegt war - und ich dann eine 0 byte Aufnahme hatte.


    Die Frage von Seahawk (Verschlüsselung) ist berechtigt.


    Da Du mit VLC liveTV sehen kannst, ist der ONet wohl kaum defekt. Und, kannst Du über VDR liveTV schauen, lese ich das richtig oder nicht ?


    VG,

    J*

  • danke für Eure Rückmeldungen !


    @seahawk1986 :

    ich habe jetzt aufgeräumt und die diversen Dinge bereinigt , war sicherlich notwendig , aber halt auch lästig ...

    Beim Aufräumen und Fehelbereinigen hab ich dann auch meine NVidia Konfiguration so zerschossen , daß nur mehr der Low-Graphics Error erschien .

    Jetzt schauts wieder ganz gut aus , ich habe jetzt meinen Fokus auf den virtualisierten yaVDR gesetzt und habe die channel.conf berichtigt .


    Die Känäle am UPC sind unverschlüsselt , bis auf ein paar spezielle , kostenpflichtige ...


    Ich habe jetzt noch einen Leitungsverstärker eingebaut und das Signal analysiert , ich glaube es funktioniert wieder stabil


    Danke für Eure Hilfe,

    es hat mich in die richtige Richtung gebracht !

    LG Wolfgang