ExtRecMenu und VDR-2.4.0+

  • Hallo,


    das extrecmenu-Plugin scheint ja doch noch hier und da auch bei VDR-2.4.0 im Einsatz zu sein. Deswegen will ich jetzt mal meinen letzten Stand veröffentlichen.


    Ich hatte schon vor längerer Zeit damit angefangen, einfach um mich mal mit dem VDR-Sourcecode und c++ im Allgemeinen zu befassen und auch weil ich es selber benutzt habe, das extrecmenu-plugin zu überarbeiten.

    Ich habe dazu alle Funktionen an den aktuellen VDR-2.4.0 angepasst, zusätzlich die Undelete Funktion eingebaut und einige Aufräumarbeiten gemacht, die das weitere Pflegen einfacher machen sollte.

    So ist auch die Kompatibilität zu VDR < 2.3.9 entfallen. Die Zusatzfunktionen wie z.B. Archiv-DVD sind weiter enthalten.


    Ich selbst nutze das Plugin mittlerweile nicht mehr bzw. nur noch selten für eine Hand voll alte Archiv-DVD.

    Für die "schönere" Menüsteuerung des extrecmenu habe ich mir einen Patch geschrieben, der die Menü Struktur des Plugins direkt im VDR abbildet.


    Im Prinzip will ich auch keine weiteren Änderungen an dieser neuen Version machen, außer es treten jetzt beim Benutzen noch Probleme auf, die werde ich gern noch beheben.


    Noch etwas zu Archiv-DVD und Archiv-HDD:

    Manch einer hat sich vielleicht gewundert, warum jedes Mal beim Benutzen des extrecmenu-Plugin die schlafenden Platten anspringen. Das liegt daran, das bei jeder Aufnahme geprüft wird, ob es eine Archiv-DVD oder Archiv-HDD ist, und das bei jedem neuen Anzeigen.

    Dazu könnte ich bei Bedarf einen kleinen Patch für den VDR liefern, der das automatisch beim Starten des VDR mit erledigt, so das dann dazu keine weiteren Plattenaktivitäten mehr notwendig sind.


    So, wer will kann das überarbeitete Plugin in der aktuellen Version 2.0.2 hier herunterladen und ausprobieren:


    gitlab.com/kamel5/extrecmenung


    Nachtrag:

    Beim Überarbeiten hatte ich zum parallelen Laden des alten und des neuen Plugin den Namen in extrecmenung umbenannt.

    Das habe ich jetzt mal so gelassen zum Unterscheiden. Bei Bedarf kann ich es aber auch wieder zurück benennen.


    Grüße

    kamel5

    VDR 2.4.0: ASUS M5A97 PRO, FX6100, 16GB, 2TB HD, GT630, Fedora 29 Kernel 5.1 X86_64, Devicebonding 2 x 1 auf 2, TT6400, DVBSky S952 V3

    The post was edited 1 time, last by kamel5 ().

  • So, wer will kann das überarbeitete Plugin in der aktuellen Version 2.0.2 hier herunterladen und ausprobieren:

    Ich bekomme da beim Bauen folgenden Fehler:

    Mit der vorgeschlagenen Groß- und Kleinschreibung LastItem baut es.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo carel ,


    das sollte jetzt schon gehen. Umschalten zwischen Alphabetisch und Datum mit der 0.

    Aufsteigend oder Absteigend unter Einstellungen - OSD - Sortierreihenfolge für Aufnahmen.


    Gruß

    kamel5

    VDR 2.4.0: ASUS M5A97 PRO, FX6100, 16GB, 2TB HD, GT630, Fedora 29 Kernel 5.1 X86_64, Devicebonding 2 x 1 auf 2, TT6400, DVBSky S952 V3

  • Danke für die aktualisierte Version :thumbup:


    Bei mir läuft das Plugin auch noch.

