[gelöst]systeminfo Plugin CPU Temperatur

  • Das Systeminfo Plugin zeigt keine Werte für CPU und MB Temperatur


    sensors gibt folgendes aus.


    Was mache ich falsch?

    Hardware:Cine S2 V5.5,Board-ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/DDR3 4GB Kingston ValueRAM,SSD-STT_FTM32GX25H-32GB/HD-SAMSUNG HD103SI-1TB,FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick
    Software:yaVDR 0.6.2 alle Updates

  • Vermutlich musst du das Skript /usr/share/vdr-plugin-systeminfo/systeminfo.sh noch auf dein System anpassen, vgl. http://firefly.vdr-developer.org/systeminfo/ Abschnitt "Anpassung und Ausgabe-Format des Skripts"


    Der Teil für die Temperaturen von CPU und Mainboard steckt in Zeile 96 ff.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • habe jetzt folgendes geändert in der systeminfo.sh


    temp1 und temp2 eingetragen.

    Steht ja da wenn ich sensors aufrufe,aber irgendwas ist noch falsch.

    Wenn ich jetzt das Plugin aufrufe steht dort "(low" und kein Wert für die Temperatur

    Was ist da noch falsch?


    Hardware:Cine S2 V5.5,Board-ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/DDR3 4GB Kingston ValueRAM,SSD-STT_FTM32GX25H-32GB/HD-SAMSUNG HD103SI-1TB,FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick
    Software:yaVDR 0.6.2 alle Updates

  • Wenn ich jetzt das Plugin aufrufe steht dort "(low" und kein Wert für die Temperatur

    Was ist da noch falsch?

    Der Teil hinter dem grep-Befehl - mit awk geht das z.B. recht elegant in einem Rutsch:

    Code
    1. CPU=$(sensors | awk '/temp1:/{gsub("+","");print $2}')
    2. MB=$(sensors | awk '/temp2:/{gsub("+","");print $2}')

    Bei der originalen Variante erwischt er übrigens auch das falsche Feld, du willst ja das zweite:

    Code
    1. CPU=$(sensors | grep -i 'temp1' | tr -s ' ' | cut -d' ' -f 2)
    2. MB=$( sensors | grep -i 'temp2' | tr -s ' ' | cut -d' ' -f 2)


    Wobei ich so meine Zweifel habe, dass temp1 eine realistische CPU-Temperatur darstellt, wenn der Wert bei 61°C liegt, während Core 0 und Core 2 bei knapp unter 90°C liegen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

    The post was edited 1 time, last by seahawk1986 ().

  • Habe das jetzt mal teastweise nach deinen Angaben geändert.Hoffe ich habe es richtig eingetragen.


    Code
    1. CPU=$(sensors | grep -i | awk '/temp1:/{gsub("+","");print $2}')

    Leider bleibt die Anzeige wieder leer.

    Hardware:Cine S2 V5.5,Board-ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/DDR3 4GB Kingston ValueRAM,SSD-STT_FTM32GX25H-32GB/HD-SAMSUNG HD103SI-1TB,FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick
    Software:yaVDR 0.6.2 alle Updates

  • Habe nochmals geändert.

    Das f2 natürlich für die zweite Spalte beim Aufruf von sensors.


    Code
    1. CPU=$(sensors | grep -i 'temp1' | tr -s ' ' | cut -d' ' -f 2)

    Jetzt wird temp1 auch im Plugin richtig angezeigt(64°C)

    Wenn ich jetzt anstelle von temp1 Core 0 eintrage bleibt die Anzeige wieder leer.

    Habe versucht core0,ohne Leerzeichen.

    Hilft aber nicht.

    Hardware:Cine S2 V5.5,Board-ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/DDR3 4GB Kingston ValueRAM,SSD-STT_FTM32GX25H-32GB/HD-SAMSUNG HD103SI-1TB,FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick
    Software:yaVDR 0.6.2 alle Updates

  • Bei Core 0 wäre es wieder das dritte Feld - der grep-Befehl holt die Zeile, das tr -s ' ' ersetzt jeweils wiederholte Leerzeichen durch ein einzelnes, danach sieht die Zeile also so aus: Core 0: +88.0°C (crit = +125.0°C) und dann muss der cut-Befehl das dritte Feld wählen, weil die ersten beiden Core und 0: enthalten.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Code
    1. CPU=$(sensors | grep -i 'Core' | tr -s ' ' | cut -d' ' -f 3)

    Jetzt zeigt er folgendes an


    coretemp-isa-0000


    :wand:wand:wand

    Hardware:Cine S2 V5.5,Board-ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/DDR3 4GB Kingston ValueRAM,SSD-STT_FTM32GX25H-32GB/HD-SAMSUNG HD103SI-1TB,FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick
    Software:yaVDR 0.6.2 alle Updates

  • Lass das -i für grep mal weg, sonst matcht das ohne Rücksicht auf Groß- und Kleinschreibung.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ne

    Jetzt hab ich es.


