yaVDR ansible: Picture-in-Picture softhddevice => Neustart

  • Hallo zusammen,


    ich möchte im softhddevice Picture-in-Picture auf meinen Intel-System nutzen. Wenn ich PiP-start gibt es eine Bauchlandung, der VDR (oder zumindest das Frontend) startet neu:

  • Da Crasht der komplette VDR.

    Mar 5 12:30:42 vdr-uhd vdr: video/vaapi: out of decoders

    Das klingt so, als ob das Plugin da nicht in der Lage ist mehr als eine Videospur mit vaapi anzuzeigen - ob das eine hardwareseitige Limitierung ist (was für Hardware nutzt du denn?) oder ob das Problem in softhddevice steckt weiß ich leider nicht, dazu kenne ich ffmpeg nicht gut genug.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ich meinte die Intel-IGP, die das Hardwaredecoding für die Ausgabe macht.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Nachdem vaapidevice die PIP-Funktionalität rausgeworfen hat, stehen die Chancen vermutlich nicht allzu gut, dass man das erfolgreich mit va-api und softhddevice nutzen kann.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Besteht eine Chance das "alte" Plugin PIP zu reanimieren?

    Wenn jemand einen Patch bastelt, der es wieder nutzbar macht - das osdpip-Plugin war schon nicht mehr gegen das ffmpeg in trusty baubar ...


    Ansonsten gäbe es noch das yavdr-addon-pip, das startet bei Bedarf eine zweite VDR-Instanz (die man z.B. über streamdev oder satip versorgen kann), um eine PIP/PBP Funktionalität zu realisieren.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Andere Frage:

    Beim yaVDR bisher kam eine Meldung, wenn das Frontend detached ist. Bei ansible kommt sie (zumindest bei mir) nicht mehr.


    Ist dies einstellbar, so dass dann wieder eine Meldung kommt?

  • Ich versuche das gerade nachzuvollziehen, was du geschrieben hast - bei mir klappt das detachen des Frontends beim Drücken der Power-Taste auf der Fernbedienung mit vaapidevice einwandfrei:


    Und sobald das Frontend detached ist, zeigt er das Hintergrundbild mit roten Power-Symbol im Logo an, um zu signalisieren, dass das Frontend versucht den VDR herunterzufahren:

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Und wenn ich das Frontend detache frontend-dbus-send stop bekomme ich das Hintergrundbild, das ein detachtes Frontend signalisiert:



    Edit: mit frontend-dbus-send toggle klappt das nicht, das muss ich mir noch mal ansehen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von seahawk1986 ()

  • Und bei einem Deta -> Atta Zyklus habe ich mit sowohl mit softhddevice als auch mit vaapidevice nach dem Attachen ein Bild (der Laptop, der als Intel-Testsystem dient, hängt über streamdev-client am Haupt-VDR).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Edit: mit frontend-dbus-send toggle klappt das nicht, das muss ich mir noch mal ansehen.

    Da genügt eine Anpassung in der /usr/lib/python3/dist-packages/yavdr_frontend/yavdrfrontend.py, um das zu beheben:

    Ich muss noch mal schauen, ob ich mich irgendwo darauf verlasse, dass toggle nicht-interaktiv arbeitet, ansonsten packe ich das demnächst ins Paket.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Die Änderung ist mittlerweile im Paket.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)