Mal wieder Videocam und yavdr

  • Hallo, ich schaue auf dem yavdr-0.6 die selbst gedrehten Urlaubsvideos an. Von der Kamera erzeugte MTS-Dateien in 1080i kann ich mit ffmpeg und der Option "-bsf h264_mp4toannexb" direkt in einen VDR-TS umwandeln und problemlos wie jede andere TV-Aufnahmen abspielen.

    Wenn die Kamera aber in 1080p aufgenommen hat, gibt es bei der Wiedergabe Aussetzer im Ton.


    ffmpeg -i zeigt zu der 1080i-TS-Datei folgendes an:

    Code
    1. Input #0, mpegts, from '2018.02/2018-02-22.00.00.01-0.rec/00001.ts':
    2. Duration: 00:16:05.21, start: 1.440000, bitrate: 10712 kb/s
    3. Program 1
    4. Metadata:
    5. service_name : Service01
    6. service_provider: FFmpeg
    7. Stream #0:0[0x100]: Video: h264 (High) ([27][0][0][0] / 0x001B), yuv420p(top first), 1920x1080 [SAR 1:1 DAR 16:9], 25 fps, 50 tbr, 90k tbn, 50 tbc
    8. Stream #0:1[0x101]: Audio: ac3 ([129][0][0][0] / 0x0081), 48000 Hz, stereo, fltp, 256 kb/s

    und für die 1080p folgendes:

    Code
    1. Input #0, mpegts, from '2018.06/2018-06-18.00.00.01-0.rec/00001.ts':
    2. Duration: 00:11:44.48, start: 1.420000, bitrate: 22649 kb/s
    3. Program 1
    4. Metadata:
    5. service_name : Service01
    6. service_provider: FFmpeg
    7. Stream #0:0[0x100]: Video: h264 (High) ([27][0][0][0] / 0x001B), yuv420p(progressive), 1920x1080 [SAR 1:1 DAR 16:9], 50 fps, 50 tbr, 90k tbn, 100 tbc
    8. Stream #0:1[0x101]: Audio: ac3 ([129][0][0][0] / 0x0081), 48000 Hz, stereo, fltp, 256 kb/s

    Woran kann das liegen, was kann ich tun, damit auch der Ton bei 1080p nicht stockt?


    Gruß,

    ChrisF

  • was ist Dein Ausgabedevice? Falls es die 6400 HD-FF-Karte sein sollte: die kann 1080p nicht mit 50Hz wiedergeben.

    Ansonsten: Laufen die TS-Dateien denn mit anderen Programmen wie mpv sauber?

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), KNC One DVB-C, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 18.04 per SSD
    VDR 2: ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, passive Asus GT610, Cine CT V6, KNC-One DVB-C, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 18.04 per SSD

  • Noch ein paar zusätzliche Infos zu dem Problem:

    Im syslog tauchen bei der stockenden Tonwiedergabe folgende Meldungen auf:


    Vermutlich habe folgende Zeilen mit dem Problem zu tun:

    Code
    1. Jan 28 14:55:11 vdr vdr: video: audio/video difference too big
    2. ...
    3. Jan 28 14:55:12 vdr vdr: audio/alsa: avail underrun error? 'Datenübergabe unterbrochen (broken pipe)'


    Wenn ich mich richtig erinnere, haben wir den Film nach dem Urlaub im Juni einmal ruckelfrei ansehen können. Die seit dem eingespielten Updates habe ich bzgl. Kernel und nvidia-Treiber wieder zurückgerollt, um wieder die Versionen vom Juni zu bekommen. Aber da es jetzt immer noch ruckelt, ist wohl noch ein anderes Paket aktualisiert worden. Welche Pakete sind an der Tonausgabe beteiligt?


    Gruß,

    ChrisF

  • warum wird hier jede Sekunde ein GrabImage ausgeführt?

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), KNC One DVB-C, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 18.04 per SSD
    VDR 2: ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, passive Asus GT610, Cine CT V6, KNC-One DVB-C, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 18.04 per SSD