    Code
    1. CPU=$(sensors | grep -i 'Core 0' | tr -s ' ' | cut -d' ' -f 3)

    Core 0 muss da rein,logisch,:wand


    Vielen Dank für deine Hilfe und ein schönes WE!!!:]:thumbup::thumbup::thumbup:

    Hardware:Cine S2 V5.5,Board-ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/DDR3 4GB Kingston ValueRAM,SSD-STT_FTM32GX25H-32GB/HD-SAMSUNG HD103SI-1TB,FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick
    Software:yaVDR 0.6.2 alle Updates

  • Muss doch nochmal nachfragen.

    Aufruf von sensors.


    Habe nun meine systeminfo.sh nochmals angepasst.


    Code
    1. # temperature of CPU and mainboard
    2. Core=$(sensors | grep -i 'Core 1' | tr -s ' ' | cut -d' ' -f 3)
    3. CPU=$( sensors | grep -i 'temp1' | tr -s ' ' | cut -d' ' -f 2)
    4. MB=$( sensors | grep -i 'temp2' | tr -s ' ' | cut -d' ' -f 2)
    5. echo -ne "Temperatur:\tCore: "$Core"\tCPU: "$CPU"\tMB: "$MB"
    6. exit
    7. ;;

    Will mir die Core,Temp1 und Temp2 anzeigen lassen.

    Beim aufruf vom Systeminfo Plugin bekomme ich eine Fehlermeldung.

    "Fehler beim Aufruf der Systeminformation"


    Was mache ich falsch:S

    Hardware:Cine S2 V5.5,Board-ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/DDR3 4GB Kingston ValueRAM,SSD-STT_FTM32GX25H-32GB/HD-SAMSUNG HD103SI-1TB,FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick
    Software:yaVDR 0.6.2 alle Updates

  • Bitte lies die von mir weiter oben verlinkte Anleitung. Pro Zeile darfst du normalerweise nur ein Tab-getrenntes Name-Wert Paar übergeben, Ausnahmen von der Regel sind da ebenfalls erwähnt.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Danke mach ich

    Hardware:Cine S2 V5.5,Board-ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/DDR3 4GB Kingston ValueRAM,SSD-STT_FTM32GX25H-32GB/HD-SAMSUNG HD103SI-1TB,FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick
    Software:yaVDR 0.6.2 alle Updates

  • So passt es jetzt und die Festplattentemperatur habe ich auch angezeigt bekommen.

    Wichtig ist in /etc/sudoers folgendes eintragen


    Code
    1. vdr ALL=NOPASSWD: /usr/sbin/hddtemp

    Images

    Hardware:Cine S2 V5.5,Board-ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/DDR3 4GB Kingston ValueRAM,SSD-STT_FTM32GX25H-32GB/HD-SAMSUNG HD103SI-1TB,FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick
    Software:yaVDR 0.6.2 alle Updates

    The post was edited 1 time, last by pille2011 ().

  • Hi Pille

    Es geht noch besser. Hier mit Skindesigner Skin estuary4vdr in Orange

    Ist aber von Test System EasyVDR 4

    Vllt kannst Du sie anpassen fuer Dich

    Endung .txt bitte entfernen..

    Siehe hier

    Images

    Files

    Test_VDR: Digitainer 1 Gehäuse - AsRock N68C GS FX Board- Athlon II AM3+ X2 270 CPU - EVGA GT730 PCI-e HDMI LP passiv - DVBSky S2 952 Dual SAT - 1000GB W.D. Green HDD - LG GH22N30 S-ATA DVD - SMK RC6 MCE 50GB FB. an STM32 - EasyVDR 3.5.02 stable - Softhddevice Frontend - Kodi 17.6
    Clients: Hauppauge Media MVP Scart - VIP 1903Box - VIP 1910Box - EasyStream 0.6-18 fuer Windows - Raspberry PI B+ mit OpenElec 5.08 Kodi Helix 14.2 und Tsop31238 Lirc mit Conrad Promo8 FB on Code VCR 0104 - Raspi3 m.OpenElec 7.01 und Kodi 16.1

    The post was edited 3 times, last by Emma53: in der systeminfo.sh.txt war noch ein Darstellungsfehler deshalb neu. Ausgabe Grafikkarte jetzt z.B. so [GeForce 210] ().

