VDR live, timerconflicts, remote timer: Anzeige falscher timer (mit Patch)

  • Hallo,


    wenn es remote Timer gibt, zeigt live auf der "Timer-Konflikte" Seite gelegentlich falsche Timer an.

    Der attachte Patch korrigiert das.


    Anmerkung: Der Patch sorgt dafür, dass auf dieser Seite nur lokale Timer angezeigt werden. Das funktioniert also nur, wenn epgsearch nur lokale Timer auf Konflikte überprüft. Das ist die default Einstellung von Epgsearch.

    Wenn das auch funktionieren soll, wenn epgesearch auch remote Timer überprüft, müsste die service Schnittstelle von epgsearch angepasst werden: Derzeit gibt diese Schnittstelle nur die IDs der Timer, die einen Konflikt haben, aus. Diese ID ist aber nicht eindeutig, wenn es remote Timer gibt (ein lokaler und ein remote Timer können die gleiche ID haben).


    ~Markus

    Files

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Im epgsearch-Code werden im Conflictcheck-Menü die lokalen und die remoteTimer getrennt überprüft. Dazu wurde der svdrpservice-Befehl LSCC so angepasst, nur lokale Timer anzuzeigen. Das ist auch nötig, weil es sonst zu einer Ping-Pong-Schleife zwischen lokalem und remote Server führen würde.

    Mir wäre es am liebsten, die ServiceSchnittstelle entsprechend anzupassen und nur lokale Timer in diese Liste zu schreiben. Dann müsste live selber, wenn remote Timer vorhanden sind, die ServiceSchnittstelle von dem passenden Server aufrufen.

    Der Patch von MarkusE ist für epgsearch ohne Live nicht nötig und nicht sinnvoll.

    Anhängender Patch mit der Bitte um Kommentare.

    Files

    vdr-2.4.1
    softhddevice, chanman, cdplayer, dbus2vdr, dvd, epgsearch, femon, filebrowser, graphlcd, graphtftng,
    menuorg, osdteletext, radio, recsearch, streamdev-server, vnsiserver

    ubuntu bionic, linux-4.15.0 M3N78-VM (Nvidia 8200) CIne CT-V7 DVB-C
    yavdr-ansible als Basis mit vielen Änderungen

  • Hi TomJoad,


    > Der Patch von MarkusE ist für epgsearch ohne Live nicht nötig und nicht sinnvoll.

    Mein hier geposteter Patch geht gegen vdr-plugin-live.


    Daher stimme ich Dir natürlich zu, ohne vdr-plugin-live braucht man den nicht.


    > Mir wäre es am liebsten, die ServiceSchnittstelle entsprechend anzupassen und nur lokale Timer in diese Liste zu schreiben

    Da spricht aus meiner Sicht nichts dagegen

    Wenn live Timerkonflikte auf remote VDRs anzeigen soll, muss live so oder so angepasst werden.


    Zu deinem Patch: Wenn ich das richtig verstehe, bewirkt Dein Patch, dass die Serviceschnittstelle nur Timerkonflikte auf dem lokalen VDR ausgibt. Ist für mich OK.


    > Dann müsste live selber, wenn remote Timer vorhanden sind, die ServiceSchnittstelle von dem passenden Server aufrufen.

    Habe ich nicht verstanden :( . Dachtest du an svdrpservice?


    ~ Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • MarkusE : Da war bei mir was durcheinandergeraten, ich hatte den fix_remote_search_timer.diff im Gedächtnis, aber das ist ein anderes Thema, das schaue ich mir noch an.

    Mit GetById zu arbeiten, ist seit 2.4 immer die sicherere und bessere Methode, deshalb sollte dein Patch unabhängig von meinem drin bleiben.
    Das Holen der Liste von remote geht natürlich nur über svdrpservice, da hast Du recht.

    Man könnte natürlich auch eine neue aufgebohrte Version der Serviceschnittstelle machen, aber auch dann muss live angepasst werden.

    Mir fällt sonst kein weiteres Plugin ein, das die Konfliktcheck-Schnittstelle nutzt?

    vdr-2.4.1
    softhddevice, chanman, cdplayer, dbus2vdr, dvd, epgsearch, femon, filebrowser, graphlcd, graphtftng,
    menuorg, osdteletext, radio, recsearch, streamdev-server, vnsiserver

    ubuntu bionic, linux-4.15.0 M3N78-VM (Nvidia 8200) CIne CT-V7 DVB-C
    yavdr-ansible als Basis mit vielen Änderungen

  • Hi,


    ich kenne jetzt kein Plugin außer live, das diese Schnittstelle nutzt.

    Trotzdem würde ich die Schnittstelle nicht inkompatibel ändern.

    Vorschlag: Die jetzige Schnittstelle gibt nur Konflikte auf dem lokalen VDR aus.

    Es gibt eine neue Schnittstelle, mit der man Konflikte auf remote VDRs abfragen kann.


    ~Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Dazu gibt es Versionsnummern der Schnittstelle, aber z.Zt. komme ich nicht dazu.

    vdr-2.4.1
    softhddevice, chanman, cdplayer, dbus2vdr, dvd, epgsearch, femon, filebrowser, graphlcd, graphtftng,
    menuorg, osdteletext, radio, recsearch, streamdev-server, vnsiserver

    ubuntu bionic, linux-4.15.0 M3N78-VM (Nvidia 8200) CIne CT-V7 DVB-C
    yavdr-ansible als Basis mit vielen Änderungen