[erledigt] Unerklärlicher Load-Peak alle 20 Minuten

  • Ich bin gerade dabei, meinem neuen VDR den letzten Schliff zu geben. Nachdem ich gestern abend einen Online-Update des openSUSE Leap 15.0 Systems durchgeführt hatte, kommen jetzt auf einmal in regelmäßigen Abständen (alle 20 Minuten) Last-Spitzen daher, wo vorher fast vollkommene Ruhe war:

    Anbei ein Ausschnitt aus der Load-Statistik. Im unteren Bild sieht man die Load des Online-Updates gegen 18 Uhr. Davor war alles ruhig, VDR lief nur testweise zwischen ca. 11:30 und 14 Uhr. Das obere Bild zeigt die Load von 0.2-0.3, die jetzt alle 20 Minuten auftritt. Sicher, das ist nicht viel, aber unnötig.

    Wenn ich mit 'top' die laufenden Prozesse beobachte, sehe ich nichts Auffälliges.

    'ps axf' liefert die beigefügte Liste (leider zu lang zum Einfügen).

    Hat jemand eine Idee, woher diese unerklärliche Load kommen könnte?


    Klaus

  • Hmm,


    hängt oder stockt die Kiste dann?
    Bei einem Load von 0,3 halte ich es eher für ein akademisches Interesse. ;-) Was sagen crontab, ggfs smartd oder /var/log/messages zum Thema?


    VG

    Erik


    Auch das geht vorbei ...

  • Stocken tut nichts. Sicherlich ist es nichts Schlimmes, aber es fällt halt auf, dass es vor dem Online-Update nicht so war. Daher würde ich es schon gerne wieder loswerden.


    In der crontab ist nichts, was alle 20 Minuten auffällig wäre. Diese hat sich auch seit vor dem Update nicht verändert.

    In /var/log/messages ist auch nichts zu sehen.


    Klaus

  • Ich bleibe bei crontab. Call me old-fashioned ;-).

    Es geht ja nicht darum, dass du für deine Zwecke zusätzlich cron nutzt, sondern ob es von Systemd über Systemd-Timer gestartete Dienste gibt, die periodisch aufgerufen werden (die durch SuSE-Pakete installiert wurden).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Sorry, das hatte ich dann falsch verstanden. 'systemd' ist für mich halt ein rotes Tuch ;-).

    Sieht nicht nach etwas aus, das alle 20 Minuten stattfinden würde.


    Klaus

  • Ja, das scheinen nur die üblichen Timer zu sein, die alle größere Intervalle haben.


    Ansonsten könnten es noch sein, dass der Load steigt, weil auf I/O gewartet wird (z.B. durch Netzwerkkommunikation, Sync auf Platten usw.) - eventuell sieht man da mit Tools wie iotop und iftop (oder nethogs) mehr.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Nachdem ich letzte Nacht nochmal einen Online-Update gemacht (bei dem auch ein neuer Kernel eingespielt wurde) und neu gebootet hatte, waren die Load-Peaks plötzlich weg. Vielleicht hatte ja der Update von neulich etwas zerschossen, das jetzt wieder repariert wurde. Am neu Booten allein kann es nicht gelegen haben, denn das hatte ich während dieser Phase schon mal gemacht, ohne dass sich was geändert hätte.


    Egal, hauptsache es ist wieder im Lot :-).


    Klaus