  • Sieht sehr aufgeräumt aus,Respekt:thumbup:

    Hardware:Cine S2 V5.5,Board-ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/DDR3 4GB Kingston ValueRAM,SSD-STT_FTM32GX25H-32GB/HD-SAMSUNG HD103SI-1TB,FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick
    Software:yaVDR 0.6.2 alle Updates

  • HI gotscha

    Bei EasyVDR brauchte ich nur noch sensors-detect auf der Konsole ausführen und

    die passenden Daten in die systeminfo.sh einfügen.Mit sensors kannst Du sehen was

    der VDR gefunden hat. Bei sensors-detect alles mit yes bestätigen und zum Schluss noch die Entertaste zum abspeichern

    der gefundenen Daten. Evtl. fehlt auch noch das addon lm-sensors damit alle Daten ausgelesen werden können.

    Hier die Daten :

    # Sudoers-File for vdr

    # placed in /etc/sudoers.d

    #

    # This file MUST be edited with the 'visudo' command as root.

    #

    # See the man page for details on how to write a sudoers file.

    #


    # Host alias specification


    # User alias specification


    # Cmnd alias specification

    Cmnd_Alias VDRSHARE = /usr/share/vdr/*/*

    Cmnd_Alias VDRLIB = /usr/lib/vdr/

    Cmnd_Alias VDRSYSCMD = /usr/bin/startvdr, /usr/bin/stopvdr, /usr/bin/restartvdr, /usr/bin/poweroffvdr, /usr/bin/rebootvdr, /usr/bin/easyvdr-update, /usr/bin/restartvdrx, /usr/bin/easyvdr-safe_channels, /usr/bin/HDMIvsAnalog

    Cmnd_Alias SYSCMD = /usr/sbin/ethtool, /sbin/shutdown, /sbin/halt, /sbin/reboot, /sbin/poweroff, /bin/mount, /bin/umount, /sbin/initctl, /sbin/modprobe, /usr/sbin/logrotate, /usr/bin/touch, /bin/echo, /usr/bin/smbpasswd, /usr/sbin/nvram-wakeup

    Cmnd_Alias VDRBACKUP = /usr/lib/vdr/backup/

    #Cmnd_Alias VDRCMDS = VDRSHARE,VDRLIB,VDRSYSCMD,VDRBACKUP,SYSCMD


    vdr ALL=NOPASSWD:VDRSHARE,VDRLIB,VDRSYSCMD,VDRBACKUP,SYSCMD


    und


    # Sudoers-File for easyportal

    # placed in /etc/sudoers.d

    #

    # This file MUST be edited with the 'visudo' command as root.

    #

    # See the man page for details on how to write a sudoers file.

    #


    # Host alias specification


    # User alias specification


    # Cmnd alias specification

    Cmnd_Alias EASYPORTAL = /var/www/scripts/easyportal.sh

    Cmnd_Alias EASYINFO = /var/www/scripts/easyinfo2.sh

    Cmnd_Alias EASYINFOERROR = /var/www/scripts/easyinfo_error.sh

    Cmnd_Alias EASYBACKUP = /var/www/scripts/backup.sh

    Cmnd_Alias EASYUPDATE = /var/www/scripts/update.sh

    Cmnd_Alias SETSETTINGS = /usr/lib/vdr/easyvdr-set-settings

    Cmnd_Alias BEFEHL = /var/www/scripts/befehl.sh



    vdr ALL=NOPASSWD: EASYPORTAL

    vdr ALL=NOPASSWD: EASYINFO

    vdr ALL=NOPASSWD: EASYINFOERROR

    vdr ALL=NOPASSWD: EASYBACKUP

    vdr ALL=NOPASSWD: EASYUPDATE

    vdr ALL=NOPASSWD: SETSETTINGS

    vdr ALL=NOPASSWD: BEFEHL


    Aber ob das fuer yavdr so passt kann ich Dir nicht sagen..


    Gruß emma53

    Test_VDR: Digitainer 1 Gehäuse - AsRock N68C GS FX Board- Athlon II AM3+ X2 270 CPU - EVGA GT730 PCI-e HDMI LP passiv - DVBSky S2 952 Dual SAT - 1000GB W.D. Green HDD - LG GH22N30 S-ATA DVD - SMK RC6 MCE 50GB FB. an STM32 - EasyVDR 3.5.02 stable - Softhddevice Frontend - Kodi 17.6
    Clients: Hauppauge Media MVP Scart - VIP 1903Box - VIP 1910Box - EasyStream 0.6-18 fuer Windows - Raspberry PI B+ mit OpenElec 5.08 Kodi Helix 14.2 und Tsop31238 Lirc mit Conrad Promo8 FB on Code VCR 0104 - Raspi3 m.OpenElec 7.01 und Kodi 16.1

    The post was edited 1 time, last by Emma53 ().