    SAT Hardware: Gibertini SE75 | DuraSat Dur-Line UK-24 | DD OctopusNET V2 Rack (Firmware 1.0.81) mit MaxS8
    Server: Asus M5A78L-M/USB3 | Sempron 145@2Cores | 8GB ECC RAM | PicoPSU | Debian Stretch 64Bit | VDR 2.4.0 mit SAT>IP, epgsearch, epg2vdr, vdr-epg-daemon
    Clients: RaspberryPI 2/3 | Yocto Poky Linux (Openembedded) 2.5+git | Linux Kernel 4.14+git | VDR 2.4.0 mit SAT>IP, RpiHDDevice, SkinDesigner, Remote, Graphlcd-ax206dpf, Extrecmenu, Femon, Mlist


    R.I.P: Gigaset M740 mit VDR von open7x0.org

  • Danke auch von mir ... wenn demnächst die aktualisierte VDR Version rauskommt, muß ich mal wieder alle Plugins aktualisieren ... Und ExtRecMenu ist bei uns extrem wichtig wegen Verschieben, etc. ...


    Insofern: besten Dank!

  • Für die yavdr-ansible Nutzer: ich habe das Plugin gerade in ppa:yavdr/experimental-vdr bauen lassen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Nutze jetz auch deine neue Version, vielen Dank dafür :thumbup:

    Asus M3N78-EM, AMD Athlon II X2 240e, 4GB DDR21066GeilGreen, Crucial M4 SSD+3TB WD Red, Mystique SaTiX-S2 Dual, Archlinux -> VDR4Arch


    "Freunde sind Menschen, die dich mögen obwohl sie dich kennen"

  • Weiss jemand nach welchem Schema das Plugin auf der roten Taste mal UNDELETE und mal die Aufnahmebefehle legt?

    Wie komme ich an die Befehle, wenn UNDELETE angezeigt wird (bzw. umgedreht)?

    My VDRs:

  • Weiss jemand nach welchem Schema das Plugin auf der roten Taste mal UNDELETE und mal die Aufnahmebefehle legt?

    Wie komme ich an die Befehle, wenn UNDELETE angezeigt wird (bzw. umgedreht)?

    Das ist an sich ganz einfach:


    - wenn es gelöschte Aufnahmen gibt, und nur dann, wird auf der roten Taste "UNDELETE" angezeigt. Sobald der VDR die gelöschten Aufnahmen bereinigt hat verschwindet das "UNDELETE" wieder von der roten Taste


    - Brauchst Du die Befehle unbedingt solange das "UNDELETE" angezeigt wird, kannst Du die gelöschten Aufnahmen im "UNDELETE"-Menü entgültig löschen, dann verschwindet das "UNDELETE" auch wieder.

    VDR 2.4.0: ASUS M5A97 PRO, FX6100, 16GB, 2TB HD, GT630, Fedora 29 Kernel 5.1 X86_64, Devicebonding 2 x 1 auf 2, TT6400, DVBSky S952 V3

  • Danke...das passt zu meinen Beobachtungen. Aber evtl. kann man das Farbmenü ja umschaltbar machen. Bei "Programm" geht das mit "0" - die hier aber schon für die Sortierung belegt ist.

    My VDRs:

  • Aber evtl. kann man das Farbmenü ja umschaltbar machen.

    Das hatte ich ursprünglich auch überlegt. Aber leider gibt es ja nicht all zu viele Tasten auf einer normalen Fernbedienung. Mir ist bisher keine brauchbare Lösung für eine Taste eingefallen. Wenn es da Ideen gibt ....


    Andererseits, das Umschalten auf UNDELETE macht ja auch nur dann Sinn, wenn es tatsächlich gelöschte Aufnahmen gibt.

    VDR 2.4.0: ASUS M5A97 PRO, FX6100, 16GB, 2TB HD, GT630, Fedora 29 Kernel 5.1 X86_64, Devicebonding 2 x 1 auf 2, TT6400, DVBSky S952 V3