[gelöst yavdr0.7] Xorg für Intel GPU und Monitor mit 60Hz

  • Hallo Allerseits,


    versuche gerade den yavdr0.7 auf einem PC mit Intel GPU und einem Monitor, welcher leider keine 50Hz Ausgabe supportet, zum Laufen zu bekommen.


    Dito auf einem Asus Notebook mit der selben Kombination.


    Den Vorschlag in Zusammenfassung Intel VAAPI & edid.bin habe ich auf beiden Konfigurationen schon ausprobiert.

    Auf beiden Geräten kommt nach der Umstellung kein Bild mehr.

    Auf dem PC Monitor wird "Input not supported" angezeigt.


    xrandr -q liefert:


    Unter yavdr0.6 lief der Ton synchron.


    Gibt es Dateien, welche man von yavdr0.6 übernehmen kann oder Tipps für ein Vorgehen?


    /var/log/Xorg.1.log folgt.


    Mit freundlichen Grüßen

    Bernhard

  • yavdr0.6 Log /var/log/Xorg.1.log als Xorg.1.log.ya6.txt angehängt.

    yavdr0.7 Log /var/log/Xorg.0.log als Xorg.0.log.ya7.txt angehängt.


    In yavdr0.6 scheint keine Bildschirm Xorg vorhanden zu sein.


    Nach einer Neuinstallation von yavdr0.7 mit automatischer Intel Xorg Erkennung bleibt der Bildschirm auch schwarz.

    Xserver startet nicht.


    xranr -q gibt "Can't open display" aus.


    Die detektierte Intel Xorg ist:

  • Hast du Ubuntu 18.04 Server mit dem Alternate Installer ISO installiert? Siehst du den yaVDR-Bootsplash beim Starten? Mit dem "normalen" Server ISO und den cloud-init-tools klappt die Bildausgabe nicht.


    xranr -q gibt "Can't open display" aus.

    xrandr muss wissen, welches DISPLAY es nutzen soll, also bei yavdr-ansible z.B. xrandr -q -d :0

    In yavdr0.6 scheint keine Bildschirm Xorg vorhanden zu sein.

    Da sollte es eine /etc/X11/xorg.conf.yavdr geben (die nicht viel macht).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hast du Ubuntu 18.04 Server mit dem Alternate Installer ISO installiert? Siehst du den yaVDR-Bootsplash beim Starten? Mit dem "normalen" Server ISO und den cloud-init-tools klappt die Bildausgabe nicht.


    Upps, habe eventuell das falsche Iso erwischt. -> Prüfe das nochmal heute abend mit dem Alternate Iso.

    xrandr -q -d :0

    gibt folgendes aus:

    Weiteres heute abend nach der Prüfung der Installation.

  • Neuinstallation mit dem Alternate Ubuntu Server von http://cdimage.ubuntu.com/releases/18.04.1/release/...


    Verhalten ist dasselbe wie bei Verwendung des Daily Images von http://cdimage.ubuntu.com/ubun…ver/bionic/daily/current/...


    vdr bootet, zeigt das yavdr Boot Logo, dann wird der Bildschirm schwarz und es ist bei Mausbewegung kein Mauszeiger zu erkennen.


    Nach einmaligem kurzen Drücken auf die Power Taste am Rechner kommt der XOrg Output und der vdr reagiert auf Eingaben.


    Bild und Ton sind mehrere Sekunden asynchron (Ton zu spät).


    Xorg.0.log.ya7t.txt stimmt mit dem Xorg Log der zweiten Installation überein.


    Zusätzliche Info:

    Die yavdr0.7 Erst Installation (ca. von Mai 2018 mit Kernel 4.15.0-20) lief ohne Asynchronität (ohne Intel Xorg Erkennung).

    Die Synchronität von Bild und Ton ging jedoch mit einem apt update && apt dist-upgrade ca. im Oktober verloren.

  • Nach einmaligem kurzen Drücken auf die Power Taste am Rechner kommt der XOrg Output und der vdr reagiert auf Eingaben.

    Wie sieht denn das Log beim Booten aus?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hast du dem VDR schon eine channels.conf gegeben (ich sehe im Log keinen Tuning-Versuch des DVB-Frontends)? Ohne Empfang scheint es gerne mal Hänger des VDR zu geben.


    Du könntest noch explizit in der Konfiguration für softhddevice-vpp (/etc/vdr/conf.avail/softhddevice.conf) festlegen, dass er vaapi nutzen soll (-v va-pi), dann sollten die ersten beiden Zeilen aus dem Log verschwinden:

    Und beim Deinterlacing mit der Ivy Bridge GPU müsstest du mal durchprobieren, was da unterstützt wird.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo Seahawk,


    vielen Dank für die Tipps.

    Channels.conf war vorhanden, aber die Antenne nicht eingesteckt.


    Habe -v va-api in die softhddevice config eingefügt, wie vorgeschlagen -> vdr startet direkt mit Bild.

    Das ist prima.


    Leider driftet der Ton immer noch zum Bild.

    Ändern der deinterlacer Einstellung hilft nichts.

    Habe die Versuche mit ZDH HD unternommen (720p).


    Das Problem ist anscheinend, daß der Monitor keine 50 Hz kann.


    Es wundert mich nur, wieso yavdr0.6 am selben Monitor Synchron betrieben werden kann.

    Aus welche Info der yavdr0.6 Installation kann man die Unterschiede ableiten?


    Anbei ein neues Log nach der Korrktur der ersten beiden Punkte (erzeugt mit journalctl -b -l ).

  • Hast du den 60Hz Modus in den Einstellungen von softhddevice aktiviert?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)