Aufnahmen auf NAS fehlerhaft

  • hi zusammen,


    ich habe ein Ubuntu 18.04.2 mit vor 2.4 laufen.


    Mein NAS ist mit Samba eingebunden und der vdr kann auf das Netzlaufwerk schreiben zugreifen.


    Leider misslingen die Aufnahmen, d.h. die Aufnahme funktioniert die ersten ca. 20 Sekunden problemlos...dann wird allerdings das Bild mit extrem vielen Artefakten bis zur Unkenntlichkeit geschreddert.


    Das Verhalten zeigt sich sowohl bei Nutzung von SMB v2.0, v2.1 und 3.0. SMB v1.0 habe ich nicht getestet.


    Mir ist bewusst, dass auch NFS möglich ist, dies möchte ich jedoch nicht wirklich nutzen.


    Bei dem NAS handelt es sich um ein QNAP TS-559 Pro+ mit QTS 4.2.6. SMBv3.0 habe ich hier aktiviert. Das NAS setze ich bereits seit vielen Jahren erfolgreich für die Speicherung der Aufnahmen ein. Leider ist seit Ubuntu 18.04 und vdr 2.4 das Problem vorhanden.


    Ach so ...Aufnahmen auf die lokale SSD funktionieren problemlos.


    Wo könnte ich ansetzen, um das Problem zu lösen .....


    VG Stephan

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.bm2lts.de http://www.sc-schulze.de Install-Anleitung BM2LTS

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Kopfstationen: Netceiver mit 2x DVB-s2 dual + Octopus Net

    VDR1: BM2LTS Route 66; Intel NUC

    VDR2: BM2LTS Route 66; Intel NUC

    Client: LibreElec; RPI3

    http://www.bm2lts.de

    http://www.sc-schulze.de

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


  • Mein NAS ist mit Samba eingebunden und der vdr kann auf das Netzlaufwerk schreiben zugreifen.

    Wie genau hast du die Freigabe eingebunden?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hi,


    versuch doch mal in smb.conf

    Code
    1. strict sync = no
    2. socket options = TCP_NODELAY SO_RCVBUF=65535 SO_SNDBUF=65535 IPTOS_LOWDELAY

    CU

    9000h

    Es ist eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Huapstache der estre und leztte Bchustbae sitmmen.

  • Hi,


    versuche es mal mit diesen /etc/fstab Eintrag zum QNAP NAS


    Code
    1. //IP4-NAS/Meine/Ablage /Meine/VDR/recordings cifs x-systemd.automount,noauto,username=NAS,password=NAS

    Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern VDR: Intel NUC i5 Coffee Lake, SSD: 128GB, 8GB RAM Software: Ubuntu 18.04, ReelVDR oder VDR-2.4.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 8 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV - OLED TV: LG OLED55E8

  • hi,


    @ cInfo: mit dem Eintrag in der Stab gelingt der Mount .... allerdings werden die aufnahmen geshreddert ....


    @alle:


    die smb.conf des Qnap NAS sieht wie folgt aus:


    wenn ich auf eine Samba-Freigabe zu einem Ubuntu_18.04 in einer VM sichere ....gelingen die Aufnahmen....die smb.conf sieht hier recht einfach aus:



    Die große Frage ist, welche Einstellung in der smb.conf des QNAP bewirkt das Problem?

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.bm2lts.de http://www.sc-schulze.de Install-Anleitung BM2LTS

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Kopfstationen: Netceiver mit 2x DVB-s2 dual + Octopus Net

    VDR1: BM2LTS Route 66; Intel NUC

    VDR2: BM2LTS Route 66; Intel NUC

    Client: LibreElec; RPI3

    http://www.bm2lts.de

    http://www.sc-schulze.de

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------