Host key verification failed => ECDSA host key for 192.168.1.4 has changed ...

  • Hallo,


    ich habe yavdr 0.6.2 heute auf einer SSD neu installiert. Diese Neuinstallation sollte ein Umzug werden von einer yaVDR 0.6.1 Installation, auf eine eigene SSD die ich als Backup behalten wollte, falls etwas nicht funktioniert. Der Fall ist eingetreten!

    Die Installation an sich ist gut durchgelaufen und ein anschließendes Dist-Upgrade war auch kein Problem.

    Allerdings konnte ich bei der Installation mein Netzwerk nicht manuell einrichten, oder ich habe den Punkt verpasst ;). Jedenfalls wurde per DHCP eingerichtet was auch nicht schlimm gewesen ist.

    Später habe ich die "interfaces" von Hand angepasst und konnte somit meine feste IP (s. Überschrift) wieder gewinnen. War auch kein Problem, hat super funktioniert.

    Damit sind auch alle NFS-Lauwerke wieder verfügbar gewesen ...


    Allerdings konnte ich mich nicht mehr per SSH anmelden, was zuvor mit der vom DHCP-Server vergebenen IP funktioniert hat (also SSH-Zugang läuft) und erhalte diesen Fehler:



    Code
    1. remove with:
    2. ssh-keygen -f "/root/.ssh/known_hosts" -R 192.168.1.4


    Habe ich versuch, funktioniert aber nicht. Gibt nur eine weiter Fehlermeldung das er das Verzeichnis nicht findet.

    Dann habe ich ein Verzeichnis ".ssh" und eine Datei "known_hosts" angelegt, aber auch das funktioniert nicht. War wahrscheinlich auch Blödsinn!


    Auch ein "ssh-keygen -R 192.168.1.4" hat nicht funktioniert. Gleiche Meldung: Verzeichnis/Datei nicht gefunden.


    Damit war mein Ausflug zu yaVDR 06.2 auch beendet und ich musste auf meine alte SSD mit der 0.6.1 und den Problemen von hier, wieder zurück bauen.

    Eine Recherche im Netz und auch hier, hat mich leider nicht weiter gebracht.

    Leider kann ich um den Fahler zu beheben, nicht jedes mal den Rechner aufschrauben und die SSD tauschen. Das ist sehr aufwendig.

    Vielleicht kennt wer von euch das Problem und wie so oft ist die Lösung sehr einfach.

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2

  • Trag den SHA256 Key, der dort oben steht ind die Datei ~/.ssh/known_host ein.


    Bye, Klaus

    ASRock H61M,Celeron 530, 4GB Kingston RAM, ASUS GT610, 750GB, Silverstone Milo ML3,CIR mit Harmony 300i, yaVDR 0.6, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C)

  • Wird nicht helfen, sofern er den alten Eintrag dort nicht LÖSCHT. (alternativ: die ganze Datei löschen - dann wird bei jeder neuen (ehemals bekannten..) ssh Verbindung neu gefragt)


    Eintragen geht natürlich, sofern man nicht schon beim Verstehen obiger Meldung scheitert.

  • Ok. Das Verzeichnis und die Datei "known_hosts" habe ich allerdings selber angelegt.

    Nach der Installation gabe es das wie gesagt nicht.

    Demzufolge gibt es eigentlich auch nichts zu löschen.

    Die ganze Meldung ist also etwas absurd.

    Es handelt sich in eine Neuinstallation wo ich von der DHCP Konfiguration händisch die Interfaces mit meiner statischen IP versehen habe.

    Daher verstehe ich die Meldung tatsächlich nicht wirklich.

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2

  • ..du hast also auf dem neuen yavdr diese Dateien angelegt? :/:saint:

  • Richtig. Die waren nicht vorhanden und deswegen konnte yaVDR auch keine finden und den Key wahrscheinlich nicht erneuern/tauschen.

    Ich habe allerdings nur eine blank Datei ohne Inhalt mit dem Namen angelegt, was vielleciht auch nicht wirklich funktioniert.

    Ich bin ein wenig verwirrt!

    Auf meinem Backup yaVDR 0.6.1 funktioniert das tadellos mit dem wechseln der Key`s/Zertifikate.

    Hat das etwas mit dem händischen umswitchen auf statische IP`s durch mich zu tun?

    Wobei das erst einmal alles super funktioniert hat und ich da keinen Grund sehe, aber wer weiß ...

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2

  • Ach neeee, auf die Idee bin ich allerdings nicht gekommen.

    Ok, auf meinem Rechner mit dem Namen Debian gibt es eine solche Datei natürlich (inkl. Inhalt).


    Muss dann dort der Key aus der Meldung hinterlegt werden, oder muss ich den neu generieren?

    Code
    1. SHA256:QnznqOeJ61w3tji1NMdujCIFfjpcbUkEW4jJGNqmKHg


    Key generieren:


    Code
    1. ssh-keygen -f "/root/.ssh/known_hosts" -R 192.168.1.4


    Allerdings benötige ich beide Key`s für die Installationen auf den jeweiligen SSD`s mit yaVDR 0.6.1/2 (die ich noch tauschen muss bis wieder alles läuft.

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2

  • Alles klar. Jetzt verstehe ich auch das Problem warum ich unter der gleichen IP Adresse (sind zwei unterschiedliche Installationen) diese Meldung erhalten habe und warum ich auch dem yaVDR Rechner diese Datei nicht habe.

    Ich gebe zu: SSH habe ich so gut wie keine Ahnung.

    Danke das ich jeden Tag dazu lernen darf :wand

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2

  • Wenn du unter der gleichen IP mal die eine, mal die andere Installation nutzen willst, kannst du auch den host-key der beiden anpassen. Dafür musst du ein paar der Dateien unter /etc/sshd kopieren, welche das sind, findest du durch Lesen der Doku raus.


    Lars

  • *lol*

    Du machst dich lustig, ohne einen Hinweis auf die Lösung zu geben, die du kennst. Bitte unterlasse sowas oder hilf. Danke.


    Lars

  • Hallo Lars, die Lösung steht schon darüber. Und im Klartext.

  • Alles gut.

    Keinen Stress.

    Ich werde nicht so oft hin und her tauschen wollen/können, als das sich der Aufwand lohnen würde.

    Ist aber gut zu wissen.

    Ich werde einfach die Datei löschen.

    Danke

    Intel NUC BOXNUC6CAYH (2x 4GB Kingston RAM, 120GB SSD) mit MLD 5.4, DD OctopusNET S2, OneForAll URC-7960 FB, OMV NAS

    yaVDR 0.